SPECIAL: AVM Evolution CS 5.3 Cellini - meisterliches All-In-One-Device mit Röhrenvorstufe und Chromfront bald bei uns im Test

Ganz neu aus der edlen HiFi-Manufaktur AVM ist der Evolution CS 5.3, ein All-In-One-Gerät mit Röhrenvorstufe in handwerklich und technisch meisterhafter Ausführung, das nun bald bei uns im großen Test antreten wird. Die Anschaffungskosten für soviel Noblesse und Exklusivität - bei unserem Sample zusätzlich noch mit der edlen Chromfront im "Cellini" Layout - fallen mit 9.740 EUR auch entsprechend beträchtlich aus. Luxus und Qualität made in Germany haben eben ihren Preis. Es geht auch etwas günstiger, und zwar in Form des sonst baugleichen Evolution CS 3.3, der aber eine Transistorvorstufe verwendet und nicht auf die akustisch besonders angenehm und rund klingenden Röhren zurückgreift. Der Preis für den Evolution 3.3 in Cellini-Optik beträgt 8.240 EUR. 

Warum der kräftige Aufpreis? Das liegt darin begründet, dass die extrem präzise gefertigen Röhren speziell für AVM hergestellt werden. Durch die von AVM eigens konzipierte Schaltungstechnik kann der stolze Eigner den angenehmen, kultivierten Klang der Röhren für eine lange Zeit genießen. Etwa 20.000 Betriebsstunden, so verspricht der Hersteller, halten die hochwertigen Röhren-Elemente.

Noble Optik, gerade mit der optionalen Cellini Chromfront

Passend dazu dient als optisches Unterscheidungsmerkmal zwischen CS 5.3 vom CS 3.3 ein Glasdeckel mit abgedunkelten Fenster auf der Oberseite, durch das man die Röhren bei der Arbeit beobachten kann. Die Endstufen mit 2 x 350 Watt eint beide Evolution Streaming-CD-Receiver und stellen enorme Kraftreserven auch im großen Hörraum sicher. Ebenfalls kann man sehr viele Boxentypen, auch anspruchsvolle Exemplare, souverän am Evolution CS 5.3 betreiben.

Die interne Signalverarbeitung des Evolution CS 5.3 weist einen außergewöhnlich präzisen Double-Quad DAC für maximal 384 kHz/32 Bit PCM (ESS 9028PRO) sowie DSD 256 auf. Damit ist sichergestellt, dass das AVM-Device nicht nur die Kompatibilität zu Hi-Res-Audio mitbringt, sondern auch, dass durch die anspruchsvolle Signalverarbeitung ein tatsächlicher klanglicher Pluspunkt vorhanden ist. ESS kennt man in der Branche als Hersteller von kompromisslos erstklassigen und innovativen DAC-Lösungen.

 

AVM X-Stream-App beim bereits getesteten AVM Inspiration CS 2.3

Anzeige

Dadurch, dass der Evolution CS 5.3 ein CD-Receiver mit Streaming-Modul ist, gibt es zahlreiche Einsatzmöglichkeiten: CDs wiedergeben, Verwendung der von AVM selbst entwickelten X-Stream Engine für Hi-Res-Streaming inklusive DSD, verbunden mit der Steuerungsmöglichkeit über die RC X App. Vorbereitet ist der Evolution CS 5.3 CD-Streaming-Receiver auch für Spotify, Qobuz sowie Tidal. Ebenfalls findet sich eine Internet Radio-Plattform an Bord. Der Evolution CS 5.3 ist auch Apple AirPlay 2 kompatibel und Roon ready, ebenfalls in der Feature-Liste findet sich die AVM Multiroom-Funktion.

AVM Evolution CS 5.3: Rückseite

Weiteres Merkmal des Evolution CS 2.3 ist die umfangreiche und flexible  Anschlussbestückung. Für die komfprtable Verbindung mit dem Fernsehgerät ist ein HDMI-Anschluss inklusive ARC an Bord. In der Lautstärke regelbare digitale Ausgänge (SPDIF koaxial sowie optisch) sind ebenso vorhanden wie ein optischer plus ein koaxialer Digitaleingang sowie ein RJ45 Ethernet-Terminal. Drei analoge Zweikanal-Cinch-Inputs und ein symmetrischer XLR-Eingang sind weitere Bestandteile der Anschlussbestückung. USB-A steht für externe Festplatten (NTFS oder FAT-formatiert) zur Verfügung. Im Fokus der AVM-Entwickler stand ein hochwertiger, universell verwendbarer Phono-Eingang. Bei diesem ist eine vollständige Anpassung für Moving Coil (MC) und Moving Magnet (MM) Systeme entweder am Gerät selber oder aber durch der App möglich. Somit ist der CD-Streaming-Receiver auch der perfekte Partner für AVMs hauseigene Rotation-Plattenspieler. Der ebenfalls vorhandene 6,3 mm Kopfhörerausgang wird von einem separaten Kopfhörerverstärker aus selektierten Präzisionsbauteilen bedient.

Unser erstes Fazit

Ein feines, aus dem Vollen gefrästes Gerät mit einem Qualitätsniveau, das man heute nur selten findet. Wir waren schon vom günstigeren Inspiration CS 2.3 im Test begeistert und sind uns sicher, dass der teurere Evolution CS 5.3 in allen Belangen nochmals nachlegen kann.

Special: Carsten Rampacher
Fotos: AVM
Datum: 20. April 2023

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK