Bildergalerie: Android 8.0 Oreo-Update für Philips OLED+903 - macht das neue Betriebssystem den Ultra HD-OLED-TV noch besser?

Für Marktpreise ab rund 1.900 EUR ist es den Philips OLED+ 903 im beliebten 55 Zoll-Format erhältlich. Was zeichnet den Ultra HD-TV im Besonderen aus? Er verfügt der OLED+ über die 2018er Generation des leistungsfähigen P5 Bildprozessors. Mittlerweile gibt es den P5 in dritter Auflage, die 2019er Modelle kommen bald in den Handel.

Es finden sich in der Peripherie dieses extrem leistungsstarken Bildprozessors die Auflösungs-Optimierung Ultra Resolution, Perfekt Natural Motion, Micro Dimming Perfekt und HDR Perfect. HDR10, HDR10+ und HLG werden laut Hersteller unterstützt, Dolby Vision fehlt. Das reicht Philips erst bei den 2019er Ultra HD-TVs nach, diese werden zu HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision kompatibel sein - weiß man schon alles aus unserem großen Test. Intern hat der OLED+ 903 16 GB Speicher. Mit an Bord ist auch ein Doppeltuner für DVB-T2/DVB-C/DVB-S2. Für genug Rechenleistung sorgt ein starker Quad Core-Prozessor.

Nun läuft der Ultra HD-TV aber endlich unter Android 8.0 Oreo. Wir haben das neue Betriebssystem installiert und zudem zahlreiche Screenshots in dieser Bildergalerie zusammen getragen, damit man sieht, wie der Download- und Installationsprozess verläuft und was sich optisch an der Benutzeroberfläche getan hat. Im Übrigen haben wir festgestellt: Nicht nur optisch. Bedienvorgänge unter Oreo laufen schneller und flüssiger ab, der OLED+ funktioniert sehr zuverlässig. 

Hier nun unsere Bildergalerie.

Herunterladen der neuen Oreo Android-Version

Gleich startet die Aktualisierung 

Nun geht es los

Wie üblich: Wer schon ein Google-Konto hat, kann sich mit diesem anmelden

Kurze Tour nach erfolgtem Update

Erklärung zu den Kanälen auf dem Startbildschirm

Startbildschirm als "Wegweiser für Unterhaltung" , erreichbar mittels Drücken der Startbildschirm-Taste auf der Fernbedienung

Die beiden mitgelieferten Fernbedienungen

Seite 2 der Hauptfernbedienung mit kompletter Tastatur

Praktische "Jetzt spielen"-Funktion

Wie gehabt: Chromecast integriert

Natürlich fehlt auch Google Play nicht 

Bevorzugte Apps in der ersten Zeile

Praktische Bedienhinweise für ein problemloses Handling im Alltag

Eigene Sammlung von Philips TV

Sehr übersichtlich - Home Menü

Die möglichen Quellen

Keine Veränderungen am Philips Setup-/Einstellungs-Menü

Mit Oreo kommt auch Amazon Alexa hinzu, wie man gleich in der Hilfe merkt

Netflix-App

YouTube

Oreo ist in der Handhabung extrem einfach

Google Play Store

App-Angebot

Vollversion von Google Assistant integriert

Menü individuell konfigurierbar 

Insgesamt gewinnt Philips OLED+ 903 durch das neue Betriebssystem weiter. Alles funktioniert noch schneller und reibungsloser, und dank der erhöhten Übersichtlichkeit findet man sich in der Android TV-Version 8.0 auch dann schnell zurecht, wenn man zuvor noch keinen Android-basierten Smart TV verwendet hat. Philips hat die sehr guten Fernbedienungen - eine Stabfernbedienung mit Mikrofon und eine Hauptfernbedienung mit zwei Seiten (komplette Tastatur auf der zweiten Seite) als Benefit, dieser zahlt sich auch unter Oreo voll aus.

Special: Philipp Kind, Carsten Rampacher
Datum: 19. März 2019

 

 

 

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK