SPECIAL: Drei neue HiFi-Verstärker der A-S Serie von Yamaha

Vor 66 Jahren legte der japanische Hersteller Yamaha den Grundstein für eine erfolgreiche HiFi-Tradition - mit den neuen Verstärkern der A-S Serie möchte das Unternehmen seine Bekenntnis an kompromisslosen Klang für Musikliebhaber erneuern. Eine absolut authentische, akkurate Reproduktion von Vokalstimmen und Instrumenten, wie sie auf der Bühne oder im Studio klingen, ist das Ziel bei der Entwicklung der Komponenten gewesen. Da Yamaha tatsächlich sehr breit aufgestellt ist und vom Instrument über das professionelle Studio-Equipment bis hin zur Wiedergabetechnik alles aus eigenem Hause parat hat, darf sich das Unternehmen eine gewisse Expertise, was die präzise Musikreproduktion angeht, auf die Fahnen schreiben.

Yamaha A-S1200 in Schwarz

Hochwertiger Aufbau auch beim kleinen Modell

Trafo des A-S1200 und A-S2200

Fernbedienung

Rückseite mit Anschlüssen

Yamaha A-S1200

Mit dem A-S1200, A-S2200 und A-S3200 gibt es gleich drei Neuzugänge im Line-Up. Nicht nur die eigenen Ideen seien in die Entwicklung geflossen, auch das Kunden-Feedback wurde laut Yamaha stark berücksichtigt. Zudem weisen die neuen A-S Verstärker Technologien und patentierte Features auf, die auch in dr 5000er Flaggschiff-Serie zum Einsatz kommen.

Ein essentielles Merkmal der neuen Komponenten ist ein massiver, besonders leistungsfähiger Ringkerntransformator, aber auch die anderen Komponenten wurden sorgfältig ausgewählt. So kommen z.B. hochwertige SHINYEI PP Folienkondensatoren zum Einsatz, der A-S3200 setzt hier sogar auf TOSHIN PPSO Komponenten. Für die Signalübertragung werden reine OFC-Kupferkabel verwendet, beim A-S3200 und A-S2200 PC-Triple C-Kabel mit einer von Natur aus lineareren Struktur für eine sehr gleichmäßige Signalübertragung.

Der Yamaha A-S2200

Hochwertige Chassis-Konstruktion

Draufsicht A-S2200

Standfüße und Bedienelemente

Die Rückseite des A-S2200

Anzeige

Schwarzes Modell

Eine sehr offene und natürliche Klangbühne soll realisiert werden, dafür setzt man auf eine niedrige Impedanz im Verstärker. Alle A-S Modelle verfügen daher über Kabel mit großem Durchmesser für die Masseverbindungen. Die beiden größeren Modelle bieten darüber hinaus eine vollsymmetrische Schaltung von Eingang bis Ausgang und eine optimierte Kanaltrennung sowie einen exzellenten Signal-Rausch-Abstand. Beim A-S3200 kommen Messingschrauben sowie vergoldete, sauerstofffreie Kupferanschlüsse für die Blockkondensatoren zum Einsatz.

Yamaha A-S3200

Besonders hochwertiger innerer Aufbau im A-S3200

Chassis-Konstruktion des A-S3200

Standfuß und Bedienelemente des großen Verstärkers der Serie

Anschluss-Terminals aus Vollmessing

Rückseite des A-S3200

Fernbedienung des A-S3200

Auch die Rückseite versprüht Wertigkeit: Massive Schraubklemmen für die Lautsprecher und eine generell sauber integrierte Anschluss-Sektion ziert den Rücken der A-S Modelle. Vorne begeistern die großen VU-Meter mit sanfter Beleuchtung. Die Gehäuse sind sehr steif und dank einem mechanischen Erdungskonzept werden Vibrationen eliminiert. Der Leistungstrafo, die Blockkondensatoren und der Kühlkörper sind daher direkt mit dem Chassis verschraubt und die Schrauben der Standfüße sind direkt mit dem Hauptgehäuse verschweißt. Die Füße des A-S2200 sind aus Messing, dank einer speziellen Konstruktion können die Füße des AS-3200 auch als Spikes verwendet werden.

Trafo im A-S3200

Messingschrauben an den Kondensatoren

Streng selektierte Komponenten

Elkos mit satten Reserven

Yamaha A-S3200

Der große A-S3200 bringt 100 Watt pro Kanal (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0,07% THD) mit. Die Abmessungen lauten 435 x 180 x 464 mm, das Gewicht beträgt satte 24,7 kg. Der spezielle Phono-Verstärker kommt mit einem MC-Vorverstärker sowie einem Entzerrer-Verstärker daher, sowohl MM- als auch MC-Tonabnehmer können verwendet werden, Yamaha verspricht hier satten Sound mit hoher Musikalität. Der A-S2200 liefert ebenso wie der A-S1200 90 Watt pro Kanal an 8 Ohm (20 Hz-20kHz, 0,07% THD)

Preise und Verfügbarkeit:

Die neuen Yamaha HiFi-Verstärker A-S1200, A-S2200 und A-S3200 sind ab Mai 2020 im Handel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 1.999,00 Euro für A-S1200, 2.999,00 Euro für A-S2200 und 5.499,00 Euro für A-S3200.

 

Special: Philipp Kind
Bilder: Yamaha
Datum: 16.05.2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK