Vinyl-Finetuning: So kommt der optimale HiFi-Sound aus dem Plattenspieler

Vinyl Finetuning 01"

Die Schallplatte erlebte in den letzten Jahren ein Comeback und ist keine kurzlebige Retro-Welle geblieben sondern wird durch viele LP-Neuveröffentlichungen von großen und kleinen Künstlern auf Vinyl am Leben erhalten. Zudem gibt es viele mit Aufwand produzierte Neuauflagen alter Alben und für Sammler stehen zahlreiche Sondereditionen zur Auswahl. Ganz gegen den großen Trend mit Streaming-Diensten oder Multiroom-Systemen wie Amazon Echo, Sonos, Heos (Denon/Marantz) oder Yamaha MusicCast kehrt eine über hundert Jahre alte Technik wieder zurück in die Wohnzimmer. Wir geben an dieser Stelle einige Tips zum Neu- und Wiedereinstieg in das Musikhören mit Schallplatten.

Alter oder neuer Plattenspieler?

Nach dem Siegeszug der CD in den 1980er Jahren waren für lange Zeit in erster Linie hochpreisige High End-Geräte oder Plattenspieler für DJs am Markt erhältlich. Die Auswahl an Plattenspielern ist in den letzten Jahren durch die Rückkehr von Marken wie Technics oder Thorens wieder größer geworden. Zugleich gibt es noch immer eine große Auswahl von gebrauchten Plattenspielern, die zu günstigen Preisen erhältlich sind. Im Unterschied zu vielen anderen Hi-Fi-Produkten enthalten Plattenspieler vergleichsweise wenig Elektronik, die im Lauf der Jahre kaputt gehen kann, so dass selbst Plattenspieler, die jahrelang auf Dachböden verschwanden, oft mit relativ wenig Aufwand zu reaktivieren sind. Die populären Technics SL-1200-Plattenspieler wurden so robust gebaut, dass viele Geräte selbst nach 30-40 Jahren immer noch problemlos funktionieren. Trotzdem sollten gebrauchte Geräte möglichst einer Wartung unterzogen werden, um Störungen zu vermeiden, die z.B. durch ausgehärtete Fette entstehen können. Knarzende Schalter und Regler können meist mit Kontaktspray wieder fit gemacht werden.

Neue Plattenspieler verfügen im Unterschied zu den Oldies auch oft über einen integrierten Phono-Vorverstärker, der den Anschluss an Verstärker ohne eigenen Phono-Anschluss über einen Line-Eingang ermöglicht. Außerdem gibt es auch einzelne Plattenspieler, die über einen USB-Anschluss die Verbindung mit einem Computer ermöglichen, um z.B. Schallplatten zu digitalisieren.

Technics Sl1210mk7 1

Viele ältere Plattenspieler bieten hingegen einen besseren Bedienkomfort als heutige Modelle. Ein großer Teil der neuen Plattenspieler ist für einen manuellen Betrieb ausgelegt und selbst eine automatische Tonarmrückführung am Ende der Schallplatte mit Endabschaltung ist keineswegs selbstverständlich. Vollautomatische Plattenspieler, die per Knopfdruck automatisch die Wiedergabe starten und den Tonarm am Beginn der Platte absenken, werden heute nur von wenigen Herstellern angeboten. Es gibt sie aber noch und der neue Dual CS 529-Plattenspieler lässt sich sogar über eine Bluetooth-App steuern.

Neuer Riemen

Anzeige

Plattenspieler werden sowohl mit Riemenantrieb als auch Direktantrieb angeboten. Während der Antriebsmotor auch nach Jahren noch einwandfrei funktionieren kann, sind viele Gummi-Riemen im Laufe der Jahre entweder ausgeleiert oder teilweise sogar zu einer klebrigen Masse geworden, weil sich die Gummimischung aufgelöst hat. Es gibt aber zahlreiche Händler, die für die meisten Plattenspieler neue Antriebsriemen anbieten. Vor der Montage sollte darauf geachtet werden, eventuelle klebrige Rückstände vollständig zu entfernen, um Gleichlaufschwankungen zu verhindern.

Besserer Klang mit neuem Tonabnehmer und Nadel

Zu den wichtigsten Elemente eines Plattenspielers gehören der Tonabnehmer und die Nadel, die möglichst genau den in den Rillen der Schallplatte gespeicherten Toninformationen folgen sollte um diese mit Hilfe von Magneten und Spulen wieder in Schall zu verwandeln. Tonabnehmer gibt es zu Preisen ab 20 EUR bis zu mehreren Tausend EUR. Nicht nur für Besitzer alter Plattenspieler lohnt sich ein Upgrade sondern auch bei brandneuen Geräten lässt sich der Klang durch einen besseren Tonabnehmer oder auch einfach den Austausch der Nadel optimieren, die meist in einer kleinen Kunststoffhalterung zur Befestigung am Tonabnehmer steckt.

Gerade im Einstiegssegment befindet sich im Lieferumfang von Plattenspielern oft nur ein Tonabnehmer mit einfacher sphärischer Nadel, die mit ihrer runden Form das klangliche Potential der Schallplatte nur bedingt ausschöpft. Besser sind Tonabnehmer mit elliptischer Nadel, die auch tiefere Bereiche der Rillen erreichen und mehr Kontaktfläche bieten was die Wiedergabe klarerer Höhen und weniger Verzerrungen ermöglicht. Die Flagschiffe sind Tonabnehmer mit sogenannten "Microline" und "Shibata"-Schliffen, die aber auch preislich wesentlich höher angesiedelt sind als einfache elliptische Nadeln.

Vinyl Finetuning 02

Audio Technica AT-VM95 ML

Wir haben die Audio-Technica AT-VM95-Serie als günstigen Tonabnehmer zum Upgrade ausgewählt, der mit verschiedenen Nadeltypen angeboten wird. Die einfachste Form ist der AT-VM95C mit konischer Nadel, der ab 35 EUR erhältlich ist. Audio-Technica bietet in dieser Serie aber noch zahlreiche weitere Tonabnehmer mit elliptischer (AT-VM 95 E & AT-VM 95 EN), Microline (AT-VM 95 ML) oder Shibata-Nadel (AT-VM 95 SH) an, die sich in einem Preisbereich von rund 50 bis 180 EUR bewegen. Die Nadeln lassen sich auch nachträglich auf einen AT-VM 95-Tonabnehmer setzen, da dieser in der gesamten Serie gleich ist und alle Nadeln untereinander ausgetauscht werden können. Die einzeln erhältlichen AT-VMN95 Nadeln können auch auf älteren AT-95-Tonabnehmern eingesetzt werden, mit denen immer noch einige Plattenspieler ausgeliefert werden.

Anzeige


Der Aufpreis für die teureren Nadeln relativiert sich wieder durch die längere Lebensdauer. So empfiehlt Audio-Technica z.B. den Austausch konischer Nadeln nach ungefähr 500 Stunden, für elliptische nach 300 Stunden, Microlinear-Nadeln nach 1000 Stunden und Shibata-Nadeln nach rund 800 Stunden. Der AT-VM 95 ML für rund 150 EUR bietet somit in dieser Serie von Audio Technica nicht nur das beste Preis/Leistungsverhältnis sondern auch die besten Allround-Qualitäten.

Im Vergleich zu Tonabnehmern mit einfacher Rundnadel löst dieser vor allem im Hochtonbereich mehr Details auf und sorgt dadurch für ein besseres Stereo-Klangbild. Vor allem ist der Tonabnehmer nahezu immun gegen Verzerrungen im Hochtonbereich bei scharfen S-Lauten. Und weil der kleine Diamant in tiefere Bereiche der Rillen eindringt, spielt er auch viele ältere Schallplatten mit oberflächlichen Beschädigungen störungsärmer ab als eine konische Nadel. Wer sich mit dem Knacksen von Schallplatten nicht als unvermeidbarem Retro-Element abfinden möchte bekommt mit dem AT-VM 95 ML einen sauberen Klang geboten, der die systembedingten Nachteile von Schallplatten deutlich lindert.

Tonabnehmer

Nadel

Anzeige

Plattenspieler mit SME-Anschluss ermöglichen den einfachen Austausch des Tonabnehmers, da die Headshell für die Montage einfach vom Tonarm abgeschraubt werden kann. Der Einbau eines Tonabnehmers in eine Headshell ist dennoch eine etwas fummelige Angegelegenheit, weil sehr kurze Kabel mit Klemmkontakten auf die vier Pins des Tonabnehmers mit nur wenig Abstand zueinander geschoben werden müssen und gleichzeitig Vorsicht erforderlich ist, um die Nadel nicht zu beschädigen. Daher sollten Arbeiten nur mit aufgesetztem Nadelschutz oder abgezogener Nadel vorgenommen werden.

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK