TEST: Saxx forSOUND DS Cordless 2.4 im Zusammenspiel mit dem Aktivsubwoofer deepSOUND DS-10

Saxx DS cordless 2.4 inklusive Zubehoer2

In unserem jüngst erschienenen Saxx-Lautsprechertest haben wir das clearSOUND 5.2 Ensemble mit zwei deepSOUND DS 10 Aktivsubwoofern gründlich durchgecheckt und waren sehr angetan. Allerdings gab uns dieser Test den Impuls, einen weiteren Check durchzuführen, denn wir stellten fest: Der DS 10 hat einen USB-Versorgungsanschluss, und diesen hat er nicht ohne Grund. Darum haben wir ein weiteres interessantes „Saxx-Team“ unter die Lupe genommen: Denn für  99 EUR kann man das forSOUND DS Cordless 2.4 Package Dieser Transmitter dient zur drahtlosen Übertragung von Audiosignalen. Mit dem für 99 EUR erhältlichen Set kann man den DS 10 fit für die Wireless-Signalübertragung machen. 

Saxx DS cordless 2.4 Sender3

Ordentlich verarbeiteter Receiver

Saxx DS cordless 2.4 Empfaenger2

Der 80 Gram wiegende Transmitter in identischer Optik

DS Cordless 2.4  für die Übertragung von Mono- und auch für die Übertragung von Stereo-Signalen eingesetzt werden werden. Aufrund dieser Möglichkeiten ist das Wireless-Tool als sehr flexibel einzustufen. Immer dann, wenn analoge Audiosignale von Gerät A zu Gerät B transportiert werden sollen, ist forSOUND DS Cordless 2.4 zur Stelle . Die Reichweite liegt in Wohngebäuden bei ca. 8 – 10 m. Sender und Empfänger sind miteinander verschlüsselt („gepaired“) und werden mittels USB-A-Stecker mit der nötigen Energie versorgt.

Saxx DS cordless 2.4 Sender2

Wenn eine USB-Buchse für die Versorgungsspannung vorhanden ist, ist man gleich gerüstet

Saxx DS cordless 2.4 Sender4

Hier an der Seite des Senders und auch des 80 Gramm wiegenden Empfängers kommt das 3,5 mm Ende des mitgelieferten Adapterkabels hinein

Die zu übertragenden Audiosignale (Frequenzbereich 20 Hz bis 20 kHz) werden per 3,5 mm Klinkenbuchse eingespeist. Wahlweise kann man auch, sollte z.B. der AV-Receiver auf der Rückseite keinen für die Abgabe der Stromversorgung verwendbaren USB-Stromversorgung geeigneten USB-Slot aufweisen, auch das mitgelieferte Steckernetzteil zum Einsatz kommen. Im Standby-Betrieb werden weniger als 0,5 Watt an Strom von der Wireless-Lösung konsumiert.

Im Lieferumfang befindet sich neben dem Sender (Transmitter) und dem Empfänger (Receiver) ein Handbuch, das schon erwähnte USB-Steckernetzteil für den Sender und die erforderlichen Kabel für eine Stereo- oder Monoübertragung.

Marantz MM8077 AV8802A Gruppenbild1

Unser bewährtes First Class-Gespann: Marantz AV8802A und MM8077

Unser Anschluss-Schema: 

  • An Marantz AV8802A schließen wir das mitgelieferte 3,5 mm auf 2 x Stereo-Cinch-Kabel an,  nachdem wir zuvor den Stereo Cinch auf Mono-Cinch-Adapter (mitgeliefert) aufgesteckt haben. Wir verwenden den Sub 1 Anschluss bei der AV8802A. Wir nehmen das USB-Netzteil, und stecken in dieses den USB-Anschluss des forSOUND-Senders. 

Saxx deepSOUND DS 10 Anschluesse Bedienelemente

  • Am DS 10 schließen wir den USB-Port des Empfängers an den „Power Supply“ Slot des DS 10 an. In den Empfänger kommt das 3,5 mm Miniklinken-Ende des Kabels. Wir verwenden wieder den 2 x Stereo-Cinch auf Cinch-Mono-Adapter, setzen diesen auf die beidne Stereo-Cinch-Anschlüsse und setzen den Mono-Teil des Adapters in die „LFE Input“ Buchse des DS 10. 

Wir haben bei der Gelegenheit gleich mit überprüft, ob auch ein DS 10 gute Arbeit verrichtet in Verbindung mit den clearSOUND Komponenten. Schließlich ist der DS 10 recht kompakt und wir stellen uns die Frage, ob die nötige „Durchsetzungskraft“ vorhanden ist.  Die Kopplung nach Drücken der Pair-Taste funktioniert rasch, wichtig ist, dass beide blauen LEDs erst schnell blinken müssen. Dann sind Sender und Empfänger zügig miteinander verbunden. 

Saxx deepSOUND DS 10 Front Seitlich2

DS 10 mit kompakten Abmessungen

Saxx deepSOUND DS 10 Innenleben1

Endstufe mit 150 Watt Dauerleistung und 250 Watt Impulsleistung

Bei Saxx wird der deepSOUND DS 10 als Einstiegsmodell geführt. Der Basslautsprecher kommt mit 25 cm Chassis und ist wahlweise in schwarzer oder weißer Ausführung (jeweils matt)  zu haben. Die Dauerleistung gibt Saxx mit 150 Watt, die Impulsleistung mit 250 Watt an. Von 30 Hz bis 270 Hz können Frequenzen wiedergegeben werden. Der geschlossene und daher präzise agierende Basslautsprecher verfügt über ein stabiles MDF-Gehäuse, das keinerlei Verarbeitungsschwächen aufweist.. Kleine Spaltmaße und eine gute Materialqualität werden von uns notiert.

Saxx deepSOUND DS 10 Rueckseite Seitlich

Von allen Seiten aus betrachtet präsentiert sich der DS 10 in tadelloser Fertigungsqualität

Prima sehen die Standfüße unter dem deepSOUND DS 10 aus, in silbern gehalten. Solche Standfüße weisen auch alle clearSOUND-Lautsprecherkomponenten auf, was alles andere als selbstverständlich für die günstige Preisklasse ist. Der aktive Subwoofer bringt Cincheingänge und einen 500 mA USB-Port zur Spannungsversorgung externer Geräte mit. Gedacht ist das für das 

Die Grenzfrequenz ist von 40 bis 200 Hz einstellbar. Phasenumschalter sowie eine An- und Abschaltautomatik besitzt der DS 10 ebenfalls. Er wiegt 9,7 kg und ist 291 mm breit, 306 mm hoch und 300 mm tief. Die Abdeckung ist 20 mm dick.

Funktionalität und Klang

Sehr lobenswert: Sind Empfänger und Sender des forSOUND DS Cordless 2.4 einmal gekoppelt, ist die Signalübertragung beispielhaft stabil. Nie waren komplette Aussetzer oder Artefakte festzustellen. Die Bass-Qualität ist ebenso gut wie bei normaler, kabelgebundener Ansteuerung des deepSOUND DS 10. 

Und ein deepSOUND DS 10 arbeitet schon enorm effektiv – die aktuelle Lichtmond-BD „Lichtmond The Journey“ dient uns als akustisches Beispiel (DTS-HD Master Audio 5.1). Wir hören „The Journey Part 1 und Part 2“. Der Bass erweist sich als raumfüllend, hart und präzise. Dass das Gehäuse so enorm kompakt ist, macht der DS 10 beinahe vergessen. Die Werksangabe von 30 Hz als untere Grenzfrequenz ist absolut glaubwürdig, denn das Fundament, das der deepSOUND-Aktivsubwoofer unten herum entwickelt, ist bemerkenswert. Auch das Leistungsvermögen der Endstufe ist für die Preisklasse als hervorragend einzustufen. Der DS 10 bringt Struktur und authentische Dynamik in den Bassbereich, dickt nicht unpassend auf, packt aber enorm kraftvoll zu, wenn es erforderlich ist. Der 25 cm Basstreiber lenkt auch bei beträchtlichem Pegel noch akkurat aus.

Auch mit Filmtonspuren gibt es keine Berührungsängste. Wir legen die Blu-ray der „Avengers“ in unseren Samsung UBD-K8500 ein und lauschen ab dem 14. Kapitel „Die Invasion beginnt“ in DTS-HD Master Audio. Die außerordentlich stabile Wireless-Tonsignalübertragung erfreut auch bei diesem Beispiel, der aktive Basslautsprecher von Saxx begeistert uns bei diesem schwierig zu handhabenden, weil sehr bassstarken Quellmaterial. Richtig rund geht es im 15. Kapitel „Der Krieg“, als die gepanzerte Riesenechse mit ohrenbetäubendem Gebrüll aus dem schwarzen Loch kommt. Klar, hier merkt man, dass der deepSOUND DS 1o doch relativ kompakt ist, denn ganz tief unten im Frequenzkeller ist kein Fundament da. Aber für das kleine Gehäuse lässt es der DS 10 enorm heftig krachen. Dabei bleibt die Endstufe überraschend souverän und sorgt für Spaß auch bei hohem Pegel. Nicht nur mächtige Explosionen, auch kurze, heftige Basseffekte werden impulstreu sowie ausdrucksstark wiedergegeben. Parallel stattfindende Bass-Ereignisse bringt der DS 10 zuverlässig auf die richtige Spur und schafft so eine ausgezeichnete Atmosphäre.  

Saxx deepSOUND DS 10 Konkurrenzvergleich

Jamo J 10 Sub Front Seitlich3

  • Jamo  J 10 SUB: Für noch etwas weniger Geld bietet der gut verarbeitete Jamo S 10 auch schon eine gute Leistung mit straffem, kräftigem Bass. Der Saxx deepSOUND DS 10 geht bei hohem Pegel aber noch mal eine Idee besser und bringt noch mehr Struktur zustande, wenn es um die Wiedergabe parallel stattfindender Bass-Ereignisse geht. Die beim DS 10 mögliche Wireless-Aufrüstung ist betriebssicher und tadellos bezüglich der akustischen Eigenschaften, aber verhältnismäßig teuer. 

Nubert nuBox AW-443 Front Seitlich5

  • Nubert nuBox AW-443: Ein leistungsstarker aktiver Subwoofer, der nur so groß wie eine ausgewachsene Regalbox ist – der Nubert nuBox AW-443 war schon immer einer unserer Favoriten in der Liga bis 500 EUR. Mit 389 EUR Kaufpreis kostet er 90 EUR mehr als der Saxx deepSOUND DS 10 – dafür kann man beim DS 10 fast schon das Wirless-Signalübertragungsset hinzukaufen. Für den AW-443 gibt es so etwas nicht. Dafür begeistert der AW-443 mit enorm trockenem Bass und hervorragendem technischem Aufbau. Auch zahlreiche Einstellmöglichkeiten und sogar eine Fernbedienung gehören zuden Vorzügen des schwäbischen Basskraftwerks im Kompakt-Format. Erstaunlich ist allerdings, wie gut sich der kleine Basswürfel aus Niedersachsen selbst im Vergleich zum Nubert-Könner schlägt: Praktisch ebenso pegelfest, praktisch ebenso impulstreu. Auf Saxx, das dürfte überall klar sein, muss man zukünftig verstärkt aufpassen. 
Fazit

Saxx deepSOUND DS 10 Front Seitlich1

Top-Aktivsubwoofer für kleines Geld: deepSOUND DS 10

Saxx DS cordless 2.4 inklusive Zubehoer

Zuverlässig, einfach zu handhaben, wenn auch nicht billig: forSOUND DS Cordless 2.4 

Der Saxx deepSOUND DS 10 hat sich auch im Single-Woofer-Betrieb eine hervorragende Bewertung verdient. Satt, kraftvoll und mit einem für die kompakten Abmessungen untadeligen Tiefgang bringt er sich gegenüber der Konkurrenz in eine sehr gute Ausgangsposition – mit 299 EUR ist der sauber verarbeitete aktive Subwoofer überdies preisgünstig. Der Aufpreis für die drahtlose Signalübertragung durch das forSOUND Cordless 2.4 ist mit 99 EUR recht hoch, dafür arbeiten Sender und Empfänger sehr betriebssicher und zuverlässig. 

Drahtlose Basskraft: Für knapp 400 EUR bietet Saxx eine tolle Kombination aus kraftvollem Subwoofer und zuverlässiger kabelloser Signalübertragung
ueberragend
Aktiver Subwoofer mit Wireless Transmitter/Receiver bis 500 EUR
Test 15. Oktober 2016

Test: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 16. Oktober 2016




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK