XXL-SPECIAL: Nach wie vor sofort lieferbar - Unsere fünf Top-Teufel Produkte

Teufel hat gut vorgesorgt und auch in den schwierigen Zeiten beliebte und besonders interessante Produkte sofort lieferbar. Wir haben eine Top 5 unserer Lieblingsprodukte erstellt, die wir im folgenden Special gern vorstellen möchte. Wir starten, wie üblich, mit dem günstigsten Produkt und enden mit dem teuersten. 

Teufel One S

Schick und kompakt: Der Teufel One S

Teufel One S: Aktuell für knapp 200 EUR erhältlich, erhellt der Teufel One S Tabletop-Streaming-Aktivlautsprecher den Alltag deutlich. In schickem Weiß oder klassischem Schwarz zu haben, begeistert der kompakte Akustiker mit einem kräftigen und frischen Klang. Das Geheimnis hinter der Performance besteht aus drei Faktoren: Solides Gehäuse, reichlich Endstufenleistung und belastbare, hochwertige Chassis.

Ansicht von hinten

Das zeichnet den One S gegenüber vielen Konkurrenten aus. Diese mögen zwar kompatibel zu jedem Sprachassistent sein - aber was nutzt das, wenn die Akustik müde und schleppend ist. Wir können den One S nur empfehlen: Ein echtes "Gute-Laune-Paket" aus Berlin, mit akkurater Verarbeitung und zeitloser Optik. Getestet haben wir den One S natürlich schon längst und haben uns auch über das eingebaute Bluetooth-Modul gefreut - so kann der Freund unkompliziert die neuste Wiedergabeliste präsentieren, ohne Verbindung mit dem Heimnetzwerk aufzunehmen.

Teufel Cinebar One

Cinebar One

Die Teufel Cinebar One, aktuell für knapp 270 EUR zu haben, ist eine ultrakompakte Soundbar, die allerdings einen nach wie vor verblüffend weitläufigen Klang erzeugt - Dynamore sei Dank. Dieses von Teufels Akustik-Experten selbst entwickelte System stellt eine deutlich weitere, atmosphärisch zugleich dichte Bühne bereit.

Anschlüsse

Das Ganze wirkt glaubwürdig und keinesfalls unpräzise und überzogen. Mittels HDMI-ARC braucht es nur wenig Zeit und nur ein HDMI-Kabel, um die Cinebar One mit dem TV zu verbinden. Gerade in der jetzigen Zeit, in der viele fast den ganzen zuhause sind, ist die Cinebar One ein Spender echter Freude: Plötzlich klingt die Netflix-Lieblingsserie viel lebhafter, räumlicher, klarer. Und: Dank Bluetooth kann man auch die Musik, die auf Smartphone oder Tablet gespeichert ist, in richtig guter Qualität wiedergeben.

Auch mit Subwoofer lieferbar

Wer die Cinebar One auch im größeren Raum einsetzen und im Bassbereich richtig etwas erleben möchte, wählt das "Cinebar One+" Paket für knapp 370 EUR. Mit dem ultrakompakten, aber kraftvollen T6 Drahtlos-Aktivsubwoofer kommt hier die passende Unterstützung für eine vehemente Basswiedergabe hinzu. Hier noch unser Test zur Cinebar One+.

Teufel T8 und T10

T8 als Frontfire

T8 als Downfire

Bass - das ist unser Stichwort. Denn wem es in der schwierigen Zeit an tieffrequenter Unterstützung im Heimkino fehlt: Hilfe aus Berlin kann jederzeit angefordert werden. Mit den beiden aktiven Basslautsprechern T8 (knapp 320 EUR) und T10 (knapp 420 EUR) kommen attraktive Tieffrequenz-Spezialisten mit flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten ins Haus: Wahlweise als Frontfire oder als Downfire kann man die im modernen Design auftretenden Bassexperten verwenden.

Anzeige

T10 als Frontfire

T10 Elektronik

Apropos "Design": Für einen richtig schicken Auftritt sorgen die neuen Sleeves, die Teufel für die beiden tieffrequenten Kraftwerke im Programm führt. Knapp 23 EUR kostet die fesche Hülle für den T8.

T10 mit Sleeve

T8 mit Panels

Wer mag, kann alternativ für knapp 80 EUR hochwertige weiße Seitenteile mit integrierten Standfüßen bestellen. Beim T10 liegt der Preis fürs Sleeve bei knapp 25 EUR, die Panels kommen hier auf knapp 100 EUR. Natürlich haben wir schon beide Bassisten getestet.

Teufel System 4

Ein kompaktes, aber umso leistungsstärkeres Mehrkanal-Ensemble - genau das ist die richtige Medizin gegen Trübsal und Langeweile. Das Teufel System 4 mit der THX-Lizenz für "Compact Speaker Systems" holt aus kleinen Abmessungen ein Maximum an Sound.

Drei identische Lautsprecher vorn

Kraftvoller aktiver Subwoofer mit 200 Watt Sinusleistung

Subwoofer-Innenleben

Vorn drei identische Boxen, dazu zwei Dipole für den Surroundbereich und ein nachdrücklich antretender aktiver Subwoofer: Das alles gibt es für derzeit knapp 800 EUR. In unserem Test konnte das System 4 begeistern - schicke, sauber verarbeitete Komponenten für exzellenten Klang. 

Teufel Kombo 500: Theater 500 trifft auf Kombo 62

Musik spendet Freude und macht Hoffnung - aktuell extrem wichtig. Für ein fesselndes, mitreißendes Stereo-Hörerlebnis eigen sich die "Berliner Klassiker" Theater 500 enorm gut. Die im gradlinigen, schnörkellosen Design gehaltenen Standlautsprecher ermöglichen dank cleveren technischen Merkmalen eine homogene, klare, detailreiche und auch nachdrückliche Wiedergabe.

Theater 500

Durch die kultivierte, stimmige Gesamtauslegung ist es unerheblich, welchen Musikstil man bevorzugt. Immer umgibt den Hörer dichte Räumlichkeit, viel Atmosphäre und eine enorme Lebendigkeit.

Kombo 62

Rückseite

Hochwertiger Aufbau innen

Perfekt ergänzt wird das um den Stereo-CD-Receiver Kombo 62 mit satten 200 Watt Gesamtleistung. Für Entertainment sorgen neben dem CD-Laufwerk auch Bluetooth sowie digitale und analoge Radiotuner (DAB/DAB+ plus FM-Analogtuner). Der Preis für den Spaß: in begrenzter Stückzahl aktuell knapp 1.200 EUR. Wer nur die Teufel Theater 500 kaufen möchte, bekommt diese derzeit für knapp 800 EUR. 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 28. März 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK