SPECIAL: Was war vor knapp 10 Jahren "in" ? Sechs Gerätetests (Lautsprecher, AV-Receiver, Smart TVs) aus dem Jahr 2013

Welche Devices haben uns vor zehn Jahren überzeugt? Hier haben wir eine Selektion interessanter Tests aus 2013 und sind hier chronologisch vorgegangen, der älteste Test zuerst und der neueste zum Schluss. Viel Spaß beim Lesen!

Panasonic TX-42ETW60

Panasonic TX-42ETW60

Nein, kein Plasma, die es damals noch gab, sondern ein LCD-TV mit der damals typischen 3D-Funktionalität, hier mit passiven Polfilterbrillen realisiert. Das Polfilter-3D-System hinkte zwar hinsichtlich der Auflösung des 3D-Bildes den Modellen mit aktiver Shutterbrille hinterher, dafür aber war es besonders angenehm, und die passiven Brillen sind sehr preisgünstig und untereinander kompatibel.

Passive Shutterbrille

Der TV mit Edge-Hintergrundbeleuchtung und umfangreicher Anschlussbestückung inklusive HDMI (3 x), USB (2 x) und einem Tuner für DVB-S, DVB-T und DVB-C gab sich üppig ausgestattet.

VIERA Apps

Anzeige

Video-EQ

Schon 2013 handelte es sich um einen VIERA Smart TV mit entsprechender Plattform, und man konnte sogar aus fünf verschiedenen Startbildschirmen wählen. Die Menüs für die ganzen Einstellungen präsentierten sich nicht grundsätzlich anders als heute.

App

Schon 2013 war der Video-EQ sehr übersichtlich, umfangreich und es gab zahlreiche erstklassige Bildfelder. Eine App zur Bedienung mittels Smartphone bot Panasonic ebenfalls an. Das Bild gefiel uns im damaligen Test in allen Betriebsarten sehr gut, auch im diffizilen 3D-Einsatz überzeugte der LCD-TV. Wie immer konnten wir auch dem Tuner exzellente Zeugnisse ausstellen, in dieser Disziplin war Panasonic schon immer eine Bank. 

Philips 55PFL7108

Philips 55-Zöller aus 2013

Und noch ein Smart TV aus dem Jahr 2013 - in damals noch recht großen 55 Zoll für knapp 2.000 EUR. Ambilight - dieses wichtige Philips Merkmal war auch 2013 schon elementar wichtig und war als "Ambilight XL" als dreiseitige Version am Start.

Anzeige


Schon 2013 konnte man Ambilight auf die Wandfarbe abstimmen

Passive 3D Technologie mit Polfilterbrillen stellte ein weiteres Merkmal des sehr attraktiven, beinahe rahmenlosen Philips dar.

Tastatur auf der zweiten Seite der Fernbedienung

Die zweiseitige Fernbedienung in weiß mit kompletter Tastatur auf der zweiten Seite gefiel uns damals ausgesprochen gut. Smart-Plattform und das Menü für die Geräteeinstellungen wirken aus heutiger Sicht verständlicherweise nicht mehr frisch, damals ging beides aber voll in Ordnung.

Anzeige

OSD-Menü

Übrigens verfügte der TV über einen Internet-Browser für den Zugang ins freie, App-unabhängige Internet. Auch eine Smartphone-App war vorhanden und ermöglichte die Steuerung des 55PFL7108. Sogar TV-Programme konnten via Smartphone wiedergegeben werden.

App

Die hohe Multimedia-Flexibilität, die enorme 24p Stabilität, und das angenehme, stabile sowie plastische 3D-Bild haben uns damals besonders gut gefallen. 

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK