SPECIAL: Neue X-STREAM Engine und All-in-One Topmodell OVATION CS 8.3 von AVM

AVM hat auf den Norddeutschen HiFi-Tagen, die am letzten Wochenende in Hamburg stattfanden, die neue X-STREAM Engine sowie ein neues All-in-One Flaggschiff der OVATION 8.3 Serie vorgestellt. Die X-STREAM Engine kommt, nomen est omen, mit zahlreichen Streaming-Features daher, außerdem mit einer neuen RC X App für iOS und Android, Roon, HiRes Streaming, Spotify Connect, AirPlay 2, Multiroom-Funktionalität sowie Möglichkeiten der IP-Steuerung mit Control Over IP und Control 4 Integration.

Das neue All-in-One Topmodell von AVM ist der OVATION CS 8.3 und zugleich das erste Produkt des badischen Herstellers, das mit der X-STREAM Engine standardmäßig ausgestattet ist. Sonstige Highlights umfassen 2 x 500 W Leistung, Röhrenstufe sowie ein modularer Aufbau. Auch der CX 6.3 kommt mit X-STREAM Engine daher, arbeitet aber mit reiner Transistortechnologie.

Der CX 8.3 kommt in Schwarz oder Silber zu einem Preis von 12.990 Euro daher. Als CRYSTAL-Version mit Acrylglas-Gehäuse gibt es ihn für 14.999 Euro, außerdem kann man auch eine Cellini Version mit Chrom-Front erhalten. Der CS 6.3 All-in-One kostet 10.790 Euro.

Die X-STREAM Engine ermöglicht zusätzlich zu den genannten Streaming-Features Over-The-Air Updates und eine einfache Installation per WPS. Sie ist außerdem kompatibel mit der RF/IR Fernbedienung RC 9 von AVM. HiRes-Streaming ist aktuell bis 394 kHz/24-Bit möglich.

Auch ältere OVATION Komponenten, namentlich der CS 8.2 und 6.2, können vom AVM Werksservice mit der X-STREAM Engine ausgestattet werden. Der Upgrade-Preis beträgt 1.790 Euro.

 

Special: Philipp Kind
Bilder: AVM
Datum: 08.02.2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK