TEST: Sky Soundbox powered by Devialet - kompakt, klangstark und praxisgerecht ausgestattet

Die Sky Soundbox, lieferbar seit September 2018, mit patentierter Akustik-Technologie von Devialet kommt auf 599 EUR, ist man Sky-Kunde, werden günstige 299 EUR fällig. Sky sieht die Soundbox als ideale Ergänzung zum Sky Q Receiver und ist bislang sehr zufrieden, die Soundbox ist ein voller Erfolg. Die erste Auflage war sofort ausverkauft. Äußerst kompakt bauend, sieht die Soundbox unter großen wie auch unter kleineren Flatscreens gut aus. Ganz anders als bei riegelförmigen Soundbars, kleine Klang-Riegel sehen unter großen Flachbildschirmen nicht besonders vorteilhaft aus. 

Oberseite

Sauber ausgeführtes Lautsprecher-Schutzgitter

Seitliche Ansicht

Die sauber verarbeitete Soundbox weist verschiedene Bedienelemente auf der Oberseite auf, ebenfalls auf dem Deckel des Gehäuses ist das Sky-Logic platziert. Mit den gerundeten Ecken wirkt der aktive Lautsprecher optisch gefällig und harmonisch. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine kompakte, gut verarbeitete Fernbedienung. Wer die Soundbox zusammen mit einem Sky Q Receiver verwendet, kann die Soundbox natürlich auch über die Fernbedienung des Sky Q Receivers steuern.

Fernbedienung

Bestückt ist die Soundbox mit einem Front-Hochtonlautsprecher sowie zwei Tweeden für 360 Grad Sound: Die ausgezeichnete Räumlichkeit erweist sich auch im Praxisbetrieb als eines der hervorstechenden Merkmale der Sky Soundbox. Des Weiteren sind sechs kleine Woofer verbaut.  Bluetooth und HDMI-ARC gehören zu den Verbindungsmöglichkeiten. 

 

Rückseite

Besonders erwähnenswert: Ideal ist die freie Aufstellung (nicht ins Rack quetschen) mit ca. 10 cm Wandabstand (für vollen Bass), dann kommt auch die 360 Grad-Raumwirkung richtig gut zum Ausdruck. 

Sky Q Sounds funktioniert zusammen mit einem Sky Q Receiver (rechts im Bild)

Sky Q Sound

Sound-Menü

Gewichtigen Anteil an der gepflegten Akustik hat "Sky Q Sound". Dieses Feature funktioniert ausschließlich in Verbindung mit einem Sky Q Receiver. Hierbei wird das aktuelle Signal, z.B. von einem Fußballspiel oder aber von einem Film, analysiert und die optimale akustische Aufbereitung vorgenommen, was in der Praxis ausgezeichnet funktioniert.

Sound by Devialet

Viel Räumlichkeit, ein erstaunlich kräftiger Bass und ordentliche Strukturen. Das Know-How von Devialet (die Marke hat zahlreiche firmeneigene Patente in die Soundbox integriert) ist klanglich allzeit spürbar.

Zusätzlich zu Sky Q Sound gibt es die Modi, Normal, Dialog, Nacht

Es gibt auch einen Kids-Modus mit begrenzter Lautstärke 

Schick,kompakt, und mit akustischem High Tech ausgestattet: Wir sind nun sehr gespannt, wie sich die Sky Soundbox in der Klangwertung schlägt. 

Klang

Ein Bundesliga-Spiel mit Sky Q Sound-Anpassung punktet durch die räumlich dichte Darstellung, den erstaunlich kräftigen Bass und durch eine gute Trennung unterschiedlicher akustischer Ebenen. Musik-Filme liegen der Soundbox ebenfalls, aus dem Queen-Film "Bohemian Rhapsody" hören wir die beeindruckende Szene, die den Auftritt von Queen im Wembley Stadion beim "Live Aid" Konzert 1985 zeigt. Überzeugend sind das sehr gutes Management verschiedener Dynamik-Anforderungen: Live vor großem Publikum  im Stadion oder aber in den Räumlichkeiten hinter der Bühne. Stets gefällt die ausgezeichnete Räumlichkeit (Sky Q Sound), selbst das Klavier klingt für ein solches Device sehr gut, und die Stimme von Freddie Mercury ist exakt zu orten. Beeindruckend: der Bassbereich, wohl der derzeit beste in der Liga der All In One-Soundbar/Sounddecks um 600 Euro: Tief, satt und klar. Durch Räumlichkeit und kräftigen Bass wird überraschend viel Atmosphäre erzeugt, und auch die maximal möglichen Pegel sind tadellos.

Selbst bei gehobener Lautstärke ertönt Brian May an der Gitarre mit Schwung und Klarheit, das Ergebnis erscheint nicht „gekünstelt“, das gilt für die Songs: Bohemian Rhapsody und auch für Radio Gaga. Bei "Shallow" aus "A Star Is Born" bietet die Sky Soundbox wiederum eine prima Stimmwiedergabe. Das gilt für Bradley Cooper Stimme ebenso wie für die von Lady Gaga. Sicherlich, als Lady Gaga ihre Stimme erhebt, merkt man schon den systembedingten Rahmen. Diese ungefilterte, direkte Klarheit wie sie manches teure Surround-Lautsprechersystem souverän offeriert, kann man von einer All-In-One-Soundbox natürlich nicht erwarten. In Relation zu Gerätekategorie und Preisklasse sind die Resultate aber ohne Zweifel überzeugend. Gesamtpräzision und Dynamik sind prima, und der kraftvolle akustische Eindruck erfreut jeden Anwender.

Wie sieht es im Filmbetrieb aus? Wir hörten in die "Sky Originals" Serie "Das Boot" hinein  (Folge 1, Staffel 1) sowie in den Filmbeginn von "Expendables 3" Beim "Boot" waren wir ein weiteres Mal beeindruckt: Der Tiefgang im Bassbereich ist top, für den Alltagsgebrauch ist hier tatsächlich kein zusätzlicher aktiver Subwoofer notwendig. Stimmen präsentieren sich als prima eingearbeitet, und die hohe atmosphärische Dichte hat uns sehr gut gefallen. Gerade für kleinere bis mittelgroße Räume ist die Sky Soundbox eine vollwertige akustische Lösung. Auch dynamische Wechsel werden schnell pariert, auch sozusagen "aus dem Nichts" auftauchende Effekte kommen somit lebendig zur Geltung. Die Wind/Wassergeräusche werden sehr gut eingearbeitet, das Raumgefühl ist von einer realistischen Weite geprägt. Der Hochtonbereich erscheint recht klar, ist aber zugleich homogen und auch bei hohem Pegel nicht unnötig aggressiv.

Bei "Expendables 3" wird der Music Score gut eingearbeitet, die Detaillierung ist voll befriedigend. Die Helikopter-Fluggeräusch werden authentisch dargestellt, mit ordentlicher Präzision und einer tadellosen räumlichen Ausprägung. Auch die zahlreichen Schusswechsel kommen mit Kraft zum Ausdruck. Richtig gut ist die Detaillierung: Das Auftreffen der Schüsse auf die Panzer-Verkleidung der Kanone auf dem Zug mit den Gefangenen an Bord erscheint sehr realistisch. Ein dynamischer harmonischer Klang, nicht blechern oder dumpf - der Sky Soundbox macht kaum ein Kontrahent etwas vor. Auch bei diesem Film-Beispiel ist der Bassbereich wieder top und überzeugt durch die saubere Struktur.Plastische Unterteilungen in verschiedene akustische Ebenen und die recht charismatische Präsentation vokaler Elemente sind weitere Vorzüge.

Konkurrenzvergleich

Samsung Soundbar HW-Q70R: Zum ähnlichen Preis (Marktpreis) erhältlich, erfreut das Samsung-Paket mit nativem Dolby Atmos/DTS:X Decoding und zahlreichen multimedialen Features wie der Möglichkeit zum Musik-Streaming und zur Steuerung über die Samsung Smart Things App. Akustisch ist die Auslegung nicht ganz so harmonisch und homogen wie bei der Sky Soundbox

Dali Katch One Soundbar: Mit rund 750 EUR etwas teurer, mit extravaganter Optik, edler Technik und reichlich Leistung, spricht die Katch One diejenigen Käufer an, die etwas Besonderes suchen, das aber sowohl technisch als auch akustisch rundherum überzeugt.

Fazit

Die Sky Soundbox ist sehr kompakt, flexibel zu verwenden und überzeugt durch hervorragende Akustik. Dass Devialet viel Know-How zur Verfügung gestellt hat, merkt man: Überzeugendes 360 Grad-Audio-Feeling mit toller Räumlichkeit, sauberer Staffelung und einem richtig guten Bassbereich, das ist alles andere als selbstverständlich. Ideal eignet sich die Soundbox für die Zusammenarbeit mit einem Sky Q Receiver, und für Sky-Kunden kostet dieser exzellente Lautsprecher auch nur 299 EUR.

Kompakt, voller High-Tech und mit einem hervorragenden Klang: Die Sky Soundbox hat uns begeistert

Soundbar/Soundbase Mittelklasse
Test 28. Oktober 2019

 

Test: Carsten Rampacher
Fotos: Oksana Fritz
Redaktion: Philipp Kind
Datum: 28. Oktober 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK