SPECIAL: Denon Vollverstärker und CD-Player der 600NE-Serie für ambitionierte HiFi-Einsteiger

Denon präsentiert den PMA-600NE Stereo-Vollverstärker und den DCD-600NE CD-Player und nimmt HiFi-Einsteiger ins Visier, die den Sprung zu hochwertigem Stereo-Sound zu vertretbaren Preisen wagen möchten. Der Hersteller bezeichnet die Kombination der Komponenten als "erste Wahl" für alle, die ihr erstes 2-Kanal-System aufbauen möchten. Moderne, vielfältige Anschlussmöglichkeiten, ausgezeichneter Sound und eine problemlose Bedienung sollen die Geräte mit sich bringen. PMA-600NE und DCD-600NE sind ab Mitte September zur UVP von 399 Euro und 279 Euro in Schwarz und Premium-Silber erhältlich.

DCD-600NE und PMA-600NE in Schwarz

PMA-600NE mit Fernbedienung

Sehen wir uns zunächst den Vollverstärker an. Der PMA-600NE liefert 70 Watt pro Kanal an 4 Ohm (1 kHz, 0,7% Klirr) und kann so auch mit etwas anspruchsvolleren Schallwandlern kombiniert werden. Der Denon Advanced High Current-Leistungsverstärker mit Hochstrom-Leistungstransistoren in Gegentaktschaltung soll nicht nur für viel Kraft, sondern auch hohe Präzision und feiner Detaillierung sorgen. Auch dem inneren Aufbau soll man die günstigere Preisklasse nicht anmerken. Die Verstärkerschaltung bietet einen Frequenzgang bis 100 kHz, die Schaltung für die Lautstärke unterdrückt Rauschen im Verstärker und für hochauflösende Audio-Dateien sitzt ein 192 kHz/24-Bit DA-Wandler (PCM5141) im Gerät. Der Haupttrafo ist mit getrennten Netzteilen für Audioschaltungen und Regelkreise ausgestattet, um eine gegenseitige Beeinflussung zu minimieren. 

PMA-600NE einzeln

Rückseite

Zwei optische und ein koaxialer Digitaleingang sitzen auf der Rückseite, ebenso zahlreiche analoge Cinch-Schnittstellen sowie ein Subwoofer Pre-Out. Auch ein Recording-Ausgang ist vorhanden. Trotz der günstigen Preisklasse sind die Lautsprecher-Terminals hochwertig ausgeführt, vergoldet und gekapselt. Die digitalen Eingänge unterstützen PCM-Signale bis 192 kHz/24-Bit. Im Analogmodus arbeitet der PMA-600NE als reiner Analogverstärker und schaltet digitale Schaltkreise und Bluetooth komplett ab, während die Musik der analogen Quelle wiedergegeben wird. Das gehört in dieser Preiskategorie keinesfalls zum Standard-Repertoire.

Der Phono-Vorverstärker verarbeitet Quellen mit MM-Tonabnehmer. Die Schaltung ist laut Hersteller gegenüber anderen komplexen Schaltungsstrukturen einfacher und wirkt sich positiv auf die akustische Performance aus. Ein Kopfhörerausgang ist an Bord und Balance, Bass und Höhen können direkt am Gerät justiert werden. Außerdem gibt es einen "Source Direct"-Modus für unbearbeiteten Sound und den kürzesten Signalwegen. Im Audioschaltkreis kommt zudem Denons "Signal Level Divided Construction" zum Einsatz. Dabei werden die Audiosignale nach Pegel getrennt und sollen so sehr sauber und ohne Interferenzen ausgegeben werden.

Beide Geräte nebeneinander

Einzeln in Premium-Silber, die Front besteht aus Aluminium

Als idealer Kompagnon für den PMA-600NE Vollverstärker sieht Denon den CD-Player DCD-600NE. Eine vibrationsarme Gehäusekonstruktion, AL32 Processing und ein innovatives Schaltkreisdesign sollen das Gerät auszeichnen. Mittels Interpolations-Algorithmen soll die Wellenform des Signals geglättet und Informationen wiederhergestellt werden können, die beim digitalen Aufnahmeprozess verloren gingen.

In Schwarz mit Fernbedienung

Rückseite

Zur Klangqualität sollen weiterhin die vibrationsarme Gehäusekonstruktion und weiterentwickelte Schaltungen mit verkürzten Signalwegen beitragen. Die Leistungstrafos sind unmittelbar über den Dämpfern verbaut, was Vibrationen verhindern soll. Zudem liegt der Trafo besonders niedrig, so dass auch Vibrationen, die das Chassis umgeben, reduziert werden. Der CD-Mechanismus, das Chassis und die Füße sind durch einen Metallbügel miteinander verbunden, was wiederum Resonanzen reduziert.

PMA-600NE und DCD-600NE

Der DCD-600NE kann analog via Cinch oder digital per optischem Ausgang mit einem Verstärker verbunden werden. Mittels Pure Direct-Modus werden digitaler Ausgang und Display abgeschalten, um weitere Störeinflüsse vermeiden zu können. Der DCD-600NE unterstützt neben konventionellen Silberlingen auch CD-R/RW, MP3 und WMA.

 

Special: Philipp Kind
Bilder: Denon
Datum: 27.08.2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK