ELAC auf der High End Swiss 2019 - unser großes Special

Auf der High End Swiss in Regensdorf bei Zürich zeigt Elac aktuell große Teile des Produktsortiments - einige für uns besonders interessante Produkte stellen wir in diesem Special vor.  Im Fokus stehen die seit kurzem erhältlichen neuen Lautsprecher der "Carina" Serie, anhören konnte man sich die Carina FS247.2 (999 EUR/Stück). Besondere Kennzeichen sind der nach dem legendären JET-Prinzip gefaltete Air-Motion-Transformer, der aufgrund der extrem geringen zu bewegenden Massen überaus impulstreu agiert und einen enorm präzisen Hochtonbereich ermöglicht, was man auch in den Hörchecks vor Ort gut wahrnehmen konnte.

Carina FS247.4

Carina BS243:4

Die Aluminium-Compound-Chassis ermöglichen nicht nur einen exzellenten Übergang vom Hochton- in den Rest des Frequenzbereiches, sondern sind auch akustisch lebendig und authentisch abgestimmt. Die Chassis wurden komplett neu entwickelt. Das Bassreflexrohr ist in die Bodengruppe integriert und strahlt nach unten ab (Downfire). Die Carina FS247.4 ist ein 2,5 Wege Bassreflex-Lautsprecher mit JET Hochtöner und 2 x 150 mm messenden Tieftönern mit Alu-Konus. Die Übergangsfrequenzen gibt der Hersteller mit 1.000 Hz und 3.000 Hz an. Frequenzen zwischen 34 Hz und 30 kHz können dargestellt werden. Elac empfiehlt 30 bis 200 Watt/Kanal als Verstärkerleistung. Die Musikbelastbarkeit liegt bei 120 Watt pro Box. Lieferbar ist die Carina FS247.4  in den Farben Seidenmatt Schwarz, Seidenmatt Weiß. Im Lieferumfang enthalten sind Bi-Wiring-Brücken, Crossbar und Spikes. Die Carina ist 1070 mm hoch, 216 mm breit und 245 mm tief. Das Gewicht pro Box: 16,41 kg. 

Miracord 90

Der Miracord 90 kam als Zuspieler zum Einsatz. Zum 90. Geburtstag des Hauses Elac wurde der Miracord 90 entwickelt und auf den Markt gebracht, hochwertige Plattenspieler sind untrennbar mit der Tradition des Kieler Unternehmens verknüpft. Der neu entwickelte Kardon-Tonarm aus deutscher Fertigung passt optimal zum Laufwerk. Der Plattenteller liegt mit 6,2 kg auf einem Subteller, und dessen gehärtete Stahlachse rotiert extrem reibungsarm auf einer 8 mm messenden Rubinkugel.

Das 5,5 kg wiegende Chassis besteht aus hochwertigem MDF und steht auf ebenfalls für den Miracord 90 neu entwickelten Silikonfüßen. Diese haben die Aufgabe, den Miracord 90 komplett vom Untergrund zu entkoppeln. Für den aufwändigen Aufbau ist der Preis mit 2.499 EUR sehr fair kalkuliert. Das MM-Tonabnehmersystem kommt von Audio Technica, auch hier setzt man auf renommierte Partner. 

Die HiFi-Komponenten der Alchemy-Serie, die an die legendären Braun Atelier HiFi-Anlagen aus den 80er Jahren erinnern, was uns sehr gut gefällt, sind in Regensdorf ebenfalls zu bestaunen. 

Alchemy-Serie im Einsatz auf der High End Swiss

Im einzelnen der Alchemy DDP-2 DAC/Vorverstärker/Streamer (2.599 EUR), der über eine aufwändige digitale Signalverarbeitung verfügt. Elac bezeichnet das Produkt als "3-in-1 Vorverstärker" mit analogem Signalweg, DAC mit Multi-DSP-System und Kopfhörerverstärker. Die DACs kommen von AKM (32-Bit/384 kHz). Das Multitalent offeriert 7 digitale Eingänge, 3 analoge Eingänge (XLR und Cinch)zudem bieten die internen DSPs vier unterschiedliche Ausgangsfilter-Emulationen sowie freie wählbare Taktrate der D/A-Konverter. 

Drei elegante, flache Komponenten

Der Alchemy DPA-2 (1.599 EUR) ist ein kraftvoller Leistungsverstärker mit 125 Watt pro Kanal an 8 Ohm beziehungsweise 200 Watt an 4 Ohm. Er verfügt über eine diskret aufgebaute Class A Eingangsschaltung, eine effiziente Verstärker-Topologie,  über XLR- und Cinch-Eingänge, Rain-Anpassung, Mute-Schalter und ist erweiterbar zu einem Dual-Mono-Verstärker, wenn man z.B. besonders leistungshungrige Boxen bedienen möchte. Elac spricht beim DPA-2 über die "hohe Effizienz eines Class D-Verstärkers trotz klanglicher Performance eines Class A oder A/B-Verstärkers" - unseren Eindrücken nach völlig zurecht, denn der DPA-2 kann extrem kraftvoll zupacken, gleichzeitig aber feinfühlig und authentisch spielen, eine sehr reizvolle Kombination.

Einen eigenen Phono-Vorverstärker gibt es in der Alchemy-Reihe auch, den PPA-2 (999 EUR). Er bringt eine rein analoge, 100 Prozent diskret aufgebaute FET-Schaltung für größtmögliche Transparenz und Musikalität mit, ebenfalls an Bord ist eine MM/MC-Umschaltung. Zwei unsymmetrische Cincheingänge mit stufenlos regelbarer Eingangs-Impedanz sowie symmetrische XLR-Terminals sind vorhanden.

Navis ARB 51

Auch die Navis Aktivlautsprecher brachte Elac mit in die Schweiz. Die ARF 51 kommt auf 3.998 EUR Komplettpreis (2.0-System), die ARB 51 auf 1.998 EUR Komplettpreis (2.0-System). Einmal handelt es sich um eine Regalbox, im anderen Falle um einen Standlautsprecher.

Von vorn und von hinten

Navis ARF 51 (in der Mitte, links ist die pro Stück 499 EUR kostende Carina BS243.4)

Navis ARF 51 auf der High End 2019

Die Regalbox ARB 51 ist eine vollaktive Dreiwege-Box mit einem 150mm Tieftöner mit Aluminium-Konus, einem 100mm Mitteltöner mit Alu-Konus und einem 25 mm Gewebehochtöner. Mittel- und Hochtöner sind als Koaxial-Chassis ausgeführt. Maximal 300W liefert der BASH-Verstärker, lieferbar ist der Schallwandler in Schwarz, Weiß oder in Emara Hochglanz. Unterschiede beim Standlautsprecher ARB 51 finden sich nicht bei der Leistung der Endstufe, aber hinsichtlich der Bestückung, 2 x 150mm Tieftöner, also ein Doppelbass-System - der Rest (Mittel-/Hochtöner als Koaxialchassis) ist identisch. 

Auch präsentiert wird der kompakte Vollverstärker DS A-101G für 849 EUR. Laut Elac kombiniert das 849 EUR kostende Device die klanglichen Eigenschaften eines Class A/B Verstärkers mit der Effizienz eines Digitalverstärkers.  Hier die wichtigsten Daten: Als Verstärker fungiert der "BASH Digital Fidelity Tracking Amplifier", die maximale Ausgangsleistung beträgt 2 x 80 Watt. Zwei analoge Eingänge, und zwei Digitale Eingänge (1 x optisch, 1 x koaxial/192kHz 24-bit) stehen bereit, hinzu kommen WiFi, ein Ethernet-Eingang, ein Subwoofer-Ausgang, Bluetooth sowie ein Vorverstärkerausgang. Überdies wird Dolby Digital decodiert. Die Streaming-Funktionen: Kompatibel zu Elac Discovery, Spotify Connect, AirPlay, Bluetooth, Roon-Ready, DLNA. Das hochwertige OLED-Display ist sehr gut ablesbar. Zur Bedienung: Fernbedienung, iOS- und Android-App (Bluetooth 4.0 Low-Energy muss seitens Smartdevice unterstützt werden). Vorhanden ist auch eine Raumkorrektur: ABS (Auto Blend & Calibrate).

Verantwortlich für Distribution und Vertrieb von ELAC-Komponenten in der Schweiz sowie auch den diesjährigen Messe-Auftritt auf der High End Swiss ist "AUDIO DISTRIBUTION BAPPERT" - www.audiodistribution.ch

 

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Oksana Fritz
Datum: 26. Oktober 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK