SPECIAL: Magnat Multi Monitor 220 – universelles aktiver Monitor-Lautsprechersystem für fast alle Quellen

Magnat_MultiMonitor220_pair

Aktive Lautsprecher mit multifunktionalen Einsatzmöglichkeiten erfreuen sich großer Beliebtheit. Daher verwundert es kaum, dass auch Magnat mit dem ab sofort für exakt 499 EUR kostenden Multi Monitor 220 dieses Marktsegment aufmischen möchte. 

Im Überblick:

  • Kompaktes Regallautsprecher-Paar (Aktiver Master-Lautsprecher, passiver Slave-Lautsprecher) mit hochwertigen Chassis
  • Class D-Verstärker mit 2 x 40 Watt Leistung
  • Anschlussmöglichkeit für insgesamt sechs verschiedene digitale und analoge Quellen
  • Anschlussvielfalt inklusive Phono-Vorverstärker und Bluetooth mit aptX
  • Lieferbar in schwarz-matter Ausführung
  • Preis 499 EUR, verfügbar ab sofort

Im Detail:

Magnat_MultiMonitor220_back

Links Slave-Box, rechts Master-Box mit Elektronik und Anschlussterminals

Der Multi Monitor 220 offeriert insgesamt sechs unterschiedliche Möglichkeiten, um Quellgeräte anzuschließen. Für Liebhaber der klassischen Schallplatte gibt es sogar einen Phono MM Vorverstärker, der sich bei Verwendung des Cinch-Anschlusses zuschalten lässt.

Magnat_MultiMonitor220_szene

Auch Vinyl-Freude werden mit dem neuen Magnat-System glücklich

Magnat_MultiMonitor220_szene5

Bluetooth für die drahtlose Zuspielung von Musik vom Smartphone oder Tablet ist auch vorhanden

Auf der einen Seite Tradition, auf der anderen Seite Moderne: Auch ein Bluetooth-Modul mit aptX ist integriert. Weitere Anschlussvarianten umfassen eine 3,5 mm Miniklinkeneingang und ein optischer sowie ein koaxialer Digitaleingang. Diese Terminals befinden sich auf der Rückseite des Multi Monitor 220 Master-Lautsprechers. Die Quellwahl erfolgt mittels mitgelieferter Fernbedienung. Wir vermissen bei dieser Auswahl leider einen USB-Slot, um die Boxen als „externe Soundkarte“ für PC oder Notebook verwenden zu können. Das würde die Flexibilität weiter erhöhen.

Magnat_MultiMonitor220_szene3

Zeitloses, klares Design

Magnat_MultiMonitor220_szene2

Kompakte Abmessungen

Magnat_MultiMonitor220_szene4

Wir hoffen, dass man sich das Magnat Multi Monitor 220-System nicht „schöntrinken“ muss

Verarbeitet werden digitale Eingangssignale bis zu 192 kHz/24-Bit, und natürlich auch auf entsprechende Technik, um hochauflösende Audio-Signale präzise verarbeiten zu können. Der eingebaute digitale Class D-Verstärker kommt auf 2 x 40 Watt RMS, das reicht für gehobene Pegel locker aus. Das Elektronik-Modul mit allen Anschlüssen ist im rechten Lautsprecher-Gehäuse untergebracht. Die Verbindung von linkem und rechtem Lautsprecher erfolgt über ein klassisches Lautsprecherkabel, das bereits im Lieferumfang enthalten ist.

Magnat_MultiMonitor220_Detail1

25 mm fmax-Hochtöner, der bis 40 kHz hochspielt

Die Chassisbestückung umfasst einen 25 mm fmax-Hochtöner mit kräftigem Magnetsystem und optimiertem Abstrahlverhalten. Für den Tiefmitteltonbereich zeichnet sich ein „FE-Dynamics-Chassis“ mit einer Keramik-Aluminium-Membran verantwortlich. Auch hier verbaut Magnat einen kräftigen, verzerrungsarm arbeitenden Magnetantrieb. Das hat zur Folge, dass die Multi Monitor 220-Systemlösung Frequenzen von 35 Hz bis 40 kHz wiedergeben kann. Wer mehr Aktivität im Bassbereich wünscht, kann über einen Subwoofer Pre-Out, an der rechten Box zu finden, noch extra einen aktiven Subwoofer anschließen. 

Magnat_MultiMonitor220_mit_grill

Das Gitter aus Akustikstoff haftet magnetisch

 

Das Gehäuse aus E1-MDF-Holzplatten ist dickwandig und resonanzarm. Im Inneren der Lautsprecher findet sich je ein sorgfältig abgestimmter Airflex-Port mit gerundeten Kanten. Das stellt sicher, dass es im Bassbereich nicht zu unschönen Strömungsgeräuschen kommt. Die schwarze Frontabdeckung aus Akustikstoff wird magnetisch angedockt. Wir werden, vermutlich noch dieses Jahr, einen Test des Magnat Multi Monitor 220-Systems anbieten. 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Magnat PR, Philipp Kind
Datum: 08. Oktober 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK