SPECIAL: Sony präsentiert die neuen True Wireless Kopfhörer WF-1000XM4

Die Sony WF-1000XM3, die wir im Herbst 2019 im Test hatten, erhalten einen Nachfolger. Die True Wireless In-Ears haben uns damals mit ausgezeichneten akustischen Eigenschaften sowie tadellosem Noise-Cancelling überzeugt. Einige kleine Kinderkrankheiten, z.B. bezüglich der Verbindungsstabilität, mussten wir damals leider entdecken - und diese wurden beim neuen WF-1000XM4 hoffentlich endgültig ausgebügelt. Dafür soll u.a. der neue Prozessor V1 verantwortlich sein, der zudem die ohnehin sehr gute aktive Geräuschunterdrückung weiter optimiert und auch akustisch ein nochmals besseres Ergebnis liefern möchte. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit beachtlichen 8 Stunden an. Darüber hinaus gibt es attraktive Zusatz-Features wie Speak-to-Chat, LDAC, geringe Latenz sowie eine kompaktere Formensprache.

Aktives Noise Cancelling

Mit "branchenführendem" Noise Cancelling, hoher Akkulaufzeit und einer perfekten, individuellen Anpassung an jedes Ohr möchte der WF-1000XM4 von Sony die Konkurrenz regelrecht an die Wand spielen. Das Noise Cancelling ist laut Prozessor V1 noch wirkungsvoller - der Prozessor baut auf Sonys eigenem QN1e auf. Er soll mit optimierter Geräuschminimierungsleistung und der Bluetooth "System on Chip"-Technologie das beste Noise Cancelling am Markt bieten. Zeitgleich aber weniger Strom verbrauchen als sein Vorgänger.

Sony WF-1000XM4

Weißes Modell

Die "duale Geräuschsensortechnologie" von Sony arbeitet mit zwei Mikrofonen an jedem Ohrhörer. Dabei ist eines nach vorne und eines nach hinten ausgerichtet, um die Umgebungsgeräusche möglichst präzise zu erfassen. Noch effektiver soll diese Geräuschminimierung durch eine neu entwickelte 6mm Treibereinheit mit 20% größerem Magnetvolumen werden. Das vergrößerte Volumen und die "High-Compliance-Membran" sollen die Leistung in den tiefen Frequenzen verstärken und ein hochpräzises Unterdrückungssignal für diesen Frequenzbereich realisieren.  

Sony Prozessor V1

Schon die Ohrstöpsel des WF-1000XM4 an sich wirken geräuschisolierend. Sie bestehen aus einem Polyurethan-Schaumstoff, der weich und elastisch ist und die Kontaktfläche zwischen Ohrstöpsel und Gehörgang maximiert. Bereits in passiver Manier wird der Schall hier gut isoliert und störende Geräusche reduziert. Mit einher dient die verbesserte Haftung auch einem optimierten Sitz der In-Ears.

Für windige Tage hat der Sony True Wireless Kopfhörer einen eigenen Modus. "Automatische Windgeräuschunterdrückung" erkennt ohne weiteres Zutun windiges Wetter und unterdrückt diese Nebengeräusche automatisch.

LDAC und DSEE Extreme

Mit LDAC unterstützt der neue WF-1000XM4 auch HiRes-Audio-Wiedergabe. LDAC ist in der Lage Daten mit einer maximalen Bandbreite von 990 Kbit/s zu übertragen und so die Qualität einer Kabelverbindung per Funk zu realisieren. Voraussetzung ist allerdings, dass auch der Zuspieler LDAC unterstützt. Der integrierte V1 Prozessor soll die akustische Performance in Kombination mit den 6mm großen Treibern weiter optimieren. Neben LDAC wird auch DSEE Extreme verarbeitet.

Case geschlossen in Weiß

DSEE Extreme, die "Digital Sound Enhancement Engine" nutzt Edge-AI, um komprimierte digitale Musikdateien in Echtzeit zu verbessern. Dabei werden Instrumente, Genres und einzelne Elemente jedes Musikstücks dynamisch erkannt. Die Optimierung erfolgt dabei zum Großteil bei den Höhen, die bei der Komprimierung besonders in Mitleidenschaft gezogen werden.

Speak-to-Chat

Die Speak-to-Chat-Funktion wurde beim Overear-Kopfhörer WH-1000XM4 eingeführt. Wir hatten die Komponente Ende 2020 im Test und konnten uns von der Funktionsweise selbst überzeugen. Damit lassen sich kurze Gespräche führen, ohne die Ohrhörer abzunehmen. Beginnt man mit dem Sprechen, sorgt Speak-to-Chat dafür, dass binnen einem kurzen Moment die Musikwiedergabe stoppt und der Kopfhörer auf Umgebungsgeräusche umschaltet. Man kann sich also auch mit eingesetzten Ohrhörern unterhalten. Sobald das Gespräch dann beendet ist, startet die Musikwiedergabe automatisch erneut. Die Funktion basiert auf der Precise Voice Pickup-Technologie. Vier Mikrofone und Sensoren werden dabei mit Audiosignalverarbeitung kombiniert und insgesamt soll ein schnell agierendes, zuverlässiges System realisiert werden.

Die WF-1000XM4 in Weiß

Ebenfalls in den WF-1000XM4 integriert ist der Quick Attention-Modus. Möchte man unterwegs z.B. eine Durchsage hören, legt man nur den Finger auf den linken Ohrhörer und es werden augenblicklich die Lautstärke verringert und Umgebungsgeräusche durchgelassen.


Auf Wunsch kann man auch die "adaptive Geräuschsteuerung" aktivieren. Mit dieser Funktion wird automatisch erkannt, wo sich der Nutzer gerade befindet und was er tut. Das kann ein Spaziergang sein, die Fahrt zum Arbeitsplatz, warten oder auf Reisen sein. Das Feature passt dann die Einstellungen für Umgebungsgeräusche an und soll perfekten Hörgenuss gewährleisten. Die adaptive Geräuschsteuerung soll auch lernen, Orte zu erkennen, die der Anwender häufig aufsucht. Der Klang wird dann z.B. an die Umgebung des Arbeitsplatzes, des Fitness-Studios, o.ä. abgestimmt.

Mittels eines Näherungssensors wird die Wiedergabe auch gestoppt, wenn man einen der beiden Ohrhörer aus dem Ohr entfernt. Wird der zweite Ohrhörer wieder eingesetzt, wird die Musikwiedergabe fortgesetzt.

Bessere Sprachqualität durch Beamforming und Knochenschallsensor

True Wireless In-Ears

Die bereits angesprochene Precise Voice Pickup-Technologie des WF-1000XM4 soll beim Freisprechen in Kombination mit den integrierten Mikrofonen und einem Knochenschallsensor maximale Sprachqualität bieten. Die Stimme soll bei Telefonaten besonders klar und präzise erfasst werden. Durch Beamforming und einer Kalibrierung werden laut Sony ohnehin nahezu ausschließlich Geräusche aus dem Mund des Sprechers erfasst - dank verbessertem Signal-Rausch-Verhältnis jedes Wort, selbst bei vielen Nebengeräuschen. Der Knochenschallsensor nimmt Vibrationen der Stimme auf und registriert keine Umgebungsgeräusche, um die Sprachqualität weiter zu optimieren. Nicht zuletzt sorgt das aktive Noise Cancelling dafür, dass man den Gesprächspartner stets sauber und deutlich hört.

Passform

Kompakteres Case

Sony sammelt seit der Einführung des weltweit ersten In-Ear-Kopfhörers im Jahr 1982 (MDR-E252) große Mengen an Daten zu Ohrformen aus aller Welt. Die Ergebnisse dieser Forschungsarbeit kommen natürlich beim WF-1000XM4 zum Tragen. Ein neues ergonomisches Oberflächendesign sorgt für einen besonders stabilen Sitz. Den richtigen und passenden Ohrstöpsel soll man nun mit der Sony Headphones Connect App noch leichter finden. Die App führt einen durch einige einfache Messschritte und ermittelt dann die richtige Größe der geräuschisolierenden Ohrstöpsel.

Tragekomfort durch geringes Gewicht: der WF-1000XM4 ist kleiner und leichter als der Vorgänger. Rund 10% gegenüber dem früheren Modell spart man bei den Abmessungen ein. An akustischer Qualität und Akkulaufzeit soll aber nichts eingebüßt werden. Das Lade-Etui im Lieferumfang soll sogar um 40% geschrumpft sein.

Geringere Latenz

Explosionsdarstellung

Der neue Prozessor V1 samt einer Optimierung des Übertragungsalgorithmus soll eine noch stabilere Verbindung mit geringerer Anfälligkeit von Tonaussetzern ermöglichen. Selbst in schwierigen Umgebungen will der WF-1000XM4 eine klare und zuverlässige Verbindung etablieren. Dank der geringen Übertragungslatenz eignet sich der Kopfhörer laut Sony auch ideal, um TV-Sendungen und Filme anzusehen. Die drahtlose Verbindung soll die Bildschirmanzeige präzise mit der Audioausgabe der In-Ears synchronisieren.

Kabelloses Laden

Die Akkulaufzeit von 8 Stunden hört sich schon beeindruckend an. Das Lade-Etui soll weitere 16 Stunden für eine kombinierte Laufzeit von 24 Stunden beinhalten. Mittels Schnellladung reichen den WF-1000XM4 fünf Minuten für ca. 60 Minuten Wiedergabe. Per Sony Headphones Connect App wird man benachrichtigt, wenn der Ladezustand des Etuis unter 30% sinkt.

Mit Qi-Technologie kann der neue Sony Kopfhörer auch völlig kabellos aufgeladen werden. Auch ein Smartphone mit Qi-Technologie kann zum Laden der TWS In-Ears und des Lade-Cases verwendet werden (kompatibles Smartphone vorausgesetzt, z.B. Xperia 1 III mit Battery-Share-Funktion).

Case geschlossen in Schwarz

IPX4-Standard

Die WF-1000XM4 sind nach IPX4-Standard zertifiziert und weder Schweiß noch Spritzwasser sollte zu Problemen führen.

Pairing und Steuerung

Die WF-1000XM4 unterstützen Google Fast Pair. Ein Fingertipp reicht aus, um sich mit Android-Komponenten zu koppeln. Auch lässt sich das Feature zum Auffinden der True Wireless In-Ears verwenden und zeigt den Ladestand an. Microsoft Swift Pair ist auch an Bord und soll die Verbindung mit Windows 10-Geräten erleichtern.

Kompatibilität zu Sprachassistenten ist integriert. Mit "Hey Google" und "Alexa" aktiviert man den jeweiligen Dienst.

Touch-Steuerung an den In-Ears

Mittels Berührungssteuerung kann man die Geräuschminimierung, den Ambient Sound-Modus und den Quick Attention-Modus aktivieren. Ebenso Titel überspringen, die Musik anhalten oder die Wiedergabe starten.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz geht Sony mit einer kunststofffreien Verpackung des WF-1000XM4 an. Um die Abfallmenge möglichst zu reduzieren werden 99% der Papierverpackung (Ausnahme: Etiketten) aus recycelten und nachhaltigen Materialien hergestellt, die speziell für Sony entwickelt wurden.

360 Reality Audio

Obligatorisch bietet der WF-1000XM4 Unterstützung für Sony 360 Reality Audio. Ein Android- bzw. iOS-Gerät, auf dem eine entsprechende App eines teilnehmenden Streaming-Dienstes installiert ist, wird dafür benötigt. Zusammen mit der Sony Headphones Connect App soll ein individuelles, immersives Musikfeld geschaffen werden, das perfekt für den einzelnen Nutzer optimiert ist.

Sony WF-1000XM4

Preis und Verfügbarkeit

Der Sony WF-1000XM4 ist ab Juni 2021 in Schwarz und Silber zur UVP von 279 Euro erhältlich. Im Lieferumfang befinden sich geräuschisolierende Ohrstöpsel in drei Größen sowie ein USB-C-Ladekabel.

 

Special: Philipp Kind
Bilder: Sony
Datum: 10.06.2021

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK