XXL-TEST: HAMA X Canton Glow Pro - praxisgerecht ausgestatteter Bluetooth-Lautsprecher für 89 EUR

Hama Canton Glow Pro Frontansicht

Mit dem Glow Pro haben wir den zweiten Bluetooth-Speaker aus der Kooperation zwischen dem Elektronikhersteller HAMA und den Lautsprecherspezialisten Canton zum Test erhalten. 

Wie wir bereits berichteten, wurden die Ergebnisse dieser Kooperation erstmals auf der IFA in diesem Jahre der Öffentlichkeit präsentiert.

Nachdem wir bereits den Mate Pro genauer unter die Lupe genommen haben, möchten wir uns in diesem Test den kleineren Bruder, den Glow Pro, etwas genauer ansehen. Der Glow Pro ist ausschließlich in der von uns getesteten schwarzen Farbvariante für preisgünstige 89 EUR im Handel erhältlich.

Hama Canton Glow Pro Schriftzug Front

Soundexpertise made by Canton

Der Glow Pro verfügt über eine aufwändige Zwei-Wege Tief-/Mittel- und Hochtonbestückung. Angetrieben werden die Chassis von einem kräftigen Verstärker mit 30 Watt. Zudem verfügt der kompakte Bluetooth-Speaker über die akustische Abstimmung "Pro Sound Experience", powered by Canton. Eine integrierte Freisprecheinrichtung soll Telefonate in HD-Qualität garantieren, so der Hersteller. Als Bluetooth-Standard kommt 5.0 zum Einsatz.

Hama Canton Glow Pro Front Seitlich1

Frontansicht des Glow Pro

Anzeige
Econik Speakers Interstitial

Wie der große Bruder, unterstützt der kompakte Speaker ebenfalls die True-Wireless-Stereo Funktion (TWS), mit der sich zwei Glow Pro via Bluetooth verbinden lassen und dadurch echten Stereo-Sound abliefern können.

Durch die kompakten Abmessungen (19,5 cm Höhe, Tiefe und Breite je 9,6 cm) lässt sich der Bluetooth-Lautsprecher problemlos im Wanderrucksack oder Reisegepäck verstauen. Für einen komfortablen Transport verfügt der Glow Pro auf der Rückseite über eine integrierte Trageschlaufe. Das Stückgewicht liegt bei gerade einmal 700 Gramm. 

Hama Canton Glow Pro Trageschlaufe

Die integrierte Transportschlaufe in der Detailansicht

Der Speaker aus dem Hause HAMA/Canton verfügt über einen Li-Ion-Akkupack mit 2.000 mAh Kapazität. Er soll Wiedergabezeiten von bis zu 12 Stunden generieren, und das bei mittlerer Lautstärke. Ist der integrierte Akku komplett leer, vergehen bis zu 3 Stunden, bis der Akku wieder vollständig geladen ist. Unser Meinung nach sind die 12 Stunden Akkulaufzeit bei normalem Pegel etwas knapp bemessen, und es bieten hier günstigere Modelle, wie z.B. der Lamax Sounder2 Play, deutlich längere Spielzeiten. 

Wie bei Bluetooth-Speakern mittlerweile üblich, befindet sich im Lieferumfang ein USB-C Kabel, mit dem der Speaker aufgeladen werden kann. Ein Netzteil ist nicht dabei. Über eine Powerbank-Funktion, um z.B. das Smartdevice zu laden, verfügt der Kompaktspeaker nicht, was bei der schon erwähnten nicht eben gigantischen Akku-Kapazität auch nicht allzu viel Sinn machen würde. 

Hama Canton Glow Pro Ladekabel

Für das Aufladen des Glow Pro, liegt dem Lieferumfang ein USB-C Kabel bei, ein Netzteil fehlt allerdings. 

Anzeige


Hama Canton Glow Pro Verarbeitung

Ein Kunststoff-Geflecht schützt umlaufend den Lautsprecher

Das Design des Glow Pro möchten wir mit "zeitlos und modern" titulieren, auch wenn wir bei diesem günstigen Kaufpreis nicht feinste Materialien erwarten können und dürfen. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und umlaufend ist ein akustisch durchlässiges Kunststoffgeflecht aufgebracht. Das Material sitzt am Speaker bombenfest und macht einen soliden und robusten Eindruck. In Anbetracht der günstigen Preisklasse ist die Gesamtverarbeitung als sehr gut zu bezeichnen. Größere Spaltmaße und/oder unsaubere Übergänge können wir an unserem Testsample nicht feststellen.

Damit sich der Glow Pro bei einem leichten Regenschauer nicht gleich in die ewigen Jagdgründe verabschiedet, ist dieser nach IPX4-Schutzklasse zertifiziert. Dadurch ist gesichert, dass der Speaker gegen allseitiges Spritzwasser immun ist.

Hama Canton Glow Pro Beleuchtungselement

Ein Stimmungslicht befindet sich im oberen Teil des Speakers

Anzeige

Für ein stimmungsvolles Ambiente am Abend sorgt die Beleuchtungsoption des Glow Pro. Im oberen Teil des kompakten Bluetooth-Speaker, ist eine mehrfarbige Beleuchtungseinheit untergebracht. Mittels eines Tasters auf der Oberseite kann die Beleuchtung angepasst werden, und zwar in fünf verschiedenen Schemen passend zur Musik oder zur Stimmung. Um den integrierten Akku bei Tageslicht zu schonen, ist es möglich, die Beleuchtungsoption zudem komplett zu deaktivieren.

Hama Canton Glow Pro Bedienelemente Oberseite

Die Bedienelemente des Glow Pro befinden sich auf der Oberseite des Lautsprechers.

Kommen wir nun zu der Bedienbarkeit des Hama X Canton Glow Pro. Auf der Geräteoberseite befinden sich zahlreiche Bedienelemente sowie das Mikrofon für die Freisprecheinrichtung. Der erste Taster, von oben links beginnend, ist für die LED-Beleuchtung zuständig. Durch Betätigen dieses Tasters können die fünf unterschiedlichen Beleuchtungsmodi durchgeschaltet, sowie die Beleuchtung komplett deaktiviert werden. Darauf folgt ein Button, der für das Ein- sowie Ausschalten des Speakers zuständig ist. Dafür muss man das Bedienelement ca. drei Sekunden lang betätigen.

Auch auf die klanglichen Eigenschaften des Speaker kann der Anwender Einfluss nehmen. Durch ein einmaliges Betätigen des "M"-Tasters werden die verschiedene EQ-Klangkurven in Form von "Bass Sound", "Power Sound" sowie "Balanced Sound" abgerufen. Balance Sound steht für Ausgewogenheit, Power Sound ist auf maximalen Pegel optimiert und Bass Sound soll für mehr Basskraft verantwortlich sein.

Eine Etage tiefer sitzen links und rechts die beiden Bedienknöpfe für die Lautstärkeregulierung. Werden diese einmalig betätigt, verändert sich der Lautstärkepegel. Werden diese Taster bei der Musikwiedergabe ca. drei Sekunden lang betätigt, wird der vorhergehende bzw. darauffolgende Titel abgespielt. Abschließend befindet sich im Bediensegment noch die "Play/Pause" Taste. Wird diese, bei der Wiedergabe kurz betätigt, erfolgt ein pausieren bzw. starten der Reproduzierung. Wie wir bereits eingangs erwähnten, verfügt der Glow Pro über eine integrierte Freisprecheinrichtung. Erfolgt ein Anruf, kann dieser mittels kurzes betätigen angenommen und/oder beendet werden. Möchten man den Call erst gar nicht annehmen, muss der Play/Pause Taster ca. zwei Sekunden gedrückt werden. 

Auf die True-Wireless-Stereo Funktion (TWS) möchten wir auch etwas genauer eingehen. Hier werden zwei Glow Pro Lautsprecher via Bluetooth verbunden und erzeugen dadurch echten Stereo Sound. Um die zwei Speaker miteinander zu koppeln, deaktiviert man zuerst Bluetooth auf dem Smartdevice, und an beiden Lautsprechern muss die "On/Off"-Taste dreimal kurz betätigt werden. Ein entsprechendes Tonsignal quittiert die erfolgreiche Verbindung. Jetzt kann im Bluetooth-Menü des Smartdevice wieder die Kopplung mit dem "Glow Pro" erfolgen. Hier muss beachtet werden, bei welchem der beiden "Glow Pro" die LED auf der Oberseite blinkt, denn mit diesem muss die Kopplung erfolgen. Dies klappte bei unseren Testsamples hervorragend.  

Die gummierte Oberseite des Speakers vermittelt eine gute Haptik und die Taster haben allesamt einen guten.

Hama Canton Glow Pro Rueckseite Seitlich

Die Rückseite des HAMA/Canton Glow Pro

Bevor wir uns den klanglichen Eigenschaften des Bluetooth-Speakers widmen, möchten wir die Rückseite noch etwas genauer erläutern. Die Rückseite ist aus dem gleichen Material wie die Vorderseite. Im unteren Teil der Rückseite befindet sich die Anschlusssektion des Speakers. Gut geschützt hinter einer Gummikappe finden wir den 3,5-mm-Stereo-Klinkeneingang, der für externe Zuspieler genutzt werden kann. Darüber befindet sich eine USB-C Buchse, um den Speaker aufzuladen.

Hama Canton Glow Pro Anschluesse1

Die Anschlüsse werden von einer gummierten Kappe vor Wasser & Co. effektiv geschützt.

Hama Canton Glow Pro Anschluesse2

USB-C Ladebuchse und 3,5 mm Stereo-Klinken-Eingang im Detail.

Hama Canton Glow Pro Gummierte Unterseite

Eine gummierte Standfläche auf der Unterseite sorgt für die nötige Bodenhaftung.

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK