SPECIAL: LG "Ultra"-Monitore - HDMI 2.1, VRR und ein 10-Bit-4K-OLED-Panel

Im Rahmen der CES 2021 hat LG in dieser Woche eine ganze Reihe neuer Monitor-Modelle vorgestellt, die für Gamer, Technikprofis und Digitalkünstler konzeptioniert wurden. Das Portfolio wird um die Baureihen UltraGear, UltraWide und UltraFine erweitert, insgesamt gibt es fünf neue Modelle. Bei den meisten Monitoren handelt es sich um Nano-IPS-Displays, aber auch ein neues OLED-Modell in 31,5" ist dabei.

LG UltraGear Gaming-Monitore

LG UltraGear Gaming-Monitore

Die UltraGear-Monitore sind mit Nano-IPS-Displays ausgestattet und sollen u.a. mit einer Reaktionszeit von einer Millisekunde Gray-to-Gray perfekt zum Spielen geeignet sein. Der 27" große 27GP950 bietet 144 Hz (OC auf 160 Hz möglich) und bringt HDMI 2.1 inkl. VRR mit. Die Hardwarekalibrierung von LG soll die Farrbdarstellung (98% DCI-P3) besonders präzise ermöglichen.

Der 32 GP850 als Nachfolger des 27GL850 ist 31,5" groß, kommt mit QHD-Auflösung und einer Bildwiederholrate von 165 Hz (OC auf 180 Hz möglich). Der 32GP850 ist G-Sync-kompatibel.

Der 34" große GP950G mit UltraWide-QHD-Auflösung und einem Seitenverhältnis von 21:9 wird als G-SYNC ULTIMATE-Monitor den Anforderungen der höchsten G-SYNC Stufe gerecht. Die Bildwiederholfrequenz kann ebenfalls von 144 Hz auf 180 Hz übertaktet werden. 27GP950 und 34GP950G sind DisplayHDR 600 zertifiziert, der 32GP850 unterstützt den Standard HDR10. Alle Bildschirme sind mit einem matten Display ausgestattet, die Rückseite ziert laut LG ein "attraktives, rundes Design".

LG UltraWide Monitor

LG UltraWide 40WP95C

Der 40WP95C soll sich mit seiner 40" Größe und einer 5K2K-UltraWide-Auflösung mit 5.120 x 2.160 Pixeln im Seitenverhältnis 21:9 als Multitasking-Kraftpaket präsentieren. Der Monitor ist mit einem Curved-Nano-IPS-Display ausgestattet und deckt 98% DCI-P3 und 135% Adobe RGB ab. Es unterstützt auch HDR10 und soll eine Vielzahl an Anschlüssen mitbringen, darunter Thunderbolt 4 für parallele Stomversorgung und Datenübertragung über ein einziges Kabel. Der 40WP95C lässt sich neigen, drehen und in der Höhe verstellen.

LG UltraFine Display OLED Pro

LG 32EP950 UltraFine Display OLED Pro

Anzeige

Präzise Farben, tiefstes Schwarz und hervorragende SDR- und HDR-Eigenschaften sollen das Modell 32EP950 für Visual-Effects-Künstler und Produzenten im Film- und Animationsbereich zum perfekten Partner machen. Der 31,5" große Monitor mit 10-Bit-4K-OLED-Panel erreicht laut Hersteller ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. Halo-Effekte, wie sie konventionelle LCD-Panels aufweisen, kennen die selbstleuchtende OLED-Pixel nicht. Der DCI-P3 Farbraum und Adobe RGB werden jeweils zu 99% abgedeckt.

Mit LG Calibration Studio und der LG-eigenen Hardwarekalibrierung soll der 32EP950 besonders hohe Farbtreue bieten und direkt Anpassungen für ein Höchstmaß an Farbgenauigkeit und Farbkonsistenz ermöglichen. Der Monitor ist mit einem USB C-Anschluss mit 90 Watt Ladeleistung, zwei DispayPort-Anschlüssen, einer HDMI-Schnittstelle und drei USB-Slots ausgestattet.

Technische Daten:

 

Special: Philipp Kind
Bilder: LG
Datum: 17.01.2021

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK