TEST: Elac Concentro Center - großes Kino für 5.299 EUR?

Der Elac Concentro Center kommt auf 5.299 EUR und ergänzt die Concentro-Serie nun in der Weise, dass man sich ein komplettes Mehrkanal-Set zusammen stellen kann. Wir hatten nun bei media@home Fidelity Hamburg Acker & Buck in Rellingen die Möglichkeit, ein 7.1-Concentro-Ensemble ausführlich zu testen. Der Concentro Center ist wahlweise in hochglänzendem Weiß oder Schwarz zu haben und vertritt die konstruktiven Ideale der Premium-Lautsprecherserie Concentro S.

Koaxialtreiber

AS-XR Bassmembran

So den koaxialen stepX-Jet Töner als Kennzeichen. Hier sitzt der kompakte JET 5c Bändchenhochtöner im Zentrum des Mitteltöners. Das Bänchen, unerreicht leicht, ermöglicht eine extreme Impulstreue und ein hervorragendes Auflösungsvermögen. Für den Bassbereich setzen die Kieler auch beim Center auf Membrane mit der AS-XR-Technologie, optisch gleich gut zu erkennen an der diamantartigen Oberflächenstruktur. Für perfekte Klangverhältnisse im jeweiligen Hörraum liefert Elac verschiedene Directivity Control Rings (DCR) mit. Der Centerlautsprecher ist hinsichtlich der Formgebung mit der allseitig fliehenden Schallwand sofort als Concentro-Familienmitglied zu erkennen. Design-Raffinesse, die aber vollständig im Dienst einer erstklassigen Akustik ist - so werden in Kiel seit Jahrtzehnten Lautsprecher konzipiert, und dieses Rezept ist heute noch genau das richtige: Ein Schallwandler, der erstklassig aussieht und erstklassig klingt.

Kantenverarbeitung

Detail am Tieftöner

Anzeige

Terminals

Bis ins Detail wird auf Hochwertigkeit geachtet, das beweist die hervorragende Hochglanz-Lackierung ebenso wie die Kantenverarbeitung oder die Einpassung der Chassis. Hinten gibt es ein langzeitstabiles Bi-Amping-Terminal. Der Center wiegt satte 23 kg und ist 22 cm hoch, 89 cm breit und 30,5 cm tief. Elac empfiehlt Verstärker mit einer Leistung zwischen 60 und 500 Watt. Dank eines Frequenzspektrums von 26 Hz bis 50 kHz eignet sich der 4-Ohm-Centerlautsprecher für die perfekte Präsentation des Bassbereichs bis in Hochtonregionen, die eine uneingeschränkte Eigung für Hi-Res-Audio-Material sicherstellen. Wer leistungsstarke Endverstärker und keinen aktiven Subwoofer einsetzen möchte, findet im Center mit dem großen Gehäusevolumen umgehend den richtigen Partner. 

Klang

Equipment

Front unseres Test-Setups

SUB 3070

Unsere Elektronik

Anzeige

Back Surround

Auf einem Bild: Surround- und Back Surround Speaker

Dolby Atmos Demo-BD (aus September 2015)

Game Of Thrones-Ausschnitt: Der Center integriert sich hervorragend zwischen die beiden Concentro S 507 und gibt Stimmen, obwohl parallel viel passiert, sehr facettenreich wieder. Dreht man beim kraftvollen AVR30 den Pegel weiter nach oben, bleibt der Concentro Center souverän, er differenziert auch exzellent: Vokale Anteile und Effekte, die vorn aus der Mitte kommen, haben genau das richtige Maß an Präsenz. Zudem ist der Center bezüglich des Gehäusevolumens groß genug, um auch bei tieferen Frequenzen ein solides Fundament zu offerieren. 

John Wick: Gleich zu Beginn der Sequenz kommen zahlreiche Effekte direkt vorn aus der Front. Hier fühlt sich der große Centerlautsprecher zu keinem Zeitpunkt überfordert, sondern bleibt immer "Herr der Lage". Er schafft es vollumfänglich, die Effekte zu präsentieren, und zwar mit mit einer Plastizität, die klar verdeutlicht, es mit einem Premium-Produkt zu tun zu haben. Auch die gegen Ende des kurzen Ausschnitts folgenden vokalen Elemente beweisen dies: Wiederum fließend eingearbeitet, auf den Punkt präzise getrimmt. Den niederprasselnden Regen, der über die gesamte Front-Klangkulisse präsent ist, erfasst auch der Concentro Center mit viel Sorgfalt und einer überragenden Auflösung. Auch, als Dialoge stattfinden, parallel der Regen weiterströmt, und dem Music Score Präsenz eingeräumt wird, ist der Center voll in seinem Element.

Anzeige

Transformers - Age Of Extinction: Das fällt normalerweise, wenn man ein komplettes Mehrkanal-Set oder einen aktiven Subwoofer testet, gar nicht so stark auf: Viele Effekte sind vorn in der Mitte beheimatet, demnach ist ein ausgezeichneter Centerlautsprecher unverzichtbar. Leider richtet man sich in der Praxis nicht immer danach. Weil der Centerlautsprecher häufig unterdimensioniert ist oder nicht perfekt zum System passt, wird der Pegel des Centers heruntergeregelt - was ein schlecht detailliertes, zu deutlich zurückversetztes Klangbild als unschöne Folge mitbringt. Hat man nun einen Weltklasse-Lautsprecher wie den Concentro Center, hört man, was einem dann entgeht: Eine intensive Klangkulisse, Stimmen, Effekte, Music Score - und alles getragen vom Center-Lautsprecher. Als z.B. ein Schiff "vom Himmel fällt", spielt sich der Effekt, da das direkt vor den Protagonisten passiert, zu einem gewichtigen Teil über den Centerkanal ab. Und genau bei solchen Action-Eskapaden zeigt dann der Concentro Center, was in ihm steckt: Enorme Dynamik, gleichzeitig eine ausgewogene, nie zu aggressive Tonalität und ein überwältigendes Auflösungsvermögen. 

Mit Latino-Musik hat der Center ebenfalls keine Berühungsängste, im Gegenteil: "Bailando" von Enrique Iglesias beeindruckt durch Verve und eine enorme Plastizität. Der Center gibt die Stimmen mit viel Charisma, wieder, fügt sie zugleich aber fließend in den tonalen Gesamtzusammenhang ein. Oft hat man das Problem, dass ein sehr talentierter Centerlautsprecher insgesamt zu dominant wird. Klar, das ist auch eine Frage, wie er eingepegelt wurde. Aber auch die Auslegung des Lautsprechers selbst spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Und hier brilliert der Concentro Center ein weiteres Mal, indem er auf der einen Seite vokale Anteile entsprechend hervorhebt, sie auf der anderen Seite aber nicht über-fokussiert.

2019 DTS Demo Disc

Jurassic Park/Fallen Kingdom: Der Center entwickelt viel Dynamik, und bringt das enorme Maß an Action dieser Sequenz bestechend zum Ausdruck. Alles gerät ausser Kontrolle, die Glaskugeln, in denen man man normalerweise den Park besichtigt, werden von schreienden Dinosauriern gejagt, überall Chaos  und Verzweiflung. Strömendes Wasser, verzweifelte Stimmen, der Music Score, plus weitere große Effekte: Auch bei diesem Filmausschnitt kommt wieder jede Menge Klang & somit auch Anspruch vorn aus der Mitte. Der Concentro Center nimmt die Herausforderung an, und beeindruckt uns auch in den Ausschnitten, die unter Wasser spielen - jedes Bläschen nimmt er impulstreu auf und stellt es mit schon fast chirurgischer Präzision dar. 

The Incredible Hulk: Ein Turnschuh fällt vorn mittig ins Bild - das ist der mit Abstand harmloseste Effekt vorn aus der Mitte, aber auch den gibt der Centerlautsprecher aus Kiel impulstreu und sauber wieder. Ansonsten herrscht massiver Effekt-Druck - den natürlich in weiten Zügen in den tieffreqrequenten Regionen der aktive Subwoofer übernimmt. Aber auch darüber spielt sich viel ab, und hier ist der Concentro Center sofort zur Stelle und stellt alle Arten von Effekten, auch parallel stattfindende, mit akkuraten Konturen und hoher tonaler Genauigkeit dar. Die Schüsse, die durch den Hörraum donnern, haben Fundament und Nachdruck, zu beidem trägt auch der Center bei. 

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK