SPECIAL: Marantz SR5014 und SR6014 - Top Allround-Schaltzentralen für 799 und 1.299 Euro?

Marantz kündigt neue AV-Receiver der SR-Serie an und präsentiert den 7-Kanal AV-Receiver SR5014 für 799 Euro und den 9 Kanal starken SR6014 für 1.299 Euro in Schwarz und Silber. Audiophile Performance möchte der Hersteller hier mit exzellenter Ultra HD Video-Performance und hoher multimedialer Flexibilität kombinieren. An Features mangelt es nicht: Neben der obligatorischen Dekodierung der objektbasierten Tonformate Dolby Atmos und DTS:X kommen die neuen Geräte auch mit der Dolby Atmos Height Virtualization-Technologie daher, außerdem wird der erweiterte Audio-Rückkanal unterstützt und HEOS ist an Bord. Im größeren Modell steckt zudem IMAX Enhanced.

Marantz SR6014 in Schwarz

185 Watt pro Kanal auf allen neun Kanälen stellt der SR6014 zur Verfügung und setzt auf diskrete Hochstrom-Leistungsverstärker. Die proprietäre HDAM-Technologie sitzt im Gerät und soll hohe Klangtreue und maximale dynamische Bandbreite bei hochauflösenden Dateien bieten. Wie bereits erwähnt wird IMAX Enhanced, Dolby Atmos, DTS:X und DTS Virtual:X unterstützt. Die Dolby Atmos Height Virtualization Technologie, mit der auch mit einfacheren Lautsprecher-Konfigurationen ohne Höhen- bzw. Surround-Lautsprecher ein dreidimensionales Hörerlebnis mit virtuellen Höheneffekten geschaffen werden soll, steckt sowohl im SR6014 als auch im kleineren SR5014. Mit einem zusätzlichen Stereoverstärker lässt sich dank der 11.2-Signalverarbeitung im SR6014 sogar Setups mit bis zu 7.2.4.

Silbernes Modell

Rückseite

Anschlüsse im Detail

Ansicht von schräg oben

Acht HDMI-Eingänge bieten sowohl SR6014 als auch SR5014, einer davon ist an der Geräte-Front untergebracht. Alle Eingänge unterstützen 4K Ultra HD mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz, 4:4:4, 21:9-Video, BT.2020 und HDCP 2.3. Auch HDR10, HLG und Dolby Vision-Support ist gegeben. Beide Komponenten bieten die Übertragung von objektbasierten Audiosignalen über den erweiterten Audio-Rückkanal eARC. Außerdem ist der Auto Low Latency Modus ALLM an Bord. Mit der Xbox One wird so eine sehr geringe Input-Verzögerung realisiert, allerdings muss auch das Bildwiedergabegerät ALLM unterstützen.

Innenleben des SR6014

Endstufe

Seitenansicht mit Trafo

Trafo im Detail

Quadcore DSP-Board

HEOS-Modul

HEOS ist an Bord und so gelingt der Zugriff auf Spotify, Amazon Music, TIDAL, TuneIn und weiteren Diensten mit beiden Geräten problemlos. Auch Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Siri kann man in Kombination eines kompatiblen Smart Speakers oder Smartphones verwenden. Musik kann per Sprachbefehl direkt an die AV-Receiver gesendet werden, man kann zwischen angeschlossenen Komponenten hin- und herwechseln, die Lautstärke anpassen, die Wiedergabe pausieren oder stumm schalten und zum nächsten bzw. vorhergehenden Titel springen. Die neuen Marantz-Geräte integrieren sich nahtlos in die HEOS-Umgebung und können mit anderen HEOS-Lautsprechern kombiniert werden. Auch AirPlay 2 und Bluetooth stehen zur Verfügung.

Im HiRes-Bereich werden ALAC, FLAC und WAV mit bis zu 192 kHz/24-Bit und DSD 2.8 MHz und 5.6 MHz unterstützt. Dank Phono-Eingang können Vinyl-Fans auch ihren Plattenspieler problemlos anschließen.

SR5014

Rückseite

Fernbedienung (für beide Modelle)

Zur akustischen Anpassung an den Raum ist das bewährte Raumakustik-Korrektursystem Audyssey MultEQ XT im SR5014 und Audyssey MultEQ XT32 im SR6014 integriert. An bis zu acht Messpunkten wird mit dem mitgelieferten Mikrofon eingemessen. Dabei werden Laufzeit- und Pegelunterschiede ausgeglichen, aber auch Frequenzgänge optimiert und digitale Filter erstellt. Der Unterschied der beiden Versionen in den Geräten liegt an der höheren Präzision von MultEQ XT32.

Audyssey Dynamic Volume gleicht Lautstärkeunterschiede aus, Audyssey Dynamic EQ hingegen sorgt dafür, dass auch bei unterschiedlichen Lautstärkestufen Dialoge, Musik und Sound-Effekte klar und deutlich wiedergegeben werden. Im SR6014 kommt darüber hinaus noch das Audyssey Low Frequency Containment zum Einsatz - psychoakustische Algorithmen sorgen für einen ausgewogenen Klang, gleichzeitig wird dafür Sorge getragen, dass direkt angrenzende Nachbarn und Familienmitglieder in anderen Zimmern nicht gestört werden.

Innenleben SR5014

HDAM-Board

DAC

Endstufe SR5014

Wer zwei Subwoofer verwendet, kann mit Audyssey Sub EQ HT eine individuelle DSP-Abstimmung der beiden Geräte für einen tieferen und klar definierten LF-Bereich verwenden. Auch die MultEQ Editor-App kann verwendet werden, ist aber optional kostenpflichtig erhältlich.

Der Marantz SR6014 und SR5014 ermöglichen die Mehrfach-Zuweisung von HDMI und so kann man verschiedene Audio- und Videoquellen miteinander kombinieren. Auch der All-Zone-Stereo-Modus lässt sich jetzt unter einer Schnellanwahltaste "Smart Select" speichern. Drückt man eine dieser Tasten kann man so Musikwiedergabe in der Hauptzone und Zone 2 direkt starten. Die HDMI-Eingänge werden automatisch nach angeschlossenen Geräten benannt. Es ist auch möglich, dass in der Hauptzone Surround-Sound und in der zweiten Zone ein 2-Kanal-Downmix der Tonspur wiedergegeben wird. Dieser kann auch an verbundene HEOS-Lautsprecher im Netzwerk gestreamed werden.

SR5014 in Silber

Ein Firmware-Update soll noch 2019 dafür sorgen, dass Bluetooth-Kopfhörer direkt mit dem Receiver verbunden werden können. Man kann den Ton nur über Kopfhörer oder gleichzeitig über Kopfhörer und Lautsprecher wiedergeben und auch die Lautstärke individuell justieren.

Hauptmerkmale des SR5014:

  • 7.2-Kanal-Receiver mit 180 Watt pro Kanal für reinen Marantz Klang
  • Stromgegenkopplungs-Schaltung mit neuem HDAM von Marantz
  • Dolby Atmos (bis zu 5.1.2), DTS:X, Dolby Atmos Height Virtualization, DTS Virtual:X
  • Integrierte WLAN-Funktion mit 2,4 GHz/5 GHz Dual-Band-Unterstützung (Dual-Antenne)
  • 8 HDMI-Eingänge, 2 HDMI-Ausgänge (parallel) mit eARC
  • 4K/60 Hz Fullrate-Passthrough, 4:4:4 Farbauflösung, HDR10 und BT.2020
  • Unterstützung von Dolby Vision, Hybrid Log Gamma (HLG), eARC und ALLM
  • Fortschrittliche Videoverarbeitung mit Analog-/HDMI-Konvertierung
  • Hochskalierung bis 1.080p und 4K Ultra HD (30/25/24 Hz)Auto Low Latency Modus (ALLM) für Xbox One
  • HEOS Built-In Technologie für Multiroom-Streaming, Musik-Streaming und Sprachsteuerung
  • Unterstützung der Sprachassistenten Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Siri (Verfügbarkeit variiert je nach Land)
  • Unterstützung der beliebtesten Streaming-Dienste wie Spotify Free und Premium, Amazon Music, Deezer, TIDAL und vieler anderer
  • High-Res-Wiedergabe dank Dekodierung der verlustfreien Formate ALAC, FLAC und WAV bis zu 24 Bit/192 kHz sowie DSD 2,8 MHz und 5,6 MHz
  • Einfaches Musik-Streaming über Bluetooth, AirPlay 2 oder die HEOS App; Phono MM-Eingang
  • Unterstützung von Bluetooth-Kopfhörern (Update folgt Ende 2019)
  • Audyssey MultEQ XT mit Audyssey Dynamic Volume und Dynamic EQ (Messmikrofon in Lieferung enthalten)
  • Setup-Assistent und erweiterte grafische Benutzeroberfläche; farblich markierte Lautsprecheranschlüsse 

Zusätzliche Features des SR6014:

  • 9.2-Kanal-Receiver mit 185 Watt pro Kanal für reinen Marantz Klang; 11.2-Kanalverarbeitung; 11.2-Vorverstärkerausgänge
  • IMAX Enhanced
  • Dolby Atmos und DTS:X für bis zu 11 Kanäle (9 Kanäle + 2 externe Verstärkerkanäle)
  • 3 HDMI-Ausgänge (2x Main Zone, 1x Zone 2)
  • Fortschrittliche Videoverarbeitung mit voller Hochskalierung auf bis zu 1.080p und 4K Ultra HD (60/50 Hz)
  • Audyssey MultEQ XT32, LFC, Sub EQ HT
  • Vergoldete Lautsprecheranschlüsse, Aluminium-Frontblende mit Klappe

 

Special: Philipp Kind
Bilder: Marantz
Datum: 13.08.2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK