News

8k-Tests beim Wimbledon-Tennis-Turnier 2015

Beim diesjährigen Tennis-Turnier in Wimbledon testet das japanische Fernsehen NHK die Produktion mit 8k-Auflösung (7680 x 4320 Pixel). Einzelne Tennis-Matches werden mit 8k-Auflösung aufgezeichnet und stehen vor Ort als Demo zur Verfügung. Eine 8k-Übertragung via Satellit ist nicht geplant. Die Tests dienen u.a. zur Vorbereitung des 8k-Sendebetriebs in Japan, der ab der Olympiade 2020 regulär stattfinden soll.

Verschiedene Hersteller haben bereits 8k-Kameras entwickelt und diese weiter verbessert. So konnte NHK seine in Zusammenarbeit mit Ikegami entwickelte Studio-Kamera auf ein Zehntel der Größe des ersten Modells aus dem Jahr 2002 reduzieren. Weitere Anbieter von 8k-Kameras sind z.B. Hitachi und RED.

Um von der größeren 8k-Auflösung auch wirklich einen sichtbaren Vorteil zu haben sind noch größere Bilddiagonalen als bei 4k erforderlich. Deswegen spielen die Hersteller auch mit Vorstellungen, z.B. eine komplette Wand als Display zu nutzen. Das benötigt natürlich auch erst einmal den entsprechenden Platz und dürfte somit auch ganz praktische Hürden beinhalten. Der 8k-Testbetrieb soll in Japan voraussichtlich bereits 2016 beginnen.

|

Weitere News
  ZURÜCK