SPECIAL: Neues TV-Betriebssystem von Roku - Roku TV im Hands-on auf der IFA

Noch kurz bevor die IFA offiziell für die Öffentlichkeit ihre Tore öffnete, kündigte Roku am 01. September 2022 die Einführung von Roku OS in Deutschland and und stellt mit TCL und Metz direkt zwei Partner vor, die erste Fernseher mit dem Roku TV Betriebssystem auf den Markt bringen. Bereits im letzten Jahr hat Roku Deutschland um seine Streaming-Player bereichert und legt nun mit einem innovativen, übersichtlichen, flexiblen und anpassbarem Betriebssystem für Fernseher nach. TV-Hersteller können Roku OS ab sofort für ihre Smart TVs lizensieren, der Startschuss wurde mit Roku TV Modellen zwischen 32 Zoll und 65 Zoll in HD, 4K und 4K QLED von den Herstellern Metz und TCL bereits gegeben.

Der Home-Screen kann sehr individuell angepasst werden

Der Channel Store ist für höhere Übersichtlichkeit in verschiedene Kategorien unterteilt

Wir picken uns aus dem Channel Store ein beliebiges Entertainment-Angebot heraus, um es auf dem Home-Screen hinzuzufügen

Interessant an der Software des US-amerikanischen Unternehmens ist die Tatsache, dass die eigentlichen TV-Hersteller sich nur noch um die Hardware scheren müssen. Jede Zeile Code im Fernseher kommt direkt von Roku. Damit das Betriebssystem so reibungslos und flink funktioniert, wie vom Entwickler prognostiziert, geben, werden die Experten von Roku bereits früh bei der TV-Produktplanung mit einbezogen. Darüber hinaus müssen die Fernsehhersteller gewissen Vorgaben von Roku folgen, welche Hardware im Fernseher verbaut wird.

Wir haben uns für den Streamingdienst Hayu entschieden und können diesen nun am Home-Screen weitgehend frei platzieren

Anzeige

In unserem Beispiel setzen wir "Hayu" direkt neben die Eingänge für die Konsole und eine eventuell vorhandene Set-Top-Box - übrigens: sämtliche nicht benötigten Eingänge (selten sind z.B. alle HDMI-Eingänge eines Fernsehers belegt) können ausgeblendet werden

Was zeichnet Roku TV außerdem aus? Zunächst einmal eine große Entertainment-Auswahl, dazu ein einfach bedienbares Nutzer-Erlebnis, und zwar laut Roku unabhängig davon, ob man lineares Fernsehen oder VoD-Streaming bevorzugt. Der Home-Screen ist anpassbar, bietet ab Werk alle üblichen TV-Eingänge und Stremaing-Channels. Der Tuner und damit das Live-TV-Erlebnis wurde für den deutschen Markt angepasst und soll eine besonders schnelle Verbindung zu Empfangsquellen wie Satellit, Kabel und Antenne ermöglichen. Ein hoher Bedienkomfort und komfortable Handhabung stehen zweifellos im Fokus.

EPG mit der Anzeige von Channel-Logos sowie zusätzlichen Informationen zur ausgewählten Sendung

„Nutzer:innen verwenden immer mehr ihrer Entertainment-Zeit auf Streaming, während sie weiterhin einen signifikanten Anteil linear fernsehen. Wir freuen uns also, Roku TV nach Deutschland zu bringen und ein großartiges Erlebnis für alle zu bieten“, so Arthur van Rest, VP International bei Roku. „Verbraucher:innen in Deutschland wollen das bestmögliche TV-Erlebnis, das all ihre Lieblingsunterhaltung beinhaltet, einfach zu bedienen ist und sie so schnell wie möglich zu der Sendung bringt, die sie sehen wollen.“

Auch die Universalsuche, die sämtliche Entertainment-Angebote, VoD-Streamingdienste und Live-TV-Kanäle durchsucht, haben wir ausprobiert

Wählt man einen Inhalt aus, wird im rechten Bereich ein schickes Cover sowie weitere Informationen angezeigt

Anzeige

Wo sind die soeben gesuchten Inhalte am bequemsten erreichbar und in welcher Qualität liegen sie vor?

Mit dabei ist auch stets der Roku Channel Store. Hier finden sich zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Streaming Channels und es lassen sich komfortabel neue Unterhaltungsangebote mit der Universalsuche entdecken. Ergebnisse werden hier nach Preis sortiert, kostenfreie Angebote an erster Stelle. Auf der IFA konnten wir bereits ein wenig mit dem Roku Betriebssystem spielen und waren von den praktischen Funktionen durchaus begeistert. Die Universalsuche funktionierte flink und tadellos, übrigens auch per Sprachbefehl. Grundsätzlich werden kostenlose Inhalte an oberster Stelle angezeigt. Ist man allerdings innerhalb des Roku Betriebssystems bei einem kostenpflichtigen Streamingdienst, wie z.B. Netflix oder prime video, angemeldet, steht dieser an erster Stelle. Auch praktisch ist, dass als kleiner Untertitel die verfügbare Qualität angezeigt wird. Also beispielsweise, ob die gewünschte Serie oder der gesuchte Film in HD- oder UHD-Qualität verfügbar ist.

TV-Fernbedienung eines Metz blue Fernsehers mit Roku OS

Neben der TV-Fernbedienung kann auch stets die kostenlose Roku Mobile App verwendet werden. Auch die Sprachsuche und Sprachsteuerung des Roku TVs wird darüber unterstützt. Zusammen mit der App und einem Kopfhörer, der an das Mobilgerät angeschlossen ist, kann man den TV-Ton auch über „Private Listening“ hören, ohne andere Personen im Raum zu stören. Etwas schade fanden wir, dass die Audio-Ausgabe nicht simultan über den Fernseher und das Smartphone erfolgen kann. Allerdings kann man bis zu vier Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer mit dem Mobilgerät koppeln und diese gleichzeitig bespielen. Roku OS unterstützt die verschiedenen Sprachassistenten Alexa, Google Assistant und Siri. Auch Miracast und AirPlay 2 sind an Bord.

Anzeige

Die bisherigen Screenshots wurden von einem TCL-Fernseher abfotografiert, hier ein Modell von Metz

Die Roku TV Modelle werden voraussichtlich ab Oktober 2022 bei Metz und TCL in verschiedenen Größen zwischen 32 und 65 Zoll erhältlich sein. Die Preise werden von jedem Roku TV Partner separat festgelegt und bekannt gegeben. Einen klaren Vorteil sehen wir in Roku TV auch in der Tatsache, dass selbst günstige Einsteiger-TVs mit einem besonders leistungsfähigem und flexiblem Betriebssystem ausgestattet werden können, dass nicht nur durch die oben beschriebenen Features, sondern auch durch ein flottes, verzögerungsfreies Arbeitstempo verfügt. Darüber hinaus versicherten uns die Entwickler, dass über alle Preisbereiche hinweg eine hohe Zukunftssicherheit geboten wird und bei Software-Updates stets auch Geräte früherer Generation mit berücksichtigt werden.

 

Special: Philipp Kind
Datum: 05.09.2022

Anzeige

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK