XXL-PREVIEW: IOTAVX 17-Kanal-Vorstufe AVX17 - Hightech-Prozessor mit Dolby Atmos und DTS:X

Exklusiv haben wir schon erste Höreindrücke von der neuen IOTAVX17 AV-Vprstufe für 1.799 EUR sammeln können - hier folgt bald eine Vorbesteller-Aktion auf HiFiPilot, bei der für Vorbesteller ein reduzierter Preis (1.499 EUR) angeboten wird. Sehr lohnenswert, hier zu investieren, wie sich später zeigen wird. Die Idee hinter dem Produkt war, eine vergleichsweise günstige Vorstufe zu präsentieren, die aber trotzdem die maximale Anzahl an Kanälen unterstützt, die derzeit möglich sind und von Mehrkanal-Enthuasisten nachgefragt wird. Gleich erwähnen möchten wir, dass es sich bei unserem unter die Lupe genommenen Exemplar um ein Vorserienmodell handelt. Z.B. die Anschlusssektion ist bei diesem Prototypen noch nicht final.

Terminals von innen

Platinenlayout

Netzteil

Nochmals zum Konzept der AV-Vorstufe. Radiotuner, Streaming-Funktionen und zahlreiche DSP-Modi wurden bewusst weeggelassen, um sich auf das für den Heimkino-Fan wirkliche Wichtige zu konzentieren: So gibt es vier regelbare Subwooferausgänge (mit parametrischen EQs für jeden Kanal), sehr hochwertige D/A-Wandler (Cirrus Logic 42528) und ein entsprechend optimiertes Einmesssystem. Alle 17 Eingänge sind zudem doppelt beschaltet, man hat die Wahl zwischen Cinch und XLR. Kurz zum Einmesssystem: Hier werden Abstände und Pegel gemessen und auch ein Room Equalizing vorgenommen - das man nach der automatischen Messung für jeden einzelnen Lautsprecher individuell anpassen kann. Pro Lautsprecher sind 11 Bänder (parametrischer EQ) vorhanden, beim Subwoofer sind es 5 Bänder. 

Natürlich gibt es auch ein On Screen Menü, dieses ist aber schlicht gehalten und ist nur in englischer Sprache verfügbar. Hier haben wir bereits einige Screenshots.

Setup-Menü

Manuelles Lautsprecher-Setup

Anzeige

Drei EQs. In den vierten "Auto Test EQ" werden ab Werk die Ergebnisse der Auto-Einmessung geladen, man kann aber nachträglich selbst optimieren

Jeder Lautsprecher kann in insgesamt 11 Bändern einzeln justiert werden

Grafische Darstellung 

Übersicht (7 von 11 Bändern) bei einem Lautsprecher

Menü "Parameter": Lautstärke-Trim, wertvoll, wenn z.B. bei einem Film der Centerkanal zu leise ist. Die Einstellung wird nich gespeichert.

Sources


Fernbedienung

Standfüße

In Betrieb

Schlicht, aber sauber verarbeitet

Das gesamte Gerät sieht schlicht aus, wird mit einer großen Fernbedienung ausgeliefert und verfügt über sechs HDMI-Eingänge (2.0b, kompatibel zu Dolby Vision und HDR10) und zwei HDMI-Ausgänge (2.0b, kompatibel zu Dolby Vision und HDR10). USB-B-Eingang ist ebenfalls vorhanden, um die Vorstufe als externe Soundkarte im Zusammenspiel mit dem PC zu verwenden.

Rückseite komplett

Cinch/XLR-Beschaltung

HDMI-Sektion

2 x optische, 2 x koaxiale Digitaleingänge und 3 x Stereo-Cinch-Eingänge plus Zone 2 Ausgang sind auch noch vorhanden. Der optional erhältliche Bluetooth 4.0 Adapter kann ebenfalls verbunden werden. Dimmer- und Trigger-Ausgänge runden das Angebot ab (jeweils 2 x). 

Test-Setup

IOTAVX Vorstufe

IOTAVX AVXP1

Das Test-Setup besteht neben der AVX17 aus 2 x AVXP1 Siebenkanal-Endstufen (1.379 EUR/Stück), 2 x Aperion Audio Verus III Grand Tower, 1 x der Verus III Grand Center, 1 x AperionAudio Bravus II 12D und 2 x die Verus Dipole, an der Decke hängen 4 x AperionAudio Novus A5.

Unsere Klangeindrücke, ohne aktiviertes Einmesssystem: Wir starten mit der BD "Hans Zimmer - Live in Prague" (Dolby Atmos) und hören uns hier das "Lion King"-Medley und das "Pirates Of The Caribbean Medley" an. Und hier können die IOTAVX Komponenten zusammen mit dem sehr hochwertigen Verus-Lautsprecher-Ensemble plus den vier Novus-Deckenlautsprechern gleich auftrumpfen. Alles wirkt direkt, ungefiltert, die Stimmen werden sauber fokussiert, der Bass ist mächtig - hier zeigt sich die exakte Ansteuerung des Bravus II 12D Aktiv-Subwoofers, der ein grandioses Fundament erzeugt. Die AVX17 brilliert mit einer enormen Detaillierung, die einem aber nicht durch Nervosität "aufgedrückt" wird.

Nein, die AV-Vorstufe spielt gelassen und souverän, lässt aber trotzdem nichts aus. Tonal neutral, auch bei hohem Pegel nicht zu metallisch oder harsch: Die Kombination passt. Man kann die IOTAVX-Devices sehr gut mit den AperionAudio-Lautsprechern kombinieren. Die Gesangseinlagen bei den Stücken aus dem König der Löwen sind sehr gefühlvoll, authentisch und feindynamisch überzeugend. Sehr gut managt die IOTAVX-Kombination auch die Differenzierung verschiedener musikalischer Ebenen.

Soviel zum "Lion King" - nun geht es in die Karibik zu den gefürchteten Piraten. Und auch hier werden die Instrumente mit klarer Kontur und feinem Timbre herausgearbeitet. Jedes neue Instrument, das hinzukommt, wird impulstreu eingearbeitet. Das ist Faszination pur - und zu einem Preis, der immer wieder erstaunt. Auch Dynamiksprünge bereiten keinerlei Probleme, die enorm präzise arbeitende Vorstufe schafft hier eine authentische, lebendige akustische Kulisse, die sich über alle Kanäle erstreckt. Unglaublich, wie exakt die Vorstufe auch hier wieder den Bassbereich ansteuert - purer Bass, satt und nachdrücklich, ohne "Gewummer".  Die beiden IOTAVX Endstufen sind auch hohen Pegeln ohne jede Einschränkung gewachsen, das unterstreicht ihre Eignung fürs echte Heimkino. 

Nun hören wir von der Dolby Atmos Demo Disc (August 2018) und lauschen dem Auszug aus "Jumanji - Welcome To The Jungle": Die Sequenz aus dem Action-Blockbuster mit Motoren-Geknatter, Helikopter-Rotorblättern und heftigen Schusswechseln managt die AVX17 mit enormem Überblick. Jeder Effekt sitzt dort, wo er sein sollte, jeder Schrei, jedes Geräusch des Hubschraubers wird impulstreu erfasst. Pacific Tim - Uprises ist der nächste Auszug, und wieder beweist die Vorstufe, wie präzise sie alles, große wie kleine Effekte, für die Verstärkung durch die bärenstarke Endstufe vorbereitet. Massiver, exakter Bassdruck und lebendige Effekte beim Kampf der riesigen Maschinen inklusive einstürzender Gebäude stellt eine Herausforderung dar, der sich die Vorstufe und natürlich auch die Endstufen gern stellen. Der Druck hinter den Laserstrahlen, die abgefeuert werden, ist nicht nur bis in die Magengrube zu spüren, sondern zugleich auch mit exakter Kontur versehen. Die kurze ruhigere Sequenz, die fast ausschließlich vom Music Score beherrscht wird, zeigt, wie hoch das Auflösungsvermögen angesiedelt. 

Wechseln wir nun zur DTS:X Demo Disc aus 2018 (Volume 22 insgesamt). Hier sind auch einige heftige Sequenzen verfügbar. Harry Potter and the Deathly Hollows stet auf dem Programm, und hier ein harter Fight von Harry Potter und seinen Freunden gegen einen mächtigen Drachen. Die recht laut und aggressiv abgemischte Tonspur bringt viele, auch hochwertige Devices, an ihre Grenzen. Das IOTAVX-Team aus Vorstufe und Endstufen ist aber auch hier stets mit Präzision und Sorgfalt unterwegs: Jeder Effekt ist nicht nur einfach laut, sondern zugleich mit akkurat gezogenen Konturen versehen und räumlich an der genau richtigen Position. Der Flügelschlag des Drachen kommt am Ende der Sequenz sehr nachdrücklich heraus. 

Erstes Fazit

Darauf haben viele Mehrkanal- und Heimkino-Fans gewartet: Eine preislich äußerst fair kalkulkierte AV-Vorstufe, extrem flexibel (managt maximal 17 Kanäle) und mit hochwertigen DACs und reichhaltigen EQ-Parametern versehen. Was der Mehrkanal-Liebhaber ohnehin nur selten benötigt (Streaming, Netzwerk etc.) wurde bewusst herausgelassen - das nennen wir den "Mut zur Lücke". Akustisch beeindruckt die AVX17 im Zusammenspiel mit der AVXP1 Siebenkanal-Endstufe über alle Maßen, authentisch, direkt, nachdrücklich und fein auflösend spielt diese Kombination auf. Mehr echtes "Heimkino-Feeling" für weniger Investment ist derzeit kaum vorstellbar. Denn wer die AV-Vorstufe für 1.499 EUR vorbestellt (startet in Kürze bei HiFiPilot) und zwei AVXP1 (Stückpreis 1.379 EUR) für volle 14 Kanäle zusammen ordert, kommt auf 4.257 EUR eine Vor-/Endstufenkombination der Superlative, die kaum Grenzen kennt. 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Oksana Fritz
Datum: 24. November 2021

 

 

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK