XXL-TEST: Yamaha TWS-In-Ears TW-E7B mit Bluetooth 5.2, ANC und 10 mm-Treibern

Der Yamaha TW-E7B mit aktiver Geräuschunterdrückung plus Ambient-Modus ist zu Marktpreisen ab rund 200 EUR zu haben. Zur Ausstattung gehören Bluetooth 5.2, ANC sowie 10 mm-Treiber, die hoch belastbar sein sollen. An Codecs unterstützt werden SBC, AAC und Qualcomm® aptX™ Adaptive. Zur Verfügung stehen vier Farbkombinationen. Schwarz, Schwarz mit Bronze-Elementen, Weiß sowie Gold/Beige. 

Yamaha spricht bei diesem Produkt von drei Kernelementen: Tonaler Balance, Dynamik und einer glaubhaften musikalischen Abbildung. Geführt wird das Ganze unter dem Oberbegriff "True Sound". Die Japaner meinen damit eine "Mischung aus Akustik und Elektronik" und diese "gibt es so nur bei Yamaha, denn niemand sonst bietet so herausragende Qualität bei Sound und Musik – von der Herstellung von Musikinstrumenten bis hin zu professionellem Audio-Zubehör." Markige Worte, natürlich werden wir überprüfen, ob Yamaha Wort hält.

Yamahas TWS bieten sorgfältig ausgewählte Komponenten, eine große Treiberstruktur und eine ausgeklügelte Klangabstimmung – plus einer ausgzeichneten Passform, verspricht der Hersteller. Ein ergonomisch geformtes Design mit einer weich geschwungenen, ovalen Form, die passgenau im Ohr sitzt, soll den Tragekomfort erhöhen – was auch tatsächlich gelingt.

Mit an Bord ist – neben dem schon erwähnten ANC plus Ambient-Modus – der Listening Optimizer. Die Musikwiedergabe mit Ohrhörern ist äußerst individuell, denn der Klang ändert sich je nach Ohrform und auch je nachdem, wie die Ohrhörer in einer bestimmten Hörsituation sitzen. Beim Listening Optimizer setzt Yamaha auf leistungsstarke In-Ear-Mikrofone, um dynamische Korrekturen für den idealen Frequenzbereich zu erreichen.

Zweites Feature ist Advanced Listening Care. Mithilfe externer Mikrofone zur Überwachung der Umgebung passt Advanced Listening Care die Frequenzen intelligent und in Echtzeit an, um selbst bei niedriger Lautstärke einen umfassenden Klang zu erhalten. So kann man die Lautstärke reduzieren, ohne akustische Einbußen hinzunehmen.

Auch für die Verwendung der Freisprecheinrichtung gibt es Argumente. Ein speziell entwickelter Mikrofonkanal sorgt in Kombination mit der Qualcomm® cVc™-Technologie (Clear Voice Capture) für eine tadellose Geräusch- und Echounterdrückung sowie eine natürliche Sprachqualität beim Telefonieren. Qualcomm® TrueWireless™ Mirroring – mit nahtloser Rollentausch-Funktion der Ohrhörer – steht für eine stabile Bluetooth®-Verbindung von praktisch jeder Quelle und spart gleichzeitig Akkulaufzeit.

Anzeige
Kef Lsx 2 Lt 300x250

Die TW-E7B sind wasserfest nach IPX5 und erzielen eine Akkulaufzeit von 6 Stunden (durchschnittlich) mit einer Ladung und von 16 Stunden im Ladecase (auch nicht sensationell).  Weitere Merkmale umfassen einen Gaming-Modus, Google Fast Pair und Kompatibilität zu Google Assistant sowie Apple Siri.

Case von oben

Case von vorne

Case von hinten mit USB-C-Anschluss

Case und Earbuds

Linker Earbud von hinten

Anzeige


Earbud von vorne

Die Verarbeitung ist gut, allerdings empfinden wir das Muster auf der Oberfläche von Case und Earbuds als gewöhnungsbedürftig. Eine matte, leicht gummierte Oberfläche wäre unserer Meinung nach die bessere Wahl.

Case mit TWS darin plus mitgeliefertes Zubehör. Earpads (ein Paar ist vormontiert) gibt es in den Größen XS/S/M/L/XL

Die Earbuds dürften aufgrund vier mitgelieferter Eearpad-Größen und einmal vormontierten Earpads bei jedem gut sitzen. Sie sind allerdings nicht gerade klein, was es erschwert, die TW-E7B z.B. zum Einschlafen zu verwenden. Mit kleinen Earbuds wie teilweise von Apple (AirPods Pro) oder LG ist dies einfacher möglich, die großen Yamaha Ohrstücke stören da etwas. 

Anzeige

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK