SPECIAL: LG G8X ThinQ Smartphone mit Dual-Screen-Hülle

LG hat das eigene Konzept des Falt-Smartphones ebenfalls nochmals deutlich optimiert. Die erste Version hat nur den Weg auf den asiatischen Markt gefunden, allerdings hatte man hier - ähnliche wie Samsung mit dem Galaxy Fold - mit Kinderkrankheiten und nicht ganz so durchdacht erscheinenden Features zu kämpfen. Das neue LG G8X ThinQ hingegen soll auch in Deutschland erhältlich sein..

LG G8X ThinQ

Querformat

Am grundsätzlichen Baukonzept hat sich nichts geändert. Das LG G8X ThinQ besteht aus einem „normalen“ Smarthone, das sich mit einer Dual Screen Hülle aufpeppen lässt. Der Nutzer hat dann Zugriff auf zwei identische 6,4-Zoll-Bildschirme, die miteinander gekoppelt sind – das spart Kosten und soll auch weniger anfällig sein.

Die Entwickler schraubten aber nach eigenen Angaben des Herstellers noch an vielen weiteren Ecken und Enden. Dank des „360 Freestop“-Scharniers lassen sich die Displayinhalte aus jedem Winkel betrachten – wie bei einem Laptop. Endlich wurde auch an ein Cover Display mit einer Bildschirmdiagonale von 2,1 Zoll (5,33 cm) gedacht), sodass Nutzer Infos, wie Uhrzeit, Datum, Ladezustand oder andere Benachrichtigungen ablesen können, ohne das Smartphone aufklappen zu müssen.

2,1" Cover Display

Zocken im Querformat

Ebenfalls sehr nützlich: Im Display befindet sich nun ein integrierter Fingerabdrucksensor zum Entsperren des G8X ThinQ. Stark überarbeitet wurde auch die 32-MP-Selfie-Kamera mit einem 1.6μm Sensor, der auch unter schwierigen Lichtverhältnissen klarere, schärfere Selfie-Aufnahmen ermöglichen soll. Besonders cool: Es ist erstmals möglich, bei der Aufzeichnung von Videos zwischen Selfie- und Hauptkamera zu wechseln.

LG legt wohl auch viel Wert auf Klang und so sorgen nun zwei leistungsfähige Lautsprecher sowie ein 32-Bit Quad DAC für einen kräftigen und ausgewogenen Stereoklang. Ganz wichtig ist aber vor allem die verbesserte Benutzeroberfläche (LG  UX  9.0) mit einem  übersichtlicheren  Design, modernisierten Icons und zusätzlichen Menüpunkten, wie der  Anruftastatur, Anruflisten, und Kontakten, die am unteren Rand des Displays platziert sind, sodass Nutzer sie mit nur einer Hand erreichen können.

Anzeige

LG G8X ThinQ mit Dual-Screen-Hülle

Die Vorteile lassen sich auch beim Browsen gut erkennen. Surft man beispielsweise hochkant, kann man bei Amazon durch eine Liste scrollen und sich das angeklickte Produkt auf dem anderen Display parallel groß anzeigen lassen, sehr praktisch.

Wann der clevere Funker genau erhältlich sein wird, darüber schweigen die Koreaner leider noch, aber zumindest der ungefähre UVP ist nun bekannt. Das Smartphone LG G8X ThinQ kostet rund 749 Euro und die Dual Screen Hülle moderate 249 Euro – das Tandem soll somit nur etwa halb so viel kosten wie ein Samsung Galaxy Fold.

Fazit

Im zweiten Anlauf zeigt das Dual Screen Konzept nun seine Stärken. Sicherlich: Das Duett ist nicht so exklusiv wie das Galaxy Fold und die Inhalte werden häufig unterbrochen, aber dennoch scheint der praktische Nutzwert des LG G8X hoch.

 

Special: Ulf Schneider
Datum: 21.09.2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  • Archive


  • Kategorien

    • NEWS
    • TEST + TECHNIK
    • REVIEWS
    • ANGEBOTE




    Link-Partner

  •   ZURÜCK