INFO-SPECIAL: Weltweit erste Soundbar mit DTS Virtual:X von Yamaha

Yamaha YAS-207
YAS-207 heißt die neue, mit hochwertiger Technik voll ausgestattete – und dafür preislich sehr attraktive – Soundbar der Spezialisten aus Japan. Von welchem anderen Hersteller hätte man ein solches Gerät auch sonst erwarten sollen? Immersive-3D-Audio aus einem einzigen schlanken Lautsprechergehäuse, die YAS-207 ist die erste Soundbar der Welt, bei der die neue DTS Virtual:X-Technologie zum Einsatz kommt. Inwieweit das alles eine ernsthafte Konkurrenz zu Yamahas Soundprojektoren mit Beam-Technologie wie der teuren, aber sündhaft guten YSP-5600 mit Dolby Atmos/dts:X Decoding darstellen kann, klärt zum späteren Zeitpunkt ein test

Was lässt sich zur technischen Ausstattung der YAS-207 sagen? Objektbasierte Audio-Tonformate, wie Dolby Atmos und DTS:X, sind längst in die Gemächer der Heimkino-Enthusiasten eingezogen und begeistern mit zusätzlichen Höheninformationen, aber auch mit präzise platzierten Klangereignissen und einer perfekten Abstimmung auf das eigene Setup. Allerdings muss man schon, zumindest ein wenig, technisch bewandert sein, um die – mal mehr, mal weniger – aufwändigen Installationen inklusive Deckenlautsprechern oder Up-Firing-Modulen korrekt zu bewerkstelligen. Mit der neuen YAS-207 will der japanische Hersteller die fortschrittlichen Technologien auch ins Wohnzimmer transportieren und ist überzeugt, dass der akustische Benefit auch mit dem schlanken Gehäuse aus nur einer Soundbar zu spüren ist.

_HERO_Yamaha YAS-207 Sound Bar with DTS Virtual X

Die Soundbar ist gerade einmal 6cm hoch

Die YAS-207 ist der Nachfolger der YAS-203 und bietet natürlich über der innovativen DTS Virtual:X-Technologie noch weitere praxisnahe Funktionen mit. Dazu gehört z.B. Clear Voice für optimale Sprachverständlichkeit. Dabei werden Dialoge, die bei actionreichen Filmen häufig etwas in den Hintergrund geraten, klar dargestellt, und die Stimmwiedergabe optimiert. Gerade bei Nachrichten, Sportübertragungen und TV-Sendungen kommt dies der charakteristischen Stimmfarbe einzelner Kommentatoren und Sprechern zu Gute. Außerdem an Bord sind fünf Surround-Modi, die mit voreingestellten EQ-Kurven für Musik, TV-Sendungen, Filme, Sport und Videospiele den Klang je nach Anwendung verbessern sollen.

Mit dem Design des Vorgängers hat die YAS-207 nicht mehr viel gemein. Eine dezente Optik und abgerundete Kanten zieren das neue Produkt. Die Soundbar ist zudem mit nur 6cm Höhe extrem flach und kann so problemlos vor dem Fernseher platziert werden, ohne z.B. den IR-Sensor zu verdecken. Eine unkomplizierte Wandmontage soll aber ebenfalls möglich sein. Natürlich mit dabei ist ein Subwoofer, der kabellos angesteuert wird. Mit 100 Watt Leistung soll er den perfekten Partner stellen. Die Soundbar ist ebenfalls mit 100 Watt Leistung und vier Woofern sowie zwei Tweetern ausgestattet.

Yamaha YAS-207 Sound Bar with DTS Virtual X - Wall Mount

Wandmontage

Ein gutes Bild ist ebenso wichtig wie der beeindruckende Sound, daher unterstützt die neue Yamaha Soundbar 4K UltraHD Passthrough mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Auch HDR und der aktuellste HDCP 2.2-Kopierschutz ist an Bord. Der HDMI-Ausgang der YAS-207 bietet ARC und HDMI-CEC.

Was den Bereich Multimedia angeht, setzt die YAS-207 auf kabelloses Streaming per Bluetooth, um Musikinhalte oder sonstige Audio-Anwendungen vom Smartphone oder Tablet über die Soundbar abspielen zu können. Außerdem kann man mit der „Home Theater Controller App“ für iOS und Android das Gerät, zusätzlich zur mitgelieferten Fernbedienung, steuern.

Ab Juli 2017 ist die Yamaha YAS-207 Soundbar im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung: 349 Euro! Zum Abschluss noch der Wermutstropfen: Die DTS Virtual:X Funktionalität wird erst per Firmware-Update im August 2017 nachgeliefert.

 

Special: Sven Wunderlich, Philipp Kind
Fotos: Yamaha PR; RTFM




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK