SPECIAL: AperionAudio - Lautsprechermarke mit interessantem Background und durchdachten konstruktiven Lösungen

Seit einiger Zeit ist der US-amerikanische Lautsprecherhersteller AperionAudio im Vertrieb von HiFiPilot. Nur einer von vielen Lautsprechermarken, die es in Deutschland gibt, oder ein innovatives, eigenständiges Unternehmen mit voller Daseinsberechtigung? Um zu zeigen, dass genau letzteres der Fall ist, haben wir uns etwas näher mit AperionAudio beschäftigt.

AperionAudio steht für hochwertigen Lautsprecherbau - zum fairen Preis

Die 1998 gegründete Audiomarke AperionAudio verfügt über ein eigenes Vertriebs- sowie Forschungs- und Entwicklungsteam in den USA . Hinzu kommen noch eine eigene Fabrik und ein Techniker-Team in China. Aufgrund dieser Aufstellung hat Aperion große Vorteile in Bezug auf Kostenkontrolle, Effizienz, eigene Entwicklungstechnologie, Fertigungs- und Qualitätskontrolle.

Treiber werden selbst entwickelt und gebaut

Erstklassige Qualität: Man darf ruhig genauer hinschauen, wie diese Frequenzweiche aus dem Novus T5 Tower beweist

Das zeigt sich direkt in der Praxis. Alle Aperion-Treiber werden speziell In-House für die AperionAudio-Lautsprecher entwickelt und werden in der eigenen Fabrik gefertigt. Somit können die Chassis perfekt auf ihren Einsatzzweck entwickelt werden. Es muss nicht auf "Stangenware" zurückgegriffen und diese anschließend in das passende Lautsprecher-Korsett gepresst werden. Daher sind AperionAudio-Lautsprecher akustisch „wie aus einem Guss“, Gehäuse, Treiber und Frequenzweiche arbeiten optimal zusammen und sichern eine enorme Klangqualität.

Natürlich haben die Boxen von AperionAudio verschiedene konstruktive „Spezialitäten“, die wir im folgenden Text näher beschreiben.

ASR-Hochtöner

Verus Serie mit ASR-Hochtöner: Beim patentierten ASR-Hochtöner wird die eigentliche Membran des Hochtöners mittig stabilisiert. Die Membran kann sich deshalb nicht seitlich hin- und herbewegen, wie das bei herkömmlichen Kalottenhochtönern möglich ist. Diese deutlich geringere seitliche Bewegungs-Toleranz erlaubt es, die Schwingspule noch näher und somit präziser am leistungsstarken Magnetsystem zu positionieren. In der Praxis sorgt diese Maßnahme für geringere Verzerrungen und nochmals mehr akustische Leistung. AperionAudio hat hier sogar ein Patent – mit Stolz weisen die US-Amerikaner daher darauf hin, dass dies keine „Marketing-Blasen“ darstellen.

Verus III Grand Bookshelf

Verus-Serie mit Kevlar-Membranen: Extrem leichtes, zugleich steifes Kevlar wird für die Mittel-, Tiefmittel- und Tieftöner der Verus-Serie eingesetzt. Kevlar besitzt eine geringe Dichte und somit ein auch ein niedriges zu beschleunigendes Gewicht. Es weist im kritischen Frequenzbereich keine Resonanzen auf und verfügt selbst bereits über eine exzellente innere Dämpfung.

Gut erkennbar: Keilar-Struktur der Membran

Das gewährleistet einen gleichmäßigen und sehr breiten Frequenzgang. Kevlar ist äußerst belastbar und kann daher in verschiedener Hinsicht überzeugen:Impulstreu und hoch belastbar. Das können wir in Bezug auf die homogen aufspielende, kompakte Verus III Grand Bookshelf nur bestätigen, wie unser Test zeigt. 

Novus T5 Tower und Verus III Grand Tower mit D'Appolito-Anordnung: Die D'Appolito-Anordnung im Mittel-Hochtonbereich sorgt bei beiden Lautsprechern für einen breiteren Sweet Spot und weniger Verfärbungen.  Normalerweise versteht man unter der D’Appolito-Anordung, dass der Hochtöner zwischen zwei Mitteltönern untergebracht ist.

Anzeige

Verus III Grand Tower

Verus III Grand Tower: Wie eben beschrieben: Bei der D'Appolito-Anordnung handelt es sich um eine Konfiguration für optimiertes Abstrahlverhalten im Mittel-Hochtonbereich. Der Bassbereich ist daher nicht von den speziellen Maßnahmen betroffen. Deshalb wurden die beiden Tieftöner unter den anderen Chassis angeordnet. Die für die Bühnenabbildung wichtigen Mitten und Höhen werden durch die spezielle Anordnung sehr gleichmäßig und breit abgestrahlt. Somit ist die Bühne breiter und der Lautsprecher ist kaum mehr als Schallquelle "herauszuhören", oder, wie wir gern in den Testberichten schreiben: Der Klang löst sich sehr gut von den Chassis“. Das ist aber noch nicht alles, auch vom Timing/den Gruppenlaufzeiten her ist eine D’Appolito-Anordnung gut.

Novus T5 Tower

Novus T5 Tower: Auch die Novus T5 Tower strahlt angelehnt an das D'Appolito-Prinzip ab. Warum verwenden wir das Wort „angelehnt“? Nun, der Hochtöner befindet sich nicht exakt mittig zwischen den beiden Tiefmitteltönern. Diese Position wurde absichtlich gewählt, da das Abstrahlverhalten somit leicht nach oben zeigt.

Hochtöner zwischen den Mitteltönern

Da der Lautsprecher selbst nicht sonderlich groß ist, strahlt er somit genau auf die Ohrposition der Hörer ab, das erhöht die Flexibilität in der Praxis deutlich. Auf den breit abstrahlenden Effekt der D'Appolito-Anordnung hat diese außermittige Positionierung nahezu keine Auswirkungen. Die Novus T5 Tower konnte in unserem Test überzeugen: "Toller Tiefgang für das recht bescheidende Gehäusevolumen, viel Struktur und auf den Punkt gebrachte Härte im Bassbereich, gepaart mit einer erstklassigen Gesamtdynamik und einer sauberen Stimmwiedergabe". Was das Timing und die Plastizität angeht: Für Preisklasse und Abmessungen bietet der Novus T5 Tower in beiden Disziplinen eine runde Leistung. 

Fazit

AperionAudio ist nicht einfach „noch ein Lautsprecherhersteller“ und schon gar keine „Bastelbude“. Es handelt sich vielmehr um eine Firma, die mit einer Mischung aus High Tech, Eigenständigkeit und klassischem, hochwertigen Lautsprecherbau glänzen kann. Dies alles wird von einem soliden Rahmen eingefasst: Eigener Chassisbau, ein flexibles, versiertes Entwicklungsteam, und verkaufstechnisch kurze Vertriebswege, um dem Käufer den optimalen Gegenwert fürs Geld zu bieten.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK