PREVIEW: Samsung Soundbar HW-Q70R - großartiger Sound dank Harman/Kardon-Technologie?

Die neue Samsung HW-Q70R kommt auf eine unverbindliche Preisempfehlung von 749 EUR, ist in der Praxis aber auch schon günstiger zu bekommen. Bei der Entwicklung arbeitete Samsung mit Harman/Kardon zusammen, um die HW-Q70R akustisch nachhaltig zu optimieren. Im Paket enthalten ist ein sehr kompakter Wireless-Aktivsubwoofer, der durch seine schmale Bauform sehr einfach zu platzieren ist. Das 3.2.1-System decodiert nicht nur Dolby Atmos, sondern auch DTS:X. Mittels der Taste "Sound Mode" auf der Fernbedienung kann man zudem noch einige DSP-Betriebsarten anwählen. 

Display

Frontseite

Unterseite

Sehr akkurat integrierte Bedienelemente auf der rechten Seite

Tadellos verarbeiteter aktiver Subwoofer

Funktionselemente

Bassreflexrohr, prima verarbeitet

Chassis

Anzeige

Samsung-Logo vorne

Die Soundbar selbst ist sehr gut verarbeitet, mit einem exakt einpassten Metallgitter oben (wegen Dolby Atmos-Wiedergabe sitzen dort Speaker Arrays) und vorne. Von oben aus gesehen links ist das Samsung - Harman/Kardon-Logo eingearbeitet. Unter der HW-Q70R befinden sich Füße für soliden Stand, wenn die Soundbar nicht, was natürlich auch möglich ist, ann der Wand befestigt wird. Waren die Wireless-Subwoofer früher minderwertig auftretende "Klapperkisten", gewinnt  der in unserem Paket enthaltene drahtlose Bassist sofort unser Vertrauen: Hier kann man wahrhaftig aus qualitativer Perspektive nichts kritisieren, gerundete Kanten und eine für diese Preisklasse ausgezeichnete Gehäusequalität sind ohne Zweifel lobenswert. Und auch die Fernbedienung passt ins Bild, keine billige Scheckkarten- oder Kompaktfernbedienung, sondern eine richtig hochwertige, prima in der Hand liegende Variante. 

Fernbedienung

Mit Harman/Kardon-Technologie

Dank eines eigenen Center Speaker-Kanals, so verspricht Samsung, sollen Dialoge besonders gut verständlich sein. Die Samsung Soundbar analysiert überdies das anliegende Klangsignal, um für jede Sequenz z.B. eines Films die passende akustische Auslegung zu offerieren. Dank "Adaptive Sound" kann man Stimmen auch bei geringerem Pegel ausgezeichnet vernehmen. 

Natürlich ist Bluetooth an Bord, alternativ aber besitzt die HW-Q70R auch ein WLAN-Modul.  Man kann die Samsung Smart Things-App (setzt ein Samsung-Konto voraus) verwenden, um die HW-Q70R ins Heimnetzwerk zu bringen und anschließend über die App zu steuern, das funktioniert sehr zuverlässig und komfortabel. Die Soundbar wird von der mart Things-App umgehend erkannt, und man sollte lediglich sein WLAN-Passwort bereithalten, dann ist alles im sprichwörtlichen Handumdrehen erledigt. Hier folgen einige Screenshots:

Die Soundbar wird umgehend erkannt

Erste Schritte

Standort-Informationen

Auswahl des Hintergrundbildes

Name des Raums

Verbindung zum Smartphone wird aufgebaut

Drücken der Leiser-Taste rechts an der Seite der Soundbar

Eingabe des WLAN-Passworts

Registrierung beim Samsung-Account

Erfolgreich verbunden

Einstelloptionen

Bass- und Höhenregelung

Pegel des Subwoofers

Eingangsquelle

Tune In - Stationsübersicht "Dance"

Wiedergabe

Die App lässt sich einfach handhaben und ermöglicht eine zuverlässige Einbindung ins Heimnetzwerk. 

Externes Netzteil

HDMI-Eingang, HDMI-Ausgang, optischer Digitaleingang

Die HW-Q70R bringt einen HDMI-Eingang und einen HDMI-Ausgang (TV-ARC) mit. Natürlich ist die HDMI-Sektion für Ultra HD-Signale geeignet und darüber hinaus auch sogar für HDR10+ und nicht nur für HDR10. der Support für Dolby Vision fehlt zumindest laut Datenblatt. 

Klang

Wir haben Adaptive Sound in unseren Klangtestreihen verwendet und haben die HW-Q70R im Preview mit per Bluetooth gestreamter Musik von Tidal und Spotify getestet, da gerade "normale" Stereo-Musiksignale oft nicht besonders überzeugend von Soundbars präsentiert werden. Wie also schlägt sich die Soundbar mit Harman/Kardon-Technologie? 

Wir starten mit "Desperado" in der Cover-Version von Diana Krall und sind positiv überrascht. Alle Lautsprecher-Arrays sind in Betrieb, aber trotzdem wirkt das akustische Resultat nicht verwaschen. Präzise vokale Strukturen, eine hohe Stimmverständlichkeit und eine überraschend gute Herausarbeitung des Pianos sind zu erwähnen. Die HW-Q70R gefällt durch eine hohe Klarheit - gerade hier schwächelten Samsungs Soundbars früher. Homogen und gefällig klangen sie schon, aber eben nicht besonders brillant und feinnervig. Natürlich, das darf nicht verschwiegen werden, nach wie vor ist eine Soundbar kein Tool für Musikliebhaber. Dazu braucht man nach wie vor eine hochwertige Stereo-Lösung. Aber fürs Musikhören im Alltag eignet sich die HW-QW70R richtig gut. 

Das zeigt sie sehr deutlich zu Beginn von "All Or Nothing At All" (Diana Krall). Hier stechen der erstaunliche Tiefgang und die tadellose tieffrequente Substanz hervor, die der kompakte aktive Drahtlos-Subwoofer bietet. Kein nerviges Dröhnen - nur ein solider, gut den Punkt treffender Bass, auch hier eine hörbare Verbesserung gegenüber den Samsung Soundbars älterer Generationen. 

"Vivo Per Lei" von Andrea Bocelli und Giorgia managt das Samsung-Duett ebenfalls deutlich besser als erwartet. Andreas und auch Giorgias Stimme wirken authentisch, differenziert und weitaus feiner in der Detaillierung, als man das bei einer Soundbar erwarten würde. Setzt man den Pegel höher, bleibt das Ergebnis sauber, es kommt kaum zu spürbaren Verzerrungen, auch dann nicht, wenn Andrea und Giorgia die Stimmen erheben. Der aktive Subwoofer liefert ein stabiles, kräftiges, aber nicht überzogenes Fundament - stets stehen die Stimmen, was auch korrekt ist, im Fokus der Präsentation. 

Und das HW-Q70R-System, insbesondere auch der Subwoofer, kann auch mit Nachdruck anschieben und mit einer tadellosen Pegelfestigkeit aufwarten: Bei "Sonic Empire" von Tom Wax liefert der Subwoofer einen harten, kraftvollen Bass und kommt mit dynamischen Wechseln und zahlreichen akustischen Effekten sehr gut zurecht - ebenso die Soundbar an sich. Sie schafft eine dichte, aber nicht übertrieben wirkende Räumlichkeit,  und punktet stets mit untadeliger Impulstreue. 

"Shine On" von Rio im Calvo-Remix bestätigt unsere bisherigen Eindrücke: Klar, mit sauberen Strukturen auch bei höheren Lautstärken, legt sich das "Samsung-Team" ins Zeug. Man kann auch bei diesem Track wieder die dichte Räumlichkeit genießen, die wieder nicht nur durch die Großzügigkeit überzeugt, sondern auch dadurch, dass das Gebotene immer realistisch wirkt. Die Stimme verliert nicht an Präzision durch das räumliche Gefühl, sie ist klar fokussiert und mit akkuraten Strukturen ausgestattet. 

Erstes Fazit

Die Samsung Q70R ist hochwertig  verarbeitet, praxisgerecht ausgestattet, auf einfachem Weg per App steuerbar und überzeugt durch die kultivierte, dynamische und räumlich dichte Akustik.

Preview: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 12. Juni 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK