XXL-SPECIAL: Die Premium-Modelle SR5013 und SR6013 erweitern das Marantz AV-Receiver-Portfolio

Marantz stellt mit dem SR5013 und SR6013 zwei neue Netzwerk-AV-Receiver vor, die sowohl im Heimkino- als auch im Musikbetrieb höchsten Ansprüchen gerecht werden sollen. Moderne Audio- und Video-Technologien gehören dabei natürlich zur obligatorischen Ausstattung, aber auch multimediale Features kommen dank HEOS-Integration nicht zu kurz. Bewährte Marantz-Technologien wie HDAM und Current Feedback Architektur kommen bei den Neuzugängen selbstverständlich auch zum Zuge. Nicht zuletzt werden auch Freunde der Sprachsteuerung bedacht: Amazon Alexa kann über den HEOS Home Entertainment Skill für die Entgegennahme von Sprachbefehlen verwendet werden.

Marantz SR6013 in Schwarz

Sehen wir uns zunächst einmal das große Modell, den SR6013, genauer an. Der AV-Bolide bringt insgesamt neun Endstufen mit und befeuert so Lautsprecherkonfigurationen bis zu 5.1.4 oder 7.1.2 einfach selbst. Mit 185 Watt Leistung sollte er auch größere Heimkinos recht mühelos beschallen. Zwei Subwoofer-Ausgänge sind ebenfalls integriert, damit aktive Bassisten auch sauber angesteuert werden. Wem neun Lautsprecher plus Subwoofer noch nicht genügen, kann die 11.2-Kanal-Signalverarbeitung des SR6013 nutzen. Mithilfe einer zusätzlichen Stereo-Endstufe gelingen dann auch Speaker Setups für DTS: X und Dolby Atmos in 7.1.4.

Silber-goldenes Modell mit offener Blende

Ausschnitt mit offener Blende des schwarzen Modells

Front AV-Input

USB-Schnittstelle vorne

Beiliegende Fernbedienung

Damit die digitalen Signale auch artgerecht beim SR6013 ankommen sind insgesamt acht HDMI-Eingänge integriert, einer davon befindet sich auf der Frontplatte. Der SR6013 bietet vollen 4K/UltraHD-Support inklusive 4:4:4 Farbauflösung, HDR, BT.2020 und Hybrid Logo Gamma sowie Dolby Vision. Selbst analoge Eingangssignale können auf 1080p und 4K/60Hz hochskaliert werden. Der neue Marantz AV-Receiver unterstützt auch eARC. Mit dem enhanced Audio Return Channel kann auch hochaufgelöster Heimkinoton wie Dolby Atmos und DTS: X übertragen werden. Bei den HDMI-Ausgängen ist er breit aufgestellt, drei Stück gibt es insgesamt. Audio und Video können in einer zweiten Zone oder auch auf zwei Displays in der Main Zone wiedergegeben werden.

Rückseite des SR6013

Farbcodierte Lautsprecher-Terminals für einfachen Anschluss

Detailansicht

Der SR6013 ist mit Audyssey MultEQ XT32 mit Autokalibrierung, Audyssey Dynamic Volume, LFC, Sub EQ HT und Dynamic EQ bestückt. Der integrierte Setup-Assistent und eine weiterentwickelte grafische Benutzeroberfläche sollen sowohl Installation als auch Bedienung auch für weniger versierte Anwender mühelos gestalten. Auch eine Audyssey App gibt es, mit der das Surround-Setup und die Raumakustikkorrektur weiter angepasst werden können. Der SR6013 erlaubt außerdem die Konfiguration mithilfe einer Webschnittstelle über ein Netzwerk.

Hochauflösende Musik gibt der Marantz AV-Receiver sowohl von USB-Speichermedien als auch über das Netzwerk wieder und kann natürlich sämtliche Streaming-Dienste, die man vom HEOS Multiroom-System kennt, wiedergeben. Dazu gehört Spotify Connect, Amazon Music, Deezer, Tidal und natürlich Internetradio, etc. Auch Bluetooth ist für unkomplizierte Drahtlos-Audiowiedergabe dabei. Als einer der ersten Receiver unterstützt der SR6013 Apple AirPlay 2. Für die oben erwähnte Amazon Alexa Sprachsteuerung ist ein Amazon Echo oder Dot notwendig, da diese über den HEOS Home Entertainment Skill realisiert wird.

Das Innenleben des SR6013

Verstärker-Sektion mit Kühlkörpern

Trafo

Der Quad Core DSP

Für Multiroom und Streaming zuständig: das HEOS-Modul im SR6013

HDAM-Board

Eine erstklassige akustische Performance soll durch hochwertige interne Komponenten gelingen. Zu dieser gehört die vollkommen diskret aufgebaute Verstärkerkonfiguration mit der Current Feedback Stromrückkopplungsschaltung sowie die aktuelle Version des hyperdynamischen Verstärkermodul-Technologie HDAM.

Ein Vierkern-Prozessor von Cirrus Logic verarbeitet die digitalen Signale, die Wandlung übernimmt der AK4458 32-Bit Wandler von Asahi Kasei. Der Marantz AVR verfügt über zwei optische und zwei koaxiale Eingänge sowie zahlreiche analoge Audioeingänge inklusive MM-Phonoeingang für Plattenspieler.

Auch das intelligente ECO-System soll nicht unerwähnt bleiben. Ab Werk ist der automatische Betrieb aktiviert, der Nutzer kann hier aber jederzeit selbst eingreifen und auf die eigenen Bedürfnisse justieren.

Der Marantz SR5013 in Schwarz

Frontansicht des Modells ins Silber-Gold

Eingänge vorne inklusive HDMI und USB

Der AV-Input verschwindet hinter der Abdeckung

Beiliegende Fernbedienung

Kommen wir zum kleineren Modell mit 7 Kanälen, dem SR5013. Er eignet sich für diejenigen Anwender, die nicht das komplette 9.2- oder gar 11.2-Kanal Surround-Setup nutzen. Dolby Atmos und DTS: X werden natürlich trotzdem unterstützt. Sieben diskrete Kanäle, die mit 180 Watt befeuert werden können, stehen dann für verschiedene Konfigurationen zur Verfügung. Denkbar ist z.B. Dolby Atmos mit 5.12 oder auch die DTS: X-Konfigurationen 2.1.2, 3.1.2 und 4.1.2.

Rückseite

Zweite Ansicht von hinten

Bei den HDMI-Schnittstellen unterscheiden sich die neuen Modelle kaum. Auch der SR5013 bringt acht Eingänge mit, die 4K/Ultra HD voll (4k/60Hz, 4:4:4 Farbauflösung, BT.2020) unterstützen und auch mit HDR, Dolby Vision und HLG umgehen können. Statt drei Ausgänge wie beim SR6013 bringt der 7.2-Kanal AVR nur zwei mit. Der Betrieb von zwei Bildwiedergabegeräten gleichzeitig ist aber natürlich trotzdem möglich. Auch beim Video-Upscaling ist das kleinere Modell nicht schlechter aufgestellt und skaliert selbst analoge Videoquellen auf 4K hoch. Darüber hinaus wird bei beiden Geräten ISF-Kalibrierung für eine optimale Bildausgabe unterstützt.

Endstufen-Sektion des SR5013

Hier findet die D/A-Wandlung statt

Weitere Ansicht des DAC

HDAM-Board im SR5013

Digitale Audiosignale werden bis zu 192 kHz/24-Bit und DSD 5,6 MHz verarbeitet, sowohl über Netzwerk als auch von USB. Da sich auch hier ein HEOS Modul auf der Platine befindet, sind natürlich auch die Musikstreaming-Dienste und Internetradio-Angebote nutzbar. Bluetooth und AirPlay 2 sind hier ebenfalls an Bord.

Als Einmess-System kommt im SR5013 die etwas einfachere Variante Audyssey MultEQ XT zum Einsatz. HDAM ist an Bord sowie audiophile 32 Bit-Digital-Analog-Wandlung für sämtliche Kanäle und einer Vielzahl an anlogen Eingängen inklusive MM-Phonoeingang.

Preise und Verfügbarkeit:

Marantz SR5013: in Schwarz und Silber-Gold ab August 2018 zur UVP von 899 Euro
Marantz SR6013: in Schwarz und Silber-Gold ab August 2018 zur UVP von 1.399 Euro

Zum Abschluss die technischen Daten und Eigenschaften der neuen Marantz AV-Receiver in der Übersicht:

SR5013

  • 7.2-Kanal-AV-Receiver mit 180 Watt pro KanalAusreichend Leistung, um auch größere Räume mit dem renommierten Marantz Klang zu beschallen
  • Amazon Alexa Sprachsteuerung über den HEOS Home Entertainment Skill - Steuerung der Hauptfunktionen des AVR per Sprache (Alexa Echo Hardware benötigt)
  • Spezielles Marantz Sound-Tuning mit neuesten Komponenten, inklusive Current Feedback HDAM Vorverstärker - Geschaffen für Reinheit bei Filmen und Musik für allumfassende Unterhaltungs-Möglichkeiten
  • WLAN mit Dual Band-Unterstützung 2,4 GHz / 5 GHz - Verbesserte Netzwerkstabilität, insbesondere bei hoher Funknetzdichte
  • Unterstützung für 4K/60Hz mit voller 4:4:4 Farbauflösung, HDR, BT.2020 und Dolby Vision compatible, Hybrid Log Gamma (HLG) - Zukunftssicherheit durch Unterstützung der aktuellsten HDMI-Standards
  • 8 HDMI-Eingänge (davon 1 vorne) mit voller HDCP 2.2-Unterstützung, 2 HDMI-Ausgänge - Viele Eingänge für digitale Geräte; Fernseher und Projektor können parallel angesteuert werden
  • Analog/HDMI-Konvertierung und Upscaling von SD/HD auf 4K - HD-Videoqualität mit bestehenden DVDs und analogen Videoquellen
  • Unterstützt ISF-Kalibrierung - Bietet professionelle Kalibrierungsmöglichkeiten für eine verbesserte Videowiedergabe
  • Dolby Atmos (bis zu 5.1.2) und DTS:X/ DTS Virtual:X - Raumfüllender 3D-Sound, sogar ohne zusätzliche Lautsprecher
  • Drahtlose HEOS Musik-Streaming-Technologie integriert - Bequemes Multiroom-Audio-Streaming über HEOS Produkte, einfach gesteuert über die HEOS App
  • Bluetooth, Apple AirPlay 2, Internet-Radio, Spotify Connect, Amazon Music, Tidal, Deezer, Napster, Netzwerk-Audio-Streaming - Zugriff auf zahlreiche beliebte Online-Musikquellen
  • Unterstützung für DSD (2,8/5,6 MHz), FLAC, ALAC und WAV - High-Resolution-Audio-Streaming, auch mit lückenloser Wiedergabe (Gapless Audio)
  • Erweiterte Mehrraumoptionen, 7.1-Kanal-Eingang, 7.2 Vorverstärkerausgänge, RS232-Steuerung - Audio und Video in mehreren Räumen, vorbereitet für Heimautomatisierungstechnik von Drittanbietern
  • Moving-Magnet-(MM) Phonoeingang für Plattenspieler
  • Farbcodierte Lautsprecheranschlüsse, Setup-Assistent, Marantz AVR Remote-App + HEOS App - Reibungslose Installation, Einrichtung und Bedienung
  • Audyssey MultEQ XT, Dynamic Volume und Dynamic EQ
  • Audyssey MultEQ Editor-App kompatibel - Ermöglicht präziseres Anpassen, Speichern und Bearbeiten von Einstellungsoptionen
  • Intelligenter Eco-Modus mit drei Einstellungen (Ein/Aus/Automatik) - Energiesparfunktionen ohne Abstriche in der klanglichen Performance

SR6013 - Features zusätzlich zum SR5013:

  • 9-Kanal-Endstufe, unterstützt 5.1.4 oder 7.1.2 3D Surround Sound
  • 185W pro Kanal
  • 4K Fullrate Upscaling
  • 11.2-Kanal-Signalverarbeitung, unterstützt DTS:X und Dolby Atmos in 7.1.4 Konfigurationen (mit zusätzlicher Stereo-Endstufe)
    eARC (Enhanced Audio Return Channel) - Zur Übertragung von HD- und 3D-Ton vom TV zum AV-Receiver mit kompatiblen TV-Geräten
  • Audyssey MultEQ XT32, LFC, Sub EQ HT
  • Hybrid PLL Clock Jitter Reducer - Für eine noch präzisere Audiowiedergabe
  • DSD-Wiedergabe möglich via HDMI
  • 6 Audio-Eingänge (SR5013 hat 5), mit vergoldeten Eingängen und Lautsprecher-Anschlüssen
  • Zone 2 HDMI-Ausgang, zusätzlich zu zwei HDMI-Ausgängen für die Hauptzone - Unterstützung von Digitalquellen für Zone2-Ausgabe
  • Erweiterte Kompatibilität mit Integrationsmöglichkeiten von Drittanbietern inclusive Crestron Connected
  • Aluminium-Frontblende mit Trapdoor-Design, Aluminium-Druckguss-Kühlkörper

 

Special: Philipp Kind
Bilder: Marantz PR
Datum: 24.07.2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK