HOME CINEMA TRENDS 2019: Der neue Ultrakurzdistanz-Projektor UHZ65UST von Optoma

Ein weiteres Highlight auf der Home Cinema Trends 2019, die heute und morgen im WYNDHAM GARDEN Hotel in Kassel stattfindet, ist der der brandneue Ultra-Kurzdistanz-Projektor UHZ65UST von Optoma. Auf der Hausmesse der Sound Brothers konnten wir den kompakten und leistungsstarken 4K Ultra HD Ultra-Kurzdistanz-Projektor, der lediglich einen Abstand zur Projektionsfläche von etwa einem halben Meter benötigt, in entspannter Atmosphäre in Augenschein nehmen.

Optoma bietet mit dem UHZ65UST einen besonders flexiblen DLP-Beamer an, der neben der möglichen Bildprojektion mit extrem kurzem Abstand zur Projektionsfläche zahlreiche moderne Features an Bord hat. Dazu gehört natürlich die 4K UHD-Auflösung und HDR- sowie HLG-Kompatibilität. Für eine natürliche Farbgebung deckt die Komponente 87% des DCI-P3-Farbraums ab. Wie schon der UHZ65 ist auch die Ultra-Kurzdistanz-Variante mit einer leistungsfähigen Laserlichtquelle ausgestattet. Neben der Helligkeit von 3.500 ANSI Lumen ermöglicht der von Optoma verwendete Laser auch eine höhere Effizienz und gleichmäßigere Helligkeit. Zudem ist die Laserlichtquelle, anders als konventionelle Leuchtmittel in Projektoren, blitzschnell einsatzbereit und benötigen beim Ausschalten keine nennenswerte Nachlaufzeit. Die Lebensdauer soll laut Hersteller bis zu 20.000 Stunden betragen. Für flüssige und scharfe Bewegungsdarstellung hat der Optoma Projektor die PureMotion Frame-Interpiolationstechnologie integriert, die sich besonders durch einen natürlichen Film-Look auszeichnen soll.

3D-Fans werden ebenfalls begeistert sein: Anders als bei den TV-Herstellern, die mittlerweile beinahe gänzlich auf 3D-Wiedergabe verzichten, können Optoma Projektoren - und so auch der UHZ65UST - 3D-Inhalte nativ wiedergeben und unterstützen Full 3D. Für den 3D-Genuß werden aktive Shutterbrillen benötigt.

Power-Button

Seitenansicht

Der UHZ65UST ist auch mit zahlreichen Smart-Funktionen ausgestattet und unterstützt die Alexa Sprachsteuerung. Das Gerät kann per Stimme ein- und ausgeschalten werden, die Lautstärke kann angepasst werden, man kann zwischen den Eingängen hin- und herschalten und einige weitere Features nutzen. Für die Sprachsteuerung sind zusätzliche Komponenten mit integriertem Mikrofon, wie ein Amazon Echo, Echo Plus, Echo Show oder Echo-Dot notwendig.

Anschlüsse Rückseite

Auch seitlich sind HDMI und USB integriert

Ein eingebauter Media Player kann Filme sowie Musik und Fotos von USB-Sticks bzw. Flash-Speichern wiedergeben. Der USB-Slot dient außerdem der Stromversorgung eines HDMI Dongles, wie z.B. Google Chromecast, falls man die Möglichkeiten des UHZ65UST noch erweitern möchte. Außerdem kann man den installierten App-Store-Marketplace nutzen, um verbindungskompatible Apps wie Netflix, YouTube und Spotify zu verwenden. Ohne ein zusätzliches Gerät kann man so mit dem Optoma Projektor Filme, Clips und Musiktitel genießen. Ins heimische Netzwerk einbinden kann man den neuen Optoma über WLAN, auch Firmware-Updates können dann bei stehender Internetverbindung heruntergeladen und aufgespielt werden.

Interessant ist auch die Möglichkeit, eine InfoWall einzurichten. Damit erstellt man eine individuelle Informationswand, um z.B. Wetter- und Social-Media-Feeds anzuzeigen. Die InfoWall kann sich auch zu vorher festgelegten Zeiten einschalten oder den Nutzer auf angenehme Weise mit einer entspannenden Playlist wecken.

Der vordere Bereich ist für die NuForce Soundbar reserviert

Zum guten Ton gehört beim UHZ65UST eine im Gerät verbaute NuForce Soundbar mit vier Lautsprecher-Chassis für Stereo-Sound. Damit soll laut Hersteller eine solide akustische Performance durchaus auch im Filmbetrieb gewährleistet sein. Die Soundbar unterstützt Dolby Digital 2.0. Dolby 5.1 kann dekodiert werden und über den digitalen S/PDIF-Anschluss durchgeleitet werden. An Anschlüssen stehen außerdem 3 x HDMI 2.0 sowie 3,5 mm Audio, USB und Ethernet zur Verfügung.

Dadurch, dass der Optoma UHZ65UST sehr nahe an der Projektionsfläche seinen Stellplatz hat und die Soundbar direkt zum Zuschauer bzw. Zuhörer abstrahlen kann, liegt die ausschließliche Verwendung der integrierten Lautsprecher natürlich nahe. Wer allerdings häufiger Action-Spektakel oder dramatische Serien schaut, setzt auf eine Kombination mit dedizierten Audio-Komponenten.

Demo in Kassel

So auch auf der Home Cinema Trends der Sound Brothers in Kassel, wo der UHZ65UST in Kombination mit Lautsprecher-Komponenten der Dali Opticon-Serie vorgeführt wurde. Der neue Ultrakurzdistanz-Projektor wirft sein Bild auf eine 100 Zoll Leinwand ALR 101, die ebenfalls von Optoma stammt. Prinzipiell kann der Beamer auch 120 Zoll ausfüllen, aufgrund der Größe des Raumes hat man hier aber 100" gewählt. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Rahmenleinwand, die besonders für die Ultrakurzdistanz-Projektion geeignet ist. Die besondere Beschichtung der Anthrazitfarbenen Leinwand sorgt dafür, dass die Lichtstrahlen von unten - der UHZ65UST sitzt ja in einem Winkel von unten zur Leinwand - besonders gut zum Zuschauer reflektiert werden. Störendes Fremdlicht wird abgeblendet. Natürlich ist ein dunkler Raum immer noch das Optimum, wer den Beamer aber im Wohnzimmer einsetzen möchte, sollte über eine solche Leinwand nachdenken.

Aufbau auf der Home Cinema Trends 2019

Wichtig ist auch, dass eine hochwertige Rahmenleinwand verwendet wird. Die Ultrakurzdistanz-Projektion mit nur wenigen cm Abstand ist anfälliger gegenüber Wellen in der Leinwand als konventionelle Projektoren, so dass eine straffe Führung des Tuches besonders sinnvoll ist. 

Der UHZ65UST begeistert uns bei der Ultra HD-Projektion von Avengers Endgame, zugespielt via Ultra HD Blu-ray, mit einer sehr natürlichen Farbgebung und toller Bilddynamik. Detailschärfe und auch Kontrast haben wir schon etwas klar definierter gesehen, allerdings handelt es sich um einen Raum mit reflektierenden, weißen Wänden, der natürlich nicht unbedingt den Optimalfall für den Projektor darstellt. Davon ausgehend liefert der Optomo-Projektor ein UHD-gerechtes Bild, dass sehr angenehm ist. Sehr gut gefällt die Bildstabilität, die ruhigen Kanten und die gleichmäßigen Bewegungen. Mit 24p scheint es keinerlei Probleme zu geben und auch bei schnellen Kampfaktionen und Kamerafahrten bleibt das Bild stabil und sauber.

Natürlich ist der Projektor höhenverstellbar

Der Beamer kann durch die horizontale/vertikale Trapezkorrektur und Four Corner Adjustment auch bei außergewöhnlichen Platzierungen mit unebenen Wänden sehr gut an die Projektionsfläche angepasst werden. Außerdem steht ein Colour Management System zur Verfügung, um den Beamer selbst oder von einem Profi perfekt einzustellen. ISF Modi sind an Bord und erlauben die Speicherung der eigens kalibrierten Tag- und Nacht-Settings.

Optoma UHZ65UST

Der Optoma UHZ65UST ist zur UVP von 3.299 Euro erhältlich. Der Ultra-Kurzdistanz-Projektor hinterlässt nicht nur durch seine praktischen Aufstellungsmöglichkeiten, sondern auch durch die starke visuelle Performance und die integrierten Smart Features einen ausgezeichneten ersten Eindruck. Selbst akustisch kann die nuForce Soundbar im Alltagsbetrieb überzeugen.

 

Special: Philipp Kind
Datum: 19.10.2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK