IFA-PREVIEW: Panasonic Ultra HD Blu-ray Player DMP-UB704

Panasonic_DMP_UB704_front1

Wir hatten exklusiv auf der IFA die Gelegenheit, den brandneuen zweiten Panasonic DMP-UB704 Ultra HD-Blu-ray-Player einem Test zu unterziehen.  Das Gerät  kommt ab Oktober für 549 EUR in den Handel. Panasonic setzt auch bei diesem Modell at, uf den hauseigenen Chroma Upsampling Processor. Dieser formt aus dem 4:2:0 Farbsignal einer Ultra HD-BD ein 4:4:4 Signal. Wir konnten uns schon davon überzeugen – mehr Bildtiefe und eine besonders präzise, runde Farbwiedergabe.

Panasonic_DMP_UB704_seite

Ansicht seitlich

Panasonic_DMP_UB704_front_offen

Frontblende geöffnet

Panasonic_DMP_UB704_fernbedienung

Etwas einfachere Fernbedienung als beim DMP-UB900

Die Fernbedienung haben wir nun auch „live“ gesehen. Es handelt sich um ein klassisches Panasonic-Modell, das wir bereits aus anderen BD-Playern der Mittelklasse kennen. Die Remote ist leicht überarbeitet worden und bringt eine Direktzugangstaste für Netflix mit. Sie liegt sehr gut in der Hand, und die Bedienung gibt keine Rätsel auf.

Panasonic_DMP_UB704_rueckseite

Rückseite

Panasonic_DMP_UB704_anschluesse

Anschluss-Sektion

Hinsichtlich der Anschlüsse gibt es zwei HDMI-Slots und einen optischen Digitalausgang – das war es, Wer analoge Ausgänge benötigt, muss daher zum DMP-UB900 greifen. Panasonic bietet im Gegensatz zu Samsung beim UBD-K8500 auch beim DMP-UB704 ein Gerätedisplay an. Zudem sind Laufwerkslade sowie Front-Bedienelemente auch beim DMP-UB

Panasonic_DMP_UB704_bildeinstellungen

Bildeinstellungen

Panasonic_DMP_UB704_anpassung_farbe

Anpassung Farbe/Luminanz

Das Menü kennen wir schon von anderen Panasonic Ultra HD-BD-Playern und von konventionellen BD-Spielern. Es ist übersichtlich und grafisch nett gemacht.

Bei der UHD Blu-ray von „San Andreas“ zeigt der DMP-UB704 trotz des nicht optimalen Quellmaterials ein solides, detailreiches Bild mit hoher Tiefenwirkung. Als Garnes seine Ex-Frau auf dem Dach des zerstörten Wolkenkratzers rettet, überzeugt das Bild durch die feine Kontrast-Staffelung. Natürlich liegt das auch daran, dass mit dem TX-58DXW904 der absolute Spitzen-TV mit THX-Zertifikat, Direct LED HDR-Panel und neuestem Panasonic Bildprozessor das praktisch perfekte Bild-Wiedergabegerät am Start ist. Der DMP-UB704 offeriert mit seiner tiefen, sauberen räumlichen Wirkung eine Bildgüte, die der des teureren DMP-UB900 in nichts nachsteht.  Das Innenleben des Helikopters mit der  Steppung an der Wand wird sehr gut herausgearbeitet, und der Glanz in Garnes Augen kommt gut heraus. Die Rettungstrage, die er vom Hubschrauber aus herunter lässt, wird mit scharfer, klarer Kontur und hoher Dreidimensionalität präsentiert.

Panasonic_DMP_UB704_display

Integriertes Display

Panasonic_DMP_UB704_wiedergabeinfofenster

Praktische Wiedergabeinfos

Die hohe Bildgüte beweist uns auch „Mad Max – Fury Road“. Die erdigen Farben kommen sehr ausdrucksstark zur Geltung, und die bizarren „Warboys“ mit ihren wilden Fahrzeugen sehen ausgesprochen authentisch aus. Farb-Neutralität, Klarheit des Bildes sowie die Staffelung des Bildes beweisen: Im DMP-UB704 arbeitet der selbe Bildprozessor, der auch dem DMP-UB900 zu visuellen Höchstleistungen verhilft. 

Das interne WLAN-Modul unterstützt, ebenso wie beim DMP-UB900, sowohl 2,4 GHz als auch 5 GHz. Ein HDMI Kabel ist beim DMP-UB704 nicht im Lieferumfang (im Gegensatz zum DMP-UB900), aber auch das ist kein großer Nachteil. Vielmehr finden wir es imponierend, dass der DMP-UB704 zum sehr günstigen Preis ein Premium-Bild ohne Einschränkungen bietet.

Panasonic_DMP_UB704_anpassung_schaerfe

Anpassung Schärfe

Der Video-EQ bietet folgende Optionen: Anpassung Schärfe für Luma (hohe Frequenz), Luma (mittlere Frequenz), Chroma sowie Randkorrektur, dann eine Rauschreduzierung (Blockrauschen, zufälliges Rauschen, Moskitorauschen), Anpassung Farbe / Luminanz (Kontrast, Helligkeit, Farbsättigung, Farbton) und es findet sich eine Dynamikbereichs-Konvertierungseinstellung für die Umwandlung von HDR Signalen auf SDR wenn der TV kein HDR unterstützt. Zwei individuelle Settings (Satz 1 und Satz 2) können individuell festgelegt werden.

Panasonic_DMP_UB704_front2

Panasonic DMP-UB704

Unser erstes Fazit: Wer in erster Linie Wert auf ein in allen Belangen erstklassiges Bild legt, ist mit dem DMP-UB704 bestens bedient. Nur Fans einer besonders hochwertigen Audiosektion sollten zum DMP-UB900 greifen. Die schicke Optik ist auch Kennzeichen des DMP-UB704, zudem ist auch beim kleineren der beiden Panasonic Ultra HD-BD-Spieler ein Display vorhanden. Die Fernbedienung ist einfacher, überzeugt aber durch das komfortable Handlung. Natürlich wirkt die sehr edle Remote des DMP-UB900 noch überzeugender, aber irgendwo muss schließlich auch der Rotstift angesetzt werden. Die Video-Sektion mit dem identischen Bild-Prozessor wie beim DMP-UB900 und mit dem genialen Chroma Upsampling-Prozessor offeriert in dieser Güte kein anderer. Wir sind gespannt auf den endgültigen Test in unserer Redaktion.

Special: Carsten Rampacher, Philipp Kind
Datum: 03.09.2016

 




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK