SPECIAL: Velodyne Acoustics präsentiert Subwoofer-Neuheiten auf der ISE

Der Tiefton-Spezialist Velodyne Acoustics aus Hamburg stellt vom 31. Januar bis 3. Februar 2023 auf der Integrated Systems Europe in Barcelona aus. An Stand 2F120 werden erstmals die neuen Subwoofer-Serien Deep Waves und VI-Q (Bild oben) vorgestellt, die beide per App steuerbar sind. Außerdem können Besucher der Messe den Impact X in 15 Zoll sowie den DB 8 in der neuen Farbe Weiß und den MicroVee X in Schwarz Hochglanz sehen. Mit am Stand sind zudem verschiedene Prototypen, die darauf aufmerksam machen, dass schon die nächsten Innovationen in Planung sind. Wie gut Velodyne schon derzeit aufgestellt ist, belegt auch unser großer Test zum DD15+.  

Starten wir mit der Serie Deep Waves: erschwingliche Subwoofer für beste Bass-Performance, so könnte man die Mission in einem Satz zusammen fassen.

Deep Waves-Modell mit 10-Zoll-Chassis

Kleinere Subwoofer in den Größen 10- und 12-Zoll sind im Prtfolio der Serie enthalten und schaffen, ganz der Velodyne-Philosphie entsprechend, enorme Pegel und einen überzeugenden Tiefgang. Velodyne Acoustics hat sich hier speziell die Erfahrung aus der ultrakompakten MicroVee X Serie zunutze gemacht. So sorgt eine ähnliche Bauform mit einem nach vorne abstrahlendem Treiber samt seitlich abstrahlenden Passivradiatoren für tadellosen Nachdruck. Mit der iWoofer™ App kann man den Subwoofer auf komfortablem Weg optimal an den Raum sowie die jeweiligen Hörvorlieben anpassen. Angekommen im Heimkino spielt das hochwertige Gehäuse seine Vorteile aus, denn die matte Oberfläche vermindert störende Reflexionen und lässt sich besonders unauffällig im Raum aufstellen. Über Cinch-Eingangsbuchsen für den LFE-Kanal sowie Lautsprecherklemmen lässt sich der Subwoofer einfach in das Lautsprecher-System integrieren.  

12- und 10-Zoll-Modell

Mit 350 Watt RMS-Leistung bzw. 600 Watt Maximalleistung beim 10-Zoll-Modell und 400 Watt RMS-Leistung / 800 Watt maximal beim 12-Zoll-Subwoofer ist die Class-D-Verstärkung der Deep Waves Serie bereit für eindrucksvollen Bass. Eine 2,5-Zoll-Schwingspule mit vierlagiger Wicklung ermöglicht zusammen mit einer Nitrilgummi-Sicke einen hohen und äußerst präzisen Hub.

Anzeige

12-Zoll-Modell

Kleineres 10-Zoll-Modell

Die Membran ist aus einem besonders leichten und zugleich festen Papier-Verbundmaterial gefertigt, wodurch Partialschwingungen und Verzerrungen auch bei einer größeren Auslenkung effektiv unterbunden werden.

12 Zoll-Subwoofer: Rückseite

Bei der Minimierung von störenden Resonanzen hilft auch das hochwertige, dickwandige MDF-Gehäuse samt zusätzlicher Verstrebungen. 

Schauen wir nach der zweiten Serie, die auf den Namen VI-Q hört. Hierbei handelt es sich um leistungsstarke Multitalente mit zahlreichen Anschlüssen.

Anzeige


VI-Q-Serie mit drei Modellen in unterschiedlichen Größen

Mit der VI-Q Serie stellen die Tiefton-Spezialisten eine neu entwickelte Subwoofer-Serie mit geschlossenem Gehäuse für besonders präzise Basswiedergabe, leichter Kohlefasermembran und 3-Zoll-Schwingspule vor, die sich durch exzellente Impulswiedergabe aus kleinstem Volumen auszeichnet.

VI-Q mit 10-Zoll-Treiber

Aus seitlicher Perspektive

Anzeige

Neben niedrigen Verzerrungswerten steht auch bei diesen Neuheiten eine durchdachte Bedienung im Fokus: So dient die iWoofer™ App zur Raumanpassung und der 25-Band parametrische Equalizer sowie Presets der Software bieten auch versierten Heimkino- und Bass-Fans vielfältige Anwedungsmöglichkeiten. Mit den drei verfügbaren Größen von 10 Zoll über 12 Zoll bis zu 15 Zoll kann man die leistungsstarken Bass-Experten im Wohnzimmer ebenso wie im großen, dedizierten Heimkino verwenden.

Kraft aus kompaktem Gehäuse

VI-Q-10-Zoll-Modell: Rückseite

Das 15-Zoll-Modell kann beispielweise mit einem maximalen Schalldruck von bis zu 120 dB Maßstäbe setzen und leistet mit seiner effizienten Class-D-Verstärkung 650 Watt RMS bzw. 1200 Watt maximal. Ein solches Kraftpaket stellt natürlich höchste Anforderungen an die Stromversorgung: ein performantes Schaltnetzteil mit 2 x 25 A / 650 V MOSFET Transistoren schafft die richtigen Voraussetzungen. Die immense Kraft macht auch eine sorgfältige Planung des Gehäuses nötig. Die massive Front ist deshalb aus einer 21-lagigen Multiplex-Platte mit einer Materialstärke von satten 50 Millimetern gefertigt, um niedrige Verzerrungswerte zu garantieren. Auf der Rückseite stellen professionelle XLR-Anschlüssen, Cinch-Eingangsbuchsen für den linken und rechten Kanal sowie Lautsprecherklemmen beste Konnektivität sicher. 

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK