TEST: Advance Paris WTX-1100 - Hochwertiges aptX HD Bluetooth-Streaming in schickem Gewand

Mit dem WTX-1100 hat Advance Paris einen neuen Bluetooth-Receiver im Portfolio, der mit hochqualitativer drahtloser Signalübertragung die Flexibilität vorhandener HiFi-Komponenten steigern möchte. Die kompakte Box wird per Cinch-Kabel oder über einen der integrierten Digitalausgänge mit der gewünschten Komponente verbunden und mit einem Bluetooth-kompatiblen Gerät, z.B. einem PC/Mac, Smartphone oder Tablet gekoppelt. Unterstützt das Gerät aptX HD, kann in Kombination mit dem WTX-1100 die Übertragung des Audiosignals in hoher Auflösung erfolgen. Preislich liegt der Streaming-Receiver von Advance Paris für seine Geräteklasse mit einer UVP von 229 Euro eher im oberen Bereich.

Advance Paris WTX-1100

Beim WTX-1100 handelt es sich um eine kompakte Box, die im HiFi-Rack problemlos Platz findet. Selbst hinter den Geräten sollte es aufgrund der kompakten Dimensionen möglich sein, die Komponente zu verstecken - allerdings ist dies nicht zwingend notwendig, denn mit der hochglanzschwarzen Acrylglas-Front präsentiert sich der Bluetooth-Receiver im Familiendesign des französischen Herstellers sehr elegant. Die schwarze Lackierung des Gehäuses sitzt zwar nicht unbedingt tief und es schimmern ein paar weiße Einschlüsse durch, hier muss man allerdings das Gerät schon genau unter die Lupe nehmen und auf Fehlersuche gehen.

Ansicht von oben

Metallgehäuse und Acrylglas-Front

Ansicht seitlich

Unterseite

Rückseite

Anschlüsse

Die Haptik gefällt uns sehr gut und insgesamt wirkt die Komponente sehr wertig. Die Anschlüsse sitzen absolut akkurat und fest an der Rückseite, beide Cinch-Schnittstellen sowie der koaxiale Digitalausgang sind vergoldet. Auch ein optischer TOSLINK-Ausgang ist integriert und für stabilen Empfang liegt eine Bluetooth-Antenne bei. Auffallend ist noch der Micro-USB-Anschluss, der zur Stromzufuhr dient, ein entsprechendes Netzteil mit Stromsteckern für Netze verschiedener Länder liegt bei. Vorne befindet sich noch ein Power-Button sowie drei Status-LEDs mit blauer Beleuchtung. Der ganze Receiver wirkt durchaus solide und robust. 

Innenleben

Mittig sitzt der CS8406

Selbst innen kann der WTX-1100 überzeugen. Ein klares, übersichtliches Layout, keine unsauberen Lötstellen und eine feste Verbindung zum Chassis zeichnen den Receiver aus. Für den Preis erhält man auch hochwertige Bauteile. Eine von Advance Paris als "Tri-core Prozessor" vorgestellte Chip-Kombination aus einem 32-bit Dual-Core und einem 120 MHz Single-Core übernimmt die Signalverarbeitung. In Kombination kommt der 192 kHz/24-Bit Digital-/Analog-Wandler CS4344 von Cirrus Logic zum Einsatz. Für Bluetooth kommt die Version 5.0 zum Einsatz.

Power-Button

Die Inbetriebnahme der kompakten Komponente ist einfach. Der WTX-1100 kann mit einem Cinch-Eingang eines vorhandenen Verstärkers, Receivers oder einer Kompaktanlage verbunden werden. Für ein Kabel im Lieferumfang ist das beiliegende Cinch-Kabel hochwertig ausgeführt, weist einen soliden Durchmesser auf und bietet vergoldete Kontakte. Prinzipiell kann man den Advance Paris WTX-1100 auch an einen 3,5 mm Klinkeneingang anschließen, wenn man über ein entsprechendes Adapterkabel verfügt. Wer generell lieber auf den D/A-Wandler im bereits vorhandenen Gerät setzt, kann digital über den Koaxial- oder TOSLINK-Ausgang verbinden, muss allerdings ein eigenes Kabel nutzen. Nun noch Strom zuführen und das Gerät einschalten und bei der ersten Verwendung schaltet sich der WTX-1100 automatisch in den sichtbaren Modus. Als "WTX-1100" erscheint er dann auch bei uns am Smartphone und per einfachem Klick sind wir mit dem Gerät verbunden, weitere Schritte sind nicht notwendig und die drahtlose Audiosignalübertragung kann starten. Zur Bestätigung leuchtet die Signal-LED auf der Vorderseite des Gerätes nun dauerhaft.

Wir können dem WTX-1100 eine ausgezeichnete Signalstabilität attestieren. Tatsächlich hatten wir während des gesamten Testbetriebes keine Aussetzer - man sollte sich natürlich an die übliche Grenze der Bluetooth-Reichweite von etwa 10 Metern halten. Wir hatten knapp über 10 Metern und einer Wand zwischen Smartphone und WTX-1100 den ersten Aussetzer, im angegebenen Arbeitsbereich verhielt sich der Streaming-Receiver tadellos.

Auch akustisch zeigt sich der WTX-1100 von kompromissloser Seite und realisiert, in Kombination mit einer hochwertigen Kette von Stereo-HiFi-Komponenten, ein beeindruckendes, dynamisches Klangerlebnis. Zunächst gaben wir uns mit der konventionellen Zuspielung zufrieden und selbst hier gefiel unser Aufbau mit einer sehr räumlichen Kulisse, klarer Staffelung und solider Detaillierung. Brillanz im Hochtonbereich und Struktur in den tiefsten Regionen gehören zu den "Problemzonen" von komprimierten Musikdateien bzw. einer beschnittenen Signalübertragung. In Verbindung mit aptX HD geht man diesem Umstand sehr komfortabel aus dem Weg, allerdings muss nicht nur der Streaming-Receiver, sondern auch der gewählte Zuspieler, diese Form des Signaltransports unterstützen. Ist dies gegeben, können wir auch in tiefen Regionen eine saubere Definition des Bassbereichs erkennen. Mit sattem Punch gelingen Kickbässe, das Fundament wirkt voluminös und sehr nachdrücklich. Einzelne akustische Elemente werden in der Kulisse nachvollziehbar und sind in ihrer Position eindeutig zuzuordnen. Auch die Staffelung der Bühne gelingt bei klassischer Anordnung sehr gut und unterschiedliche Instrumente werden schön sauber differenziert. Insgesamt ein ausgezeichnetes Ergebnis, wenngleich man sich stets darüber im Klaren sein muss, dass die gesamte Kette gut miteinander harmonieren sollte. Ist dies der Fall, bietet sich der WTX-1100 hervorragend als flexibler Partner an, wenn die eigene Anlage um Bluetooth-Funktionalität erweitert werden soll.

Fazit

Advance Paris WTX-1100

Dafür, dass der WTX-1100 "nur" Bluetooth-Streaming beherrscht, ist die aufgerufene UVP kein Pappenstiel. Den Preis rechtfertigt der Hersteller aus Frankreich mit einem tadellosen inneren Aufbau, einer sehr soliden Gesamtverarbeitung in schickem Design und einem ausgezeichneten D/A-Wandler. Darüber hinaus ist aptX HD für qualitativ hochwertiges Streaming in hoher Auflösung an Bord. Bei der Inbetriebnahme gibt es keine Probleme und auch die Verbindungsstabilität können wir während unseres Testprozederes als beispielhaft anführen. Wer einen hochwertigen Streaming-Adapter mit tadellosem Signalempfang, einfacher Handhabung und wenig Frustrationspotential sucht und dafür bereit ist, ein wenig mehr zu bezahlen, kann sich den WTX-1100 definitiv genauer ansehen.

Der Advance Paris WTX-1100 bietet einfaches Handling, hohe Signalstabilität, hochwertige D/A-Wandlung und ein schickes Design

Test: 21.07.2020

Test und Fotos: Philipp Kind
Datum: 21.07.2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK