High End 2022: XXL-Bericht zum Marantz CD60 und den neuen Denon-Modellen PMA-1700NE, PMA-900HNE und DCD-900NE

Mit gleich vier Produktneuheiten (3 x Denon, 1 x Marantz) kann Sound United auf der High End 2022 aufwarten. Wir haben natürlich bereits alle Informationen und zahlreiche Bilder für unsere Leser. 

Marantz CD60 aus der Modern Musical Luxury Serie zusammen mit Model 40n

Marantz CD60

In Schwarz zusammen mit dem Model 40n

Hier ist der Schwerpunkt natürlich auf die Kombination mit Model 40n oder auch Model 30. Als Vertreter der neuen Modern Musical Luxury Serie kommt er mit dem neuen Design, das einen hohen Wiedererkennungswert bietet, daher und ist der perfekte Spielpartner für den edlen Verstärker.

Anschlüsse

Kupferschrauben

Anzeige

Komplett Frontansicht  

Silbernes Modell

Fernbedienung

Die inneren Werte sind typisch Marantz und dank USB lassen sich auch HighRes Dateien abspielen. Der CD-Spieler ist mit Hyper Dynamic Amplifier Modulen ausgestattet und besitzt eine optimierte HDAM-Schaltung. Die Wiedergabe von Hi-Res-Audio aus USB-Quellen ist möglich. Für exzellente Akustik mit verantwortlich zeichnet sich ein Premium D/A-Wandler. Hinzu kommen anpassbare Digitalfilter und ein leistungsfähiger Kopfhörerverstärker. Mit im Lieferumfang enthalten ist die passende Systemfernbedienung. 

Detail des DACs

Block-Kondensator

Anzeige

Digitales Audioboard

Analoges Audioboard

Headphone Amp

Sorgfältige Auswahl aller Bauteile und ein konsequenter Aufbau zeichnen den CD60 ebenfalls aus. Der CD60 besitzt einen hochwertigen Kopfhörerverstärker (OP-Amp mit hoher Slew-Rate plus HDAM-SA2) und bringt Kopfhörer-Gain-Einstellungen mit (Niedrig, Mittel, Hoch). Als DAC fungirrt der ES9016K2M. 

Model 40n zusammen mit dem neuen CD60

Anzeige

Wenden wir uns noch dem für 2.499 EUR bereits erhältlichen Model 40n für 2.499 EUR zu, der, wie schon angesprochen, der optimale Spielpartner für den CD60 ist.

Regler auf der Frontblende, typisches neues Marantz-Design

Marantz legt beim edlen Vollverstärker mit Streaming-Funktion Wert auf eine einfache Installation. Steht die Verbindung zwischen Marantz MODEL 40n und dem Heimnetzwerk und Internet, kann man dank HEOS-Modul Spotify Connect, Amazon Music, TIDAL, TuneIn Internetradio und viele weitere Dienste nutzen. Wer aus einer eigenen Musikbibliothek, die auf einem PC, Notekbook, NAS oder einer Netzwerk-Festplatte gespeichert ist, schöpfen kann, kann dies auch problemlos tun. Der Vollverstärker gibt PCM-Dateien mit bis zu 192 kHz/24-Bit und DSD-Dateien mit bis zu 5,6 MHz wieder. Die Zuspielung dieser Dateiformate ist auch via USB-A möglich.

Anschlussbestückung

Einen USB-Eingang vom Typ B für den direkten Anschluss eines Computers bringt der MODEL 40n aber nicht mit. Weitere Merkmale umfassen einen weiterhin ein Endstufen-Direkteingang, Bluetooth sowie AirPlay 2 werden ebenfalls unterstützt und die Komponente ist "Roon Tested".

Gesteuert wird der MODEL 40n mit der mitgelieferten Fernbedienung oder alternativ per Sprachbefehl über Siri oder Alexa. Selbstverständlich lassen sich auch sonstige Quellgeräte anschließen. Für Platten-Freunde wichtig ist die Marantz Musical Phono-EQ-Stufe, ein Phono-Vorverstärker für Plattenspieler. Praktisch ist ferner der HDMI ARC-Eingang für eine komfortable Verbindung mit dem Fernseher. Ein Decoder ist aber nicht an Bord, der Fernseher muss also ein PCM-Signal ausgeben. Neben weiteren analogen und digitalen Eingängen gibt es einen Subwoofer Pre-Out mit einstellbarer Frequenzweiche.

Sehr durchdachter Aufbau innen

Kernstück ist die neu entwickelte Verstärkerstufe des Vollverstärkers. Es handelt sich hierbei um analoge Class AB-Verstärkung, die mit 2 x 70 Watt an 8 Ohm bzw. 2 x 100 Watt an 4 Ohm antritt. Durch einen größeren, doppelt geschirmten Ringkerntransformator, vier Ausgangstransistoren pro Kanal, massiven Stromschienen aus Kupfer sowie besonders kurze Signalwege konnte die interne Impedanz gesenkt und die Hochstromfähigkeit garantiert werden. Die Lautstärkeregelung erfolgt elektronisch. Klangregler bringt der Vollverstärker für Bass, Höhen und Balance mit. Integriert sind auch die Marantz-eigenen HDAMs (Hyper-Dynamic Amplifier Modules), die für besonders musikalischen Sound sorgen sollen. Als D/A-Wandler kommt der ES9016K2M zum Einsatz, hochwertige Schottky-Dioden, ein symmetrisches Platinen-Layout und eine doppelte Bodenplatte sowie ein Aluminium-Kühlkörper finden sich ebenfalls im Interieur des Verstärkers.

PMA-1700NE

PMA-1700NE in schwarzer Variante

Mit vielen Anleihen aus dem Topmodell PMA-A110 kommt der Nachfolger des 1600ers daher. Er übernimmt vom ganz großen Modell sogar die neue elektronische Lautstärkeregelung und den zweistufigen Vorverstärkeraufbau. Verbessert wurden Phono MM/MC Sektion ebenso wie die Digitalsektion mit dem DAC und die Endstufe. Dabei bleiben klassische Denon Technologien wie die 2 Trafos in Leakage Cancelling Technologie und die Endstufe in UHC-MOS Single Pull Technologie erhalten. Letztere wurde weiter nach dem Vorbild des A110 neu abgestimmt. Mit dabei - auch das ganz frisch - ist der Endstufen-Direkteingang, um auch als potenter Partner in Surround-Setups zu dienen.

Silberne Version mit Fernbedienung

Der PMA-1700NE bietet 140 Watt pro Kanal an 4 Ohm. Denon verspricht, dass der Vollverstärker aufgrund seiner Leistungsfähigkeit mit vielen Lautsprechern zusammen arbeiten kann. Zum Ausstattungsumfang gehört auch das von Denon selbst entwickelte Advanced AL32 Processing Plus, das digitale Audioquellen mit hohen Auflösungen von bis zu 384 kHz/32-Bit.

Lautstärke-Drehregler

Tonregler

Die Algorithmen ersetzen Informationen, die während der digitalen Aufnahme unterschlagen wurden, und stellen auf diese Art eine präzise Gesamtwiedergabe sicher. Der USB D/A-Wandler erfreut durch enorme Leistungsfähigkeit.

Aufbau innen

Der DAC unterstützt hochauflösende Audiosignale mit bis zu 11,2 MHz (Quad-DSD) beziehungsweise mit bis zu 384 kHz/32-Bit (PCM). Ein weiteres Merkmal des neuen Stereoverstärkers ist die besonders exakt arbeitende elektronische Lautstärkeregelung.Auch Balance- und Klangregelung finden auf der elektronischen Ebene statt. Denon verspricht, dass die "analoge Anmutung früherer Generationen erhalten bleibt". Der spezielle Mechanismus lässt sich, so versprechen die Japaner, stufenlos sowie gleichmäßig regeln. Platten-Liebhaber stehen beim PMA-1700NE ebenfalls im Fokus.

Phono-EQ

Der einbebaute Phono-Vorverstärker ist der ideale Partner sowohl für MM-  als auch für MC-Systeme, Somit entfällt der zusätzliche Kauf eines Phono-Pre-Amplifiers, gerade für Besitzer von MC-Systemen sonst oft die logische Konsequenz.

Digital- und Analog-Board

Digitalboard mit Schutz-Case

Wechseln wir von der analogen auf die digitale Seite. Ein koaxialer Digitaleingang und zwei optische Digitaleingänge sind vorhanden, PCM mit bis zu 192 kHz/24-Bit unterstützt. Der schon weiter oben erwähnte Endstufen-Direkteingang ist von hohem Nutzwert: So kann man den PMA-1700NE dann als hochwertige Endstufe im Heimkino-Einsatz verwenden. Praktisch ist auch die nächste Funktion: Der Verstärker schaltet sich automatisch ein, sobald er digitale Audiosignale wie z.B. dem TV-Gerät erhält. 

DAC

Selektierte Bauteile

Trafos

Verstärkereinheit

Vorverstärkermodul

Dank der Direct Mechanical Ground-Gehäuse-Konstruktion mit sechs Blöcken erfüllt der PMA-1700NE höchste Ansprüche. Das Gehäuse wird aus 1 mm dicken Stahlplatten gefertigt und weist hochwertige Standfüße aus ABS-Harz mit steifer Rippenkonstruktion auf. Es schützt die empfindlichen Signalschaltkreise vor extern auftretenden Vibrationen und verhindert nicht erwünschte Störeffekte durch eine gegenseitige Beeinflussung der Schaltungen.

Standfüße

Anschlussbestückung

Der PMA-1700NE ist ebenfalls mit einer hochwertigen digitalen Isolationsschaltung bestückt, welche hochfrequente Störungen am USB-Eingang und an den Digitaleingängen verhindert.

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK