IFA 2013: Samsung – UHD in allen Farben & Formen

Samsungs komplettes Produktportfolio ist auf der IFA in Halle 20 zu sehen

Allem voran ein Timeless UHD TV S9 in 110 Zoll

Der S9 in 98 Zoll

Samsung bietet ein reichhaltiges Portfolio aller derzeit gefragten TV-Technologien. So wurden gleich 3 Modelle der S9 Timeless-Serie präsentiert. Neben dem bereits für 34.999 EUR erhältlichen 85-Zoll Modell gibt es in Halle 20 ein 98 und ein 110 Zoll Modell zu bestaunen. Derzeit aber gibt es noch keine konkreten Absichten, diese Geräte  hierzulande einzuführen. Samsung nutzt die IFA als Bühne, um die Publikumsresonanz zu testen. Gerade die 110 Zoll-Version, publikumswirksam am Halleneingang untergebracht,  wirkt schon imposant und offeriert bei Zuspielung von nativem 4k Content ein farbenprächtiges, sehr dynamisches Bild.

Curved UHD OLED TV Prototyp

Des Weiteren setzt Samsung nicht nur mit dem von uns bereits genauer in Augenschein genommene Curved OLED S9C Akzente, sondern auch mit Prototypen von UHD OLED-Modellen im Curved-Design. Von der Umsetzung der Curved- Technik verspricht sich Samsung visuelle Gewinne auf dem Weg zum absolut intensiven Bild.

Besonders in 4k sorgt die Curved-Optik des TVs für besonders plastische, tiefe Bilder. Gerade der Punkt Tiefenwirkung spricht für die Curved-Ausführung des Screens. Viel praktischer als 3D – denn man bekommt ohne Brille und andere „Nebenwirkungen“ einen überraschenden 3D-Effekt, in Kombination mit der 4k OLED Technik wird hier ein Bildeindruck in neuer Dimension möglich.

Wir waren zugegebenermaßen zunächst skeptisch gegenüber den gebogenen Bildschirmen – und dass nicht allzu viele Personen einen perfekten Bildeindruck genießen können, ist auch nach wie vor ein Nachteil. Für die zwei oder auch drei Zuschauer, die einigermaßen zentriert sitzend das Geschehen verfolgen, eröffnet sich jedoch ein visueller Step nach vorne, der größer als gedacht auffällt. Gerade bei Panoramaaufnahmen – von Landschaften oder z.B. einer Skyline – erscheint das Bild tiefer, und die gleichbleibend hohe Bildschärfe des OLED-TVs in Verbindung mit dem OLED-typischen überragenden Detailkontrast und Schwarzwert sorgt für lebensechte Bilder.

OLED UHD TV in 65 Zoll in konventioneller Form

Trotz allem „Curved“ Hype – auch im „normalen“ geraden Design wird ein OLED UHD TV präsentiert, der mit den üblichen Vorzügen der OLED Technologie aufwarten kann. Extrem sattes Schwarz, enormer Blickwinkel (um dies herauszustellen, eignet sich naturgemäß ein gerader Screen besser als ein Curved Screen) und leuchtende, natürliche Farben. Der Farbraum, den man mit einem OLED-Display darstellen kann, liegt nahe an dem, was das menschliche Auge in der Lage ist, farblich wahrzunehmen.

Curved UHD TV in 65 Zoll

hier gut zu sehen – die gebogene Form des UHD LED-LCD TVs

Samsung präsentiert des Weiteren einen LED-LCD UHD-TV in Curved Optik als Prototypen, der ergänzend zu den 55 und 65 Zoll Modellen der 9090er LED-LCD-TV-Serie gezeigt wird. Der Curved LED LCD weist eine Bilddiagonale von 65 Zoll auf.  Es ist denkbar, dass Samsung ein solches Produkt auch in Serie fertigen wird, sollte z.B. dieser Prototyp auf große Resonanz beim Publikum stoßen.

An der Bildgüte wird es nicht liegen – hier stehen die Weichen auf Erfolg. Samsung setzt auch beim Prototypen des LED-LCD OLED-TV wieder auf leuchtende, satte Farben und enorme Bilddynamik. Bei Samsung „erlebt“ man Bild, was vielen Anwendern wichtig ist.

UHD wird bezahlbar, auch dafür sorgt Samsung: Der F9090 in 55 Zoll kommt nun auf 3.999 EUR, der 65-Zöller liegt bei 5.999 EUR – jeweils 1.000 EUR weniger als zuvor und damit nun richtig interessant. Visuell haben wir die UHD-TVs der 9090er Serie schon beim IFA Innovations Media Briefing inspiziert. Auch auf der IFA hinterlassen sie bei  nativem 4k Content einen ausgezeichneten Eindruck. Das Panel rauscht kaum, kleinste Details werden scharf und flimmerfrei abgebildet. Gespannt sind wir auf unseren Test der 55-Zoll-Variante und hier insbesondere auf die Upconversion von FullHD Material auf 4k. Laut Samsung (siehe etwas weiter unten) hat man alles getan, um hier eine superbe Bildgüte auch bei FullHD Content sicherzustellen.

Was HDMI 2.0 betrifft, wartet Samsung auf die endgültige Spezifizierung, dann kommt zeitnah ein Update.

Insgesamt legt Samsung aktuell den Fokus auf UHD in Verbindung mit LED-LCD und nicht auf OLED. Dies liegt an der Preisstruktur und auch an den Produktionsmöglichkeiten. OLED ist derzeit in der Produktion noch aufwändig, was den Preis in die Höhe treibt, während ein UHD-LED-LCD mittlerweile in durchaus bezahlbaren Preisregionen angekommen ist. Im Vergleich zu den Top FullHD TV-Serien des Hauses fällt der Aufschlag durchaus moderat aus. Wichtig ist Samsung auch ein exzellentes Upscaling FullHD auf 4k. Der leistungsfähige Quad-Core-Prozessor führt das Upscaling in vier Schritten durch, um eine über jeden Zweifel erhabene Bildgüte zu realisieren.

Samsung realisiert in Kooperation mit Eutelsat auch einen Live-Stream von DVB-S-Material in UHD-Auflösung.

Neuigkeiten aus dem Soundbar-Sortiment – HW-F850

mit externem, drahtlosen Subwoofer

Das Sortiment an Soundbars wird ebenfalls erweitert, und zwar um die HW-F850, die breiter ist als die 750er Version und damit sehr gut zu 55 Zoll-TVs passt. Sie verfügt überdies über mehr Leistung (350 Watt) und NFC für besonders einfaches Bluetooth-Pairing. Auch gezeigt wird die HW-F750, die etwas weniger breit ist, aber ebenso mit Röhrenvorstufe antritt und etwas weniger Ausgangsleistung besitzt. Diese Soundbar liefert ebenso wie die größere Version satten Sound, der natürlich maßgeblich von den drahtlosen aktiven Subwoofern mitgestaltet wird. Die Zusammenarbeit Soundbar-Subwoofer funktioniert, wie wir es von Samsung gewohnt sind, naht- und somit reibungslos. Stimmen sind klar verständlich, Effekte kommen gut heraus, und selbst auf dem kritischen Gebiet der Feindynamik schlagen sich die Top-Soundbars nicht schlecht. Die Räumlichkeit verblüfft, trotzdem erscheint der Klang nicht unpräzise. Was Materialanmutung und Verarbeitungsgüte angeht, hat Samsung einen Schritt nach vorn gemacht – beide Soundbars wirken edel und schick.

 

Text: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich, Philipp Kind
Redaktion: Philipp Kind




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK