SPECIAL: LGs 2018er OLED Ultra HD-TVs mit leistungsfähiger Logik, Sprachsteuerung und neuer Alpha9-Bildprozessor

LG 77W8 Bild 2

LGs OLED Ultra HD-TVs der 2017er Generation waren Volltreffer. Darum mussten die Produktkonzepte inklusive der äußerst edlen Optik für 2018 nicht grundlegend geändert werden. Natürlich ruht man sich bei den Südkoreanern trotzdem nicht auf dem Erfolg aus, sondern bringt für 2018 den Alpha9-Bildprozessor. Die LG-Eigenentwicklung kommt in den OLED-TV-Modellen C8, E8, G8 und W8 zum Einsatz.

LG_2018_ThinQ_Szene_Assistant

LGs "ThinQ" Technologie zur smarten Vernetzung unterstützt auch Google Assistant

In LGs neue OLEDs wird auch die Sprachsteuerung mittels gebräuchlicher Sprachassistenten Einzug erhalten. Ähnliche Absichten hat Panasonic ebenfalls angekündigt. 

LG a9 CPU

Alpha9 Prozessor 

Laut LG steigert der neue Prozessor aber auch die Bildgtüte weiter. So sorgt Alpha9 für lebensechte Bilder mit einer hohen Farbintensität, Schärfe und Tiefe für mehr Realismus. Ein Kernelement des Alpha9 ist der vierstufige Prozess zur Rauschreduktion, der im Vergleich zu herkömmlichen Techniken doppelt so viele Schritte aufweist und somit äußerst präzise und effizient arbeitet. Der Algorithmus ermöglicht eine feiner arbeitende Rauschunterdrückung, verbessert die Klarheit von Bildern, die von störenden Elementen beeinflusst werden und ermöglicht ein effektiveres Rendern weicher Abstufungen. Die Folge: Ein klares, sauberes und gleichzeitig scharfes, detailreiches Bild. 

LG a9 CPU Demonstration

Klarer, schärfer, authentischer mit dem Alpha9-Prozessor

Darüber hinaus verbessert der Prozessor auf Grund der fortschrittlichen Mapping- Fähigkeiten die Farbwiedergabe und stellt so die Farben näher als je zuvor am Originalinhalt dar. Schon 2017 konnten wir bei LGs OLED-UHD-TVs eine erstklassige Farbwiedergabe feststellen. Wir sind daher gespannt, was sich 2018 noch weiterhin getan hat. LG spricht von einem optimierten Farbkorrektionsalgorithmus, der noch natürlichere Farben sicherstellen soll, indem er die Referenzfarbe um das Siebenfache erweitert.

LG 65G8 Bild 2

Den G8 gibt es nur in 65 Zoll

Schon jetzt unterstützt der neue Prozessor eine hohe Bildrate (HFR) mit 120 Bildern pro Sekunde. Das Ergebnis sind flüssigere und klarere Bilder bei Bildinhalten mit schnellen Bewegungen, wie bei Sport- und Actionfilmen. Dank des neuen Bildprozessors können LG OLED-Fernseher in 2018 jeden beliebigen Inhalt (sofern er von VoD/Video-Streaming-Diensten kommt. Erst HDMI in der Spezifikation 2.1 unterstützt HFR) in maximaler Qualität wiedergeben.

LG 65E8

LG 65E8

Die OLED-Fernseher des Jahrgangs 2018 von LG sind mit 4K Cinema HDR ausgestattet und unterstützen zahlreiche HDR-Formate.

LG_SignatureW_Bildfelder

Die zahlreichen Bildfelder mit Technicolor- und ISF-Modi waren schon 2017 an Bord

So Advanced HDR von Technicolor, Dolby Vision, HDR10 und HLG (Hybrid Log-Gamma). Eine Unterstützung für HDR10+, das von Philips, Panasonic und Samsung in 2018er Ultra HD-TVs verbaut wird, sieht LG zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor. 

LG 65G8 side

Ultradünn und extrem schick: Äußerlich sehen die 2018er Modelle wie die 2017er Ultra HD-OLED-TVs aus

Die OLED-TVs der 2018er-Generation von LG verarbeiten HDR-Bilder dynamisch Bild für Bild mit Hilfe des LG-eigenen Algorithmus Enhanced Dynamic Tone Mapping (verbesserte dynamische Farbtonzuordnung).

LG_SignatureW_Dolby_Atmos

Schon 2017 trumpfte LG mit Dolby Atmos-Sound auf

Außerdem verfügen die 2018er OLED-Fernseher über objektbasierten Dolby Atmos Surround Sound für ein stimmiges Erlebnis mit der virtuellen Platzierung von Geräuschen und Klängen im dreidimensionalen Raum. Dies gelang 2017 schon sehr gut, gerade die überraschend guten akustischen Qualitäten konnten wir sehr loben. 

Wenden wir uns den einzelnen Modellen zu. Das Spitzenmodell der 2018er OLED-TVs ist der LG SIGNATURE OLED TV W8, mit seinem superflachen Wallpaper-Design. Er ist in den Bildschirmgrößen 65 Zoll (7.999 EUR) und 77 Zoll (14.999 EUR - der "alte" W7 kostete bei Markteinführung noch 19.999 EUR) erhältlich. Ebenfalls zur LG SIGNATURE Kollektion gehört der G8, der als 65-Zoll-Modell für 5.499 EUR erhältlich ist. Die E8-Modelle zeichnen sich durch ihr „Picture-on- Glass“-Design aus und sind in den Größen 65“ (4.499 EUR) und 55“ (2.999 EUR) erhältlich. Bei den C8- Modellen sind die Bildschirmgrößen 77“, (9.999 EUR) 65“(3.499 EUR) und 55“ (2.499 EUR) im Produktprogramm von LG. Den Einstieg in die überragende OLED-Technologie von LG bieten die in 65 und 55 Zoll erhältlichen Modelle der B8er Serie. Die ersten neuen OLEDs werden ab Ende März 2018 im deutschen Handel verfügbar sein.

Die Preise sinken, die Qualität steigt - LH bietet OLED-Fans vielversprechende Perspektiven. Tests von uns werden folgen, sobald Samples verfügbar sind. 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 28. Februar 2018

 
Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK