SPECIAL: Weihachtstipps von Nubert - alles wird "aktiv", vom kompakten Sound-Paar bis zum kraftvollen Stereoverstärker

Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk für die liebe Verwandtschaft,die besten Freude oder für sich selbst gefunden? Kein Problem - soll es wohlklingend sein und lange Freude bereiten, lohnt es sich, bei Nubert vorbeizuschauen

Das Problem ist bekannt. Gerade Flachbildschirme der Einstiegs- und Mittelklasse enttäuschen akustisch auf der ganzen Linie. Stimmen klingen flau, Räumlichkeit kommt nicht vor und Bass erst recht nicht. Daher wünschen sich sehr viele Eltern und Großeltern besseren Klang beim Fernsehen - aber bitte "Plug&Play", also schnell ausgepackt, aufgebaut und angeschlossen. 

Nubert nuBox AS-225

Schick, solide und klangstark: Nubert nuBox AS-225

Eine Soundbar aus dem nuProgramm ist daher die ideale Ergänzung, wertet sie doch den Ton in jedem Anwendungsfall dramatisch auf und kann quasi nebenbei als kompakte Musikanlage im Wohnzimmer fungieren.

Natürlich findet sich eine Fernbedienung im Lieferumfang. Mit dieser kann man direkt aufs Music- oder Movie-DSP zugreifen

Bereits das Nubert-Einsteigermodell nuBox AS-225 für schmale 375 EUR bietet einen kräftigen, lebendigen Klang, und zwar für alle Inhalte: Ganz gleich, ob der Lieblingsfilm, die Daily Soap, Sport, Konzerte, Nachrichtensendungen, Quizshows oder Dokumentationen, Nubert nuBox AS-225 ist stets für eine gepflegte und räumlich dichte Akustik zuständig. Das untermauert auch unser Testbericht zum nuBox AS-225 Sounddeck.

Der TV wird auf der nuBox AS-225 platziert, und der Anschluss erfolgt am besten per HDMI-Kabel an einen geeigneten HDMI-ARC-Ausgang des Fernsehers. Das hat den zusätzlichen Komfort-Bonus, dass man die Lautstärke fortan mit der TV-Fernbedienung regeln kann. An den beiden digitalen und am analogen Eingang der Soundbar finden weitere Zuspieler Anschluss, beispielsweise Spielekonsolen, Ultra HD-Blu-ray-Player oder Satelliten-Receiver. Smartphones und Tablets nehmen drahtlos per Bluetooth Verbindung auf.

Pfiffiges Namensschild am attraktiven Stoffgitter

Mit 160W Musikleistung ist die kompakte Soundbar durchaus gut bei Kräften, und der Wunsch nach einem zusätzlichen aktiven Subwoofer kommt nicht schon vor der Inbetriebnahme auf. Wer trotzdem eine Unterstützung im tieffrequenten Wiedergabebereich möchte: Ein klassischer Subwoofer-Vorverstärkerausgang ist auf der Rückseite vertreten. Und im Nubert-Portfolio bietet sich z.B. der nuBox AW-443 als kompakte, aber kraftvolle Unterstützung an.

Aus diesen Gründen eignet sich das nuBox AS-225 zusätzlich als kompaktes Soundsystem, das eine kleine Stereoanlage, gerade in kleineren Räumen, problemlos ersetzen kann. Es gibt es eine Einschränkung hinsichtlich der Flexibilität, denn das nuBox AS-225 Sounddeck verfügt über keinerlei interne Decoder, weder für Dolby Digital/Dolby Digital Plus, noch für DTS 5.1. Demnach ist es zwingend notwendig, den Ultra HD Blu-ray-Player oder den Blu-ray-Player die digitale Audio-Signalausgabe betreffend auf "PCM" und nicht auf "Bitstream" einzustellen. 

Nubert nuPro AS-250

Größer und akustisch noch nachdrücklicher tritt das nuPro AS-250 Stereo-Soundboard auf

Natürlich geht auch noch mehr, so z.B. mit dem Klassiker nuPro AS-250 (585 EUR). Das erste Stereo-Soundboard nach "Schwäbisch-Gmünder Art" überzeugt auch heute noch durch authentischen, neutralen Stereo-Klang, eben genau so, wie man es auch von den legendären Nubert-Standlautsprechern her kennt. Wichtig: Da keine Decoder an Bord sind, muss man PCM-Signale einspeisen. 

Großes, gut ablesbares Display

Die DSP-Betriebsarten der neueren Modelle nuPro XS-7500 und nuBox AS-225 hat das nuPro AS-250 Stereo-Board noch nicht.

Anzeige

Im Inneren des AS-250 Speakerboards arbeiten zwei effiziente Digitalverstärker mit jeweils 100 Watt Musikleistung und 80 Watt Nennleistung. Das Thema Leistungsmangel dürfte sich daher bei der schwäbischen Konstruktion kaum stellen. Die Aufteilung der Frequenzen für das 2,5 Wege-Lautsprechersystem (die seitlich montierten Tief-/Mitteltöner sind sozusagen der "halbe Weg" - daher 2,5 Wege) wird von einer passiven Frequenzweiche übernommen. Das Stereoboard arbeitet nach dem Bassreflex-Prinzip.

Nubert setzt auch beim AS-250 wie gewohnt auf hoch belastbare und aufwändig konstruierte Chassis. Den Mittel-/Tieftonbereich managen vier 12 cm Chassis mit Polypropylenmembran und inverser Staubschutzkalotte. Diese Chassis arbeiten auch in der klangstarken Aktivbox nuPro A-100. Ergänzt wird das Sortiment von zwei Hochtönern mit 25 mm Seidenkalotte. 

Natürlich hatten wir das nuPro AS-250 bereits im Test.

Nubert nuPro XS-7500

Der Gigant: Nubert nuPro XS-7500

Natürlich gibt es für einen optisch dezenteren Auftritt auch ein stabiles Schutzgitter

"Königsklasse" ist natürlich das riesige, für 1.470 EUR erhältliche Sounddeck nuPro XS-7500: Gerade zu einem großen Flachbildschirm, z.B. 65 oder auch 75 Zoll, sieht dieses Klang-Kraftwerk vorzüglich aus. Leistung satt auch für große Räume ist selbstverständlich vorhanden. Übrigens: Das Nubert nuPro XS-7500 gibt es für 1.390 EUR aktuell (Stand 09. Dezember 2019) auch als B-Ware. 

Fernbedienung 

Im Inneren arbeitet Hochleistungselektronik

Bestückt ist der 16,8 cm hohe (mit den hochwertigen Füßen), 128,7 cm breite (mit Füßen außen, sonst 120 cm) und 39 cm (Korpus mit Verstärker) tiefe Ausnahme-Lautsprecher hochwertig: 2 x Hochtöner mit 25 mm Seidenkalotte, gleich 4 x 120 mm Tief-/Mitteltöner mit Polypropylen-Membran und 2 x 204 Tieftöner mit Polypropylen-Verbundmembran für einen satten Bass in allen Lebenslagen. Die Nennleistung beträgt 4 x 90 Watt + 2 x 110 Watt - ergibt zusammen 580 (!!!) Watt. Die Musikleistung liegt bei 4 x 130 Watt plus 2 x 150 Watt, das sind 820 Watt. Das haben manche dedizierte Mehrkanal-Systeme mit AV-Receiver als Kommandozentrale nicht anzubieten. Hier kann man dem großen Nubert Aktivlautsprecher nur ein hervorragendes Zeugnis ausstellen. 

Highlight ist die Einmessung des Bassbereiches per Smartphone

Verschiedene DSP-Modi, wie wir es von Nubert kennen, sauber und mit Sorgfalt programmiert, sorgen für die richtige Anpassung ans Quellmaterial. Da das große Sounddeck keine internen Decoder besitzt, sollte man das Signal in PCM zuführen.

Highlight des nuPro XS-7500 ist die Einmessung des Bassbereiches mittels der nuRemote Bluetooth-App, die jüngst um dieses Feature für Apple iOS-Smartphones erweitert wurde. Somit gehört auch störendes Bassdröhnen endgültig der Vergangenheit an, und in wenigen Minuten ist die Einmessung abgeschlossen. Hier geht es zu unserem großen Preview

Nubert nuBox A-125: Das "Soundpaar"

Natürlich ist nicht das ganze akustische Leben eine Soundbar oder ein Sounddeck. Darum haben Christkind und Weihnachtsmann natürlich noch verlockende Alternativen dabei. 

Toll am PC: Nubert nuBox A-125

Typische hochwertige Nubert-Optik (Unterleg-Keil nicht im Lieferumfang enthalten)

Kompakte Fernbedienung, die gut in der Hand liegt

Heißer Geschenktipp für diejenigen, die Kinder oder Enkelkinder haben: Für solche "akustischen Anwendungen" führt der Weihnachtsmann auch passende nuÜberraschungen im Jutesack mit - ein "Jutesäckchen" würde nicht mehr reichen, auch wenn die nuModelle als durchaus kompakt und damit ideal fürs Jugendzimmer zu betrachten sind. Die nuBox A-125 (385 EUR Komplettpreis) reißt keine allzu tiefen Löcher in die Geldbörse, sorgen beim Junior oder der Juniorin aber umgehend für mehr Spaß mit der Musik, beim Filmeschauen und Spielen, als kompakte Abhörmonitore vielleicht sogar für mehr Freude am Musikmachen.

Mit Schutzgitter

Die schmucken digitalen Aktivistinnen von der Ostalb finden beinahe überall Anschluss, vom smarten Infosystem über den Rechner bis hin zum Musikinstrument. Das nötige Zubehör liegt bei - eine Seltenheit und genau deshalb erwähnenswert. Die von uns sofort nach der Einführung getesteten nuBox A-125 nehmen, wie es die junge und jüngere Generation schätzt, via Bluetooth sogar drahtlos Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet des Nachwuchses auf.

Verbindungskabel

Die eine Box ist der Master-Lautsprecher, Endstufen mit 4 x 25 Watt Nennleistung (4 x 40 Watt Musikleistung, getrennte Endstufen für Hoch- und Mittel/Tieftöner) sorgen dafür, dass es nicht an Durchsetzungskraft fehlt. Und das bei den Abmessungen: Nur 24,5 cm hoch, 13,5 cm breit und (mit Frontblende aus sehr hochwertigem Stoff) 21 cm tief – ideal, um die beiden kleinen Klangkünstler zum Beispiel links und rechts vom PC-Bildschirm aufzustellen. 3,7 kg wiegt die Master-Box, 3,3 kg die Slave-Box. Mittels eines speziellen Kabels, in 3 Metern Länge im Lieferumfang enthalten, verbindet man Master- und Slave-Lautsprecher miteinander.

nuConnect ampX

Kompakt und äußerst attraktiv: Der nuConnect ampX

Gutes Anschlussangebot

Das gönnt man sich selbst oder sich und seiner Liebsten: Der nuConnect ampX tritt optisch kompakt, aber akustisch riesig auf. Mit kraftvoller Leistung, einem erstklassigen Phono-Pre-Amp für den geliebten Plattenspieler, einem reinen, zugleich satten Klang und flexiblen Anschlussmöglichkeiten stellt der nuConnect ampX den Entertainment-Mittelpunkt dar. Natürlich ist Bluetooth an Bord, und nicht nur zwei Stereo-Lautsprecher, am besten natürlich aus dem umfassenden Nubert-Sortiment, sondern auch ein ein paar nuPro X-Lautsprecher (auch als 2.1 Set inklusive der neuen grandiosen Nubert-Aktivbässe) können in einer weitere Zone mit dem nuConnect ampX betrieben werden.

Die umfassenden Verbindungsmöglichkeiten des nuConnect ampX sind hervorzuheben: Gleichgültig, ob TV, CD-Player, Bluetooth-Quellen wie Smartphone oder Tablet, oder aber auch ein Plattenspieler, eine Vielzahl an Quellen werden bedient.

Mit einem Standlautsprecher wie der nuLine 244 hat der nuConnect ampX keinerlei Berührungsängste

Absolut genial ist die Einmessung über die nuRemote Bluetooth-App (derzeit für Apple iOS Devices) im Bassbereich bis 160 Hz. Schnell und komfortabel kann man einen reinen, satten Bass, frei von akustischen Störungen, mit jedem an den nuConnect ampX angeschlossenen Standlautsprecher erzielen. In unserem Test waren wir vom nuConnect ampX hellauf begeistert. Für unter 700 EUR findet man kaum mehr Performance. Sehr gut zum nuConnect ampX passen z.B. die von uns getestete Standbox nuLine 244, die richtig "befeuert" wird. Aber auch eine nuVero 60 macht sich ausgesprochen gut am nuConnect ampX. Auch dazu gibt es einen Test bei uns.

Innenleben

Der nuConnect ampX bringt 2 x 110 Watt starke, extrem effiziente digitale PWM-Endstufen mit. Die hochwertige Endstufe greift auf die aus der erfolgreichen X-Serie bekannte Digitalverstärkertechnik zurück. Der nuConnect ampX ist für Passivlautsprecher von 4 bis 8 Ohm Impedanz ausgelegt, sodass neben Nubert Boxen auch Schallwandler anderer Marken ohne Schwierigkeiten verwendet werden können - das trifft absolut zu, wie unsere Klangtestreihen später unter Beweis stellen. Dabei profitiert der nuConnect ampX von der äußerst exakten Signalverarbeitung und der enormen Flexibilität der nuPro-Plattform, darunter die präzise Klangabstimmung mit Loudness-Schaltung und Equalizer. 

Fazit

Ganz gleich, was Christkind oder Weihnachtsmann auch suchen: Wenn es mit hochwertiger Akustik, praxisgerechter Ausstattung und hervorragender Verarbeitung zu tun hat, finden es die Geschenk-Boten bei Nubert garantiert.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 11. Dezember 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK