PREVIEW: Dreiwege-Standlautsprecher Quadral Aurum Montan 9 - Leistungsstärke in bester Aurum-Tradition?

Pro Stück kostet die Quadral Aurum Montan 9 in den Farbgebungen Schwarz Hochglanz, Weiß Hochglanz oder Nussbaum Furnier 3.200 EUR - das ist auf der einen Seite ein stolzer Preis, auf der anderen Seite aber doch noch von der eine Nummer größeren Aurum Vulkan 9 entfernt, die pro Stück in den "Basis-Farbvarianten" auf 5.000 EUR pro Stück kommt.

Hochwertiges Finish und verchromtes Metall mit dem Modellschriftzug

Kanten hinten

Aus seitlicher Perspektive

Komplett von der Seite

Die Montan 9 präsentiert sich hinsichtlich der Verarbeitungsqualität auf dem identischen hohen Level. So sieht das Unibody-Gehäuse ohne separat angebrachte Schallwand schick aus, die Ecken sind extrem sauber gearbeitet. Das im Falle unseres Test-Lautsprechers hochglänzend weiße Finish der Oberflächen überzeugt ebenfalls durch hohe Qualität.

Doppelbass hinter Gittern

Basschassis einzeln

quSENSE-Bändchen

Altima-Mitteltöner

Optisch Geschmacksache sind die "Gitterstäbe" über den beiden jeweils 180 mm messenden Bass-Chassis mit Altima-Membran. Diese können nicht entfernt werden und sind bewusst als Stilmittel eingesetzt.

Dahinter sitzt die Frequenzweiche

Terminals

Die Rückseite der Montan 9 weist ebenfalls aus Sicht der Verarbeitung keinerlei Schwächen auf. Mit vielen Schrauben gesichert ist das Board, auf dem sich auf der Innenseite die Frequenzweiche befindet. Die Bi-Wiring-Terminals zum Anschluss der Lautsprecherkabel sind, wie wir es von Aurum-Produkten kennen, leichtgängig und hochwertig. Die Montan 9 arbeitet, wie auch die Titan 9 und die Vulkan 9, nach dem Druckkammer-Bassreflex-Prinzip. Der 3-Wege-Lautsprecher bietet einen Übertragungsbereich von tiefen 26 Hz bis hoch auf 65 kHz. Damit eignet sich die Montan 9 perfekt auch für Hi-Res-Audiodateien mit erweitertem Dynamik- und Frequenzumfang. Im Hochtonbereich setzt Quadral auf den in Hannover entwickelten und produzierten quSENSE-Bändchenhochtöner. Bändchenhochtöner sind extrem leicht, aufgrund der enorm geringen zu bewegenden Masse sprechen sie auch bei kleinsten Impulsen an. Als Mitteltöner verwendet das Traditionsunternehmen ein 155 mm Chassis mit Altima-Membran. Das extrem steife Gehäuse mit aufwändigem Inneren bietet allen Chassis beste Arbeitsbedingungen, die Frequenzweiche besteht aus selektierten, langzeitstabilen Bauteilen. Quadral gibt eine Nennbelastbarkeit von 250 und eine maximale Belastbarkeit von 400 Watt an. Die Übergangsfrequenzen liegen bei 320 und bei 3.100 Hz. Der Wirkungsgrad ist mit 87 db (1W/1m) ordentlich, aber nicht sensationell. Die Nennimpedanz gibt Quadral mit 4 Ohm an. Bei den Abmessungen zeigt sich, dass die Montan 9 durchaus wohnzimmertauglich ist und nicht extrem dominant auftritt. 111 cm hoch, 25 cm breit und 39 cm tief ist die Standbox. Das Gewicht pro Lautsprecher geben die Hannoveraner mit 39 kg an. 

Anzeige

Klang

Wie schlägt sich die Montan 9 in den Klangtestreihen? Klare Antwort: Souverän. Gerade Tracks von Diana Krall liegen dem Lautsprecher ungemein. Denn bei 2The Look Of Love", "Garden In The Rain" und bei "Desperado" trumpft die Montan 9 mit typischen Aurum-Tugenden auf. So ist die Hochtonwiedergabe sehr brillant, aber gleichzeitig angenehm. Eine nicht nur praxistaugliche Mischung, sondern darüber hinaus auch bestens geeignet, um Feinheiten schön herauszuhören. Auch, wenn es bei einem Bändchenhochtöner nicht so einfach ist, einen nahtlosen Übergang zu den Mitten sicherzustellen: Quadral hat dies, wie auch bei Vulkan 9 und Titan 9, bei der Montan 9 mit Bravour geschafft.

Das gesamte Klangbild ist nahtlos, homogen, und sehr kultiviert. Die charakteristische Stimme Dianas bekommt genau das richtige Maß an Entfaltungsspielraum eingeräumt. Filigran, plastisch ertönt die Stimme - hervorragend. Hier kann eine Vulkan 9 kaum mehr bieten. Die Montan 9 ist gerade dann, wenn sie in Räumen bis gut 25 Quadratmeter verwendet wird, die beste Entscheidung. Vulkan 9 oder Titan 9 kann man sicherlich auch im 25 Quadratmeter-Raum verwenden - die Vulkan 9 steht dann "satt" im Futter, die Titan 9 ist praktisch überdimensioniert. Die Montan 9 hingegen ist perfekt für den Einsatz in solchen Raumgrößen geschaffen. Mehr als genug Belastbarkeit, eine runde, stimmige, kraftvolle Ausbreitung im Bassbereich und ein grandioser Bühnenaufbau sind hier Merkmale. 

Bei "Time To Say Goodbye" von Andrea Bocelli und Sarah Brightman beweisen uns die beiden Montan 9, wie sauer, wie feinfühlig und wie dynamisch sowohl Sarahs als auch Andreas Stimme präsentiert werden. Man fühlt sich auf emotionaler Ebene sofort mit der Musik tief verbunden, selbst dann, wenn man eigentlich ein eher nüchterner Mensch ist. Die Instrumente gruppieren sich mit sauber austarierter Balance um die Stimmen,. Brillant, transparent ertönen alle Instrumente, auch die Streicher. Das Fundament im tieffrequenten Bereich steht absolut stabil, weicht auch bei hohem Pegel nicht auf. Bedingt durch den durchschnittlichen Wirkungsgrad und die Fähigkeiten der Box sollte man mit einem hochwertigen und leistungsstarken Verstärker zuspielen. 

Club-/Dance-Hits wie "Stars" von Vize bereiten der Montan 9 ebenfalls keinerlei Mühe. Verschiedene, parallel stattfindende Ereignisse im Bassbereich differenziert der Premium-Lautsprecher hervorragend auseinander. Die Bassschläge haben Kraft, das Timing ist exzellent. Auch bei diesem Track hat man den Eindruck, sich mitten im Geschehen zu befinden. Kleine und auch größere Änderungen hinsichtlich des dynamischen Profils des Songs werden mit erstklassiger Impulstreue umgesetzt. Die weibliche Stimme geht nicht unter, trotz dem kraftvollen, massiven Bass, sondern steht immer im Fokus der virtuellen Club-Bühne. Die Räumlichkeit, das kennen wir bereits von anderen Aurum-Lautsprechern der 9. Generation, ist außergewöhnlich dicht auf der einen und weitläufig auf der anderen Seite. Im virtuellen Raum kann jeder Effekt mit hoher Präzision ausgemacht werden.

Erstes Fazit

Die Aurum Montan 9 ist, bezieht man den Kaufpreis mit ein, vielleicht das beste Angebot unter den passiven Aurum-Lautsprechern. Sicherlich, eine Vulkan oder eine Titan haben noch mehr Tiefgang und gerade im großen Hörraum mehr Reserven. Aber es stellt sich die Frage, wer diese Reserven wirklich im Höralltag benötigt. Bereits die Montan 9 besticht mit enormer Ausgewogenheit, überragender Impulstreue und einer außerordentlich hoch liegenden Pegelfestigkeit.

Preview und Fotos: Carsten Rampacher
Datum: 25. März 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK