SPECIAL: Neuer Stereo-Vollverstärker MaiA S3 und Phono-Linearnetzteil von Pro-Ject

Pro-Ject stellt mit dem MaiA S3 eine Neuauflage des beliebten Vollverstärkers vor und erweitert zudem mit der Power Box RS2 Phono das Portfolio. Der MaiA S3 reiht sich als Kompaktverstärker ins Sortiment ein und soll trotz der vergleichsweise geringen Abmessungen keinerlei klanglichen Kompromisse eingehen. Neben der akustischen Performance steht insbesondere die Anschlussvielfalt im Fokus.

Pro-Ject MaiA S3

Lediglich 20cm ist der MaiA S3 breit, mit echter Dual-Mono-Schaltung liefert er 2 x 40 Watt Leistung an 4 Ohm und 2 x 23 Watt an 8 Ohm mit einem laut Hersteller beeindruckenden, dynamischen Sound. Insgesamt stehen 8 Zuspielmöglichkeiten für analoge und digitale Quellen zur Verfügung. Klassische Cinch-Anschlüsse sind integriert, auch ein Phono-Vorverstärker steht zur Verfügung.

MaiA steht dabei für "My Audio Integrated Amplifier" und gilt als All-in-One-Lösung für die eigene HiFi-Anlage. Das Schaltungsdesign der neuen S3 Line wurde überarbeitet und auch optisch gibt es ein paar Neuerungen. Aufgrund der neuen Abmessungen (206 x 55 x 176 mm BxHxT) hat der Hersteller das Platinenlayout optimiert und konnte es insbesondere hinsichtlich elektromagnetischer Störungen verbessern.

Rückseite

Der MaiA S3 bietet einen Phono-Eingang für MM-, MI- oder High-Output-MC-Tonabnehmer und drei Line-Eingänge, die auch für beispielsweise die CD-Box S3 ideal geeignet sind. Digitale Quellgeräte, wie z.B. einen Fernseher, kann man koaxial (1x) oder optisch (2x) anschließen. An Bord ist ein D/A-Wandler von Cirrus Logic (CS4344) mit 192 kHz/24-Bit. Bluetooth inklusive aptX wird ebenfalls unterstützt und so kann man dem MaiA S3 komfortabel drahtlos Audiosignale von Smartphone, Tablet oder PC zuspielen.

Anzeige

Lautsprecher kann man am Pro-Ject Verstärker über 4-mm Bananenstecker anschließen, per variablem Cinch-Ausgang kann eine weitere Endstufe oder ein Subwoofer mit der Komponente verbunden werden. Vorne am Gerät ist ein 6,35mm Klinkenanschluss für Kopfhörer verbaut. Die Lautstärkeregelung erfolgt per motorbetriebenem Potentiometer. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.

Der MaiA S3 wird in Europa entworfen und produziert und ist in einem Schwarz- oder Silber-Finish erhältlich.

Pro-Ject MaiA S3

Spezifikationen in der Übersicht:
  • hochwertiges S3-Aluminiumgehäuse
  • Bluetooth 5 - aptX HD-Fähigkeit (24 Bit, bis zu 48 kHz)
  • 2 x 40 Watt @ 4 Ohm
  • Rauschabstand: 97 dB @ 4 Ohm
  • THD: < 0,04% at 10W / 4 Ohm
  • Dual-Mono Schaltungsaufbau
  • 8 Eingänge (5x Analog, 3x Digital & 1x drahtlos BT)
  • Cirrus Logic CS4344 24bit/192kHz Multi-bit Delta Sigma
  • S/PDIF-Eingänge unterstützen bis zu 24 Bit und 192 kHz
  • Phono MM, MI + high output MC Eingang
  • Analoge Lautstärkeregelung mit Motor-Potentiometer
  • 6,3 mm Klinken-Kopfhörerausgang (16 - 600 Ohm)
  • Kopfhörerleistung: 2x 75 mW @ 32 Ohm (1%THD)
  • Variabler Ausgang für Subwoofer oder weiteren Verstärker
  • Fernbedienung enthalten
  • Stabiles Aluminiumgehäuse schützt vor Störungen
  • Erhältlich in Silber oder Schwarz
  • Hergestellt in Europa
  • Abmessungen (BxHxT): 206 x 55 x 153 mm (176 mit Buchsen)
  • Gewicht: 1070 g

Power Box RS2 Phono

Rückseite

Ebenfalls neu ist die Power Box RS2 Phono, ein All-in-One-Netzteil für das eigene Phono-Setup. Der lineare Stromversorger versorgt jeden Pro-Ject 15 V DC Plattenspieler und jede Pro-Ject Phonostufe und setzt auf eine reine, schaltnetzteilfreie Spannungsversorgung. Basis des Linearnetzteils ist ein überdimensionierter Ringkerntransformator, mit dem die Power Box RS2 Phono die Übertragung von Störeinflüssen aus dem Stromnetz ins Audiogerät verhindern soll. Der Ringkerntrafo bietet dabei wesentlich mehr Kraftreserven als Standardnetzteile und durch die sehr niedrige Ausgangsimpedanz und hohe Kondensatorkapazität soll es zu keinen Einschränkungen bei der Leistungsbereitstellung kommen. Ebenso wie der MaiA S3 wird die Power Box RS2 Phono in Europa hergestellt und ist in einem schwarzen oder silbernen Vollaluminiumgehäuse erhältlich.

Anzeige

Pro-Ject Power Box RS2 Phono Silber

Spezifikationen in der Übersicht:
  • All-in-One-Netzteil für Ihr Phono-Setup
  • versorgt jeden Pro-Ject 15V DC Plattenspieler
  • versorgt jede Pro-Ject Phonostufe
  • Hochreine schaltnetzteilfreie Spannungsversorgung
  • Soft-Start-System vermeidet Spannungsspitzen
  • Überdimensionierter Ringkerntransformator
  • Trenntrafowicklungen mit Schirmungsfolie aus Kupfer
  • Sekundäre Spannungsgleichrichtung mit präziser Regelung
  • Hohe Siebkapazität (10.000 μF)
  • „Low ESR“ Kondensatoren
  • Rauscharme Baugruppen mit Überlastsicherung
  • In silber oder schwarz erhältlich
  • Abmessungen (BxHxT): 206 x 71 x 209 mm
  • Gewicht: 3100 g 
  • Hergestellt in Europa

 

Special: Philipp Kind
Fotos: Pro-Ject
Datum: 25.07.2022

Anzeige

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK