XXL-SPECIAL: Eine Legende in der großen Übersicht - alles über die KEF The Reference Meta-Baureihe und ihre "Vorfahren"

Die KEF The Reference Serie hat viel zur Legendenbildung rund um den britischen HiFi-Hersteller beigetragen. Das gilt für die aktuelle Baureihe mehr denn je, vor allem nach dem letzten Upgrade, bei dem erstmals in dieser Boxen-Baureihe das innovative Meta-Absorptionsmaterial zum Einsatz kommt. 

Im Einzelnen gibt es die folgenden KEF Reference Meta Lautsprecher:

The Reference 5 Meta (Standlautsprecher), Paarpreis 20.000 EUR

Reference 5 Meta in Satin Silber/mit Echtholz-Furnier am Gehäuse

Refefence 5 Meta in Hochglanz-Schwarz mit kupferfarbenem Uni-Q-Treiber

Hierbei handelt es sich um einen Dreiwege-Bassreflex-Standlautsprecher, der mit einem 25 mm Hochtöner (Aluminiumkalotte mit MAT) und einem 125 mm Mitteltöner mit Aluminium-Membran ausgestattet ist. Hinzu kommen gleich vier jeweils 165 mm messende Tieftöner mit Alu-Membran. Durch identische Membranmaterialien wird hier ebenfalls der Effekt größtmöglicher akustischer Homogenität erzielt. Der Frequenzgang (+/- 3dB) reicht von 40 Hz bis 35 kHz. Der maximale Spitzenschalldruck-Pegel (auf 1M mit rosa Rauschen) wird mit 116 dB angegeben. Die Empfindlichkeit (2,83V/1m) beträgt 88 dB, die Impedanz 4 Ohm (Minimalimpedanz 3,2 Ohm). Verstärker von 50 bis 400 Watt/Kanal können verwendet werden- Satte 60,2 kg wiegt The Reference 5 Meta pro Stück. Der Lautsprecher (mit Frontblende, Anschlüssen und Sockel) ist 1.402 mm hoch, 323 mm breit und 467 mm tief. 

Anzeige

The Reference 3 Meta (Standlautsprecher), Paarpreis 13.500 EUR

Reference 3 Meta

Diese Version ist außergewöhnlich schick

The Reference 3 Meta ist ein weiterer Dreiwege-Bassreflex-Standlautsprecher, der mit dem identischen Uni-Q-Chassis (25 mm Hochtöner (Aluminiumkalotte mit MAT) und einem 125 mm Mitteltöner mit Aluminium-Membran) wie The Reference 5 ausgestattet ist. Für die Basswiedergabe verbaut sind zwei jeweils 165 mm messende Tieftöner mit Alu-Membran. Aufgrund identische Membranmaterialien wird hier ebenfalls der Effekt größtmöglicher akustischer Homogenität erzielt. Der Frequenzgang (+/- 3dB) reicht von 43 Hz bis 35 kHz. Der maximale Spitzenschalldruck-Pegel (auf 1M mit rosa Rauschen) wird mit 113,5 dB angegeben. Die Empfindlichkeit (2,83V/1m) beträgt 86 dB, die Impedanz 4 Ohm (Minimalimpedanz 3,2 Ohm). Verstärker von 50 bis 300 Watt/Kanal können verwendet werden- Üppige 51,3 kg wiegt The Reference 3 Meta pro Stück. Der Lautsprecher (mit Frontblende, Anschlüssen und Sockel) ist 1.207 mm hoch, 323 mm breit und 467 mm tief. 

The Reference 1 Meta (Regallautsprecher), Paarpreis 9.000 EUR

The Reference 1 Meta in hochglänzendem Weiß mit champagnerfarbenem Uni-Q-Treiber

Anzeige


The Reference 1 Meta ist einer der recht seltenen Dreiwege-Bassreflex-Kompaktlautsprecher. Das Uni-Q-Chassis mit 19 mm Alu-Tweeter inklusive MAT und dem 125 mm Mitteltöner ist das gleiche wie in den anderen The Reference Speakern. Hinzu kommt ein 165 mm messender Tieftöner mit Aluminiummembran.

The Reference 1 komplett in Schwarz mit passendem Standfuß

Der angeschlossene Verstärker sollte 50 bis 200 Watt mitbringen. Die Empfindlichkeit wird mit 85 dB (2,83V/1m) angegeben, der Frequenzgang (+/- 3dB) reicht von 45 Hz bis 35 kHz. 111 dB ist der mögliche Spitzenschalldruck. Die Reference 1 Meta wiegt pro Stück 18,2 kg, weist eine Impedanz von 4 Ohm (minimale Impedanz 3,2 Ohm) auf und ist 440 mm hoch, 205 mm breit und 422 mm tief.

The Reference 4 Meta (Centerlautsprecher), Stückpreis 7.500 EUR

Anzeige

The Reference 4 Meta in weißer Hochglanzausführung mit blauem Uni-Q-Chassis

 

The Reference 4 Meta überzeugt in dieser Farbvariante durch stilvolle Eleganz

The Reference 4 Meta ist ein besonders performanter Dreiwege-Bassreflex-Centerlautsprecher, der sich aufgrund seiner schieren Größe, dem damit verbundenen Gehäusevolumen und der enormen Belastbarkeit auch für große Hörräume optimal eignet. Das auch in den anderen The Reference Modellen verbaute Uni-Q-Chassis mit Alu-Membranen und MAT wird hier ergänzt durch 4 x 165 mm Tieftöner mit Aluminium-Membranen, hochfest und zugleich leicht, für höchste Impulstreue. Der Frequenzgang (+/- 3db) geht von 48 Hz bis 35 kHz, der maximale Spitzenschalldruck liegt bei 116 dB. Die Empfindlichkeit wird mit 88 dB (2,83V/1m) angegeben, die Impedanz mit 4 Ohm (Minimalimpedanz 3,2 Ohm). Verstärker mit 50 bis 400 Watt/Kanal sind ideale Partner. Dier XXL-Center wiegt 45,2 kg und ist 205 mm hoch, 1.090 mm breit und 463 mm tief.

The Reference 2 Meta (Centerlautsprecher), Stückpreis 5.500 EUR

The Reference 2 Meta in weiß mit champagnerfarbenem Uni-Q-Treiber

Variante in Schwarz mit Kupfer

Etwas bescheidener von den Dimensionen her ist der Dreiwege-Center The Reference 2 Meta mit geschlossenem Gehäuse. Er weist zusätzlich zum Uni-Q-Treiber noch zwei jeweils 165 mm messende Tieftöner mit Aluminium-Membran auf. Er eignet sich für Verstärker mit 50 bis 300 Watt Leistung und weist eine Empfindlichkeit (2,83V/1m) von 86 dB auf. Die Impedanz liegt beiu 4 Ohm (minimale Impedanz 3,2 Ohm) und der Frequenzganz (+/- 3dB) reicht von 80 Hz bis 35 kHz. 113,5 dB stehen als maximal möglicher Schalldruck im Datenblatt. The Reference 2 Meta wiegt 22,8 kg und ist 205 mm hoch, 630 mm breit und 335 mm tief.

The Reference 8b (aktiver Subwoofer), Stückpreis 7.500 EUR

Zwei anbetriebene Membranen

The Reference 8b ist ein aktiver Subwoofer mit zwei 22,5 cm-Basschassis und Force-Cancelling-Technologie. Jeder der Treiber wird von einer jeweils 500 Watt starken Class D-Endstufe mit Schaltnetzteil einzeln angetrieben, was eine deutlich höhere Belastbarkeit sicherstellt im Vergleich zur Kombination ein Chassis/eine Endstufe.

Relativ kompakt, aber ziemlich schwer

Das extrem steife Gehäuse ist ein weiteres Merkmal. Mit einer Höhe von 398 mm, einer Breite von 365 mm und einer Tiefe von 429 mm ist der 34 kg wiegende aktive Bassist sogar relativ kompakt im Vergleich zu manchem Konkurrenten. Als maximalen Schalldruckpegel nennt KEF 110 dB (1m/50Hz). Er verfügt über Cinch- und XLR-Eingänge sowie über Lautsprechereingänge. Hinzu kommen Cinch-Ausgänge. 

Wer sich The Reference live anhören möchte, kann hier eine entsprechende Vorführung buchen

Nachdem wir nun die The Reference Lautsprecher kurz in der Übersicht präsentiert haben, wenden wir uns verschiedenen Aspekten im Detail zu.

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK