XXL-SPECIAL: Samsung Neo QLED 8K - "Helden des Alltags" für höchste Ansprüche

Kaum ein Hersteller setzt so konsequent auf die ultrahohe 8K-Auflösung wie Samsung. Der koreanische Hersteller gehörte zu den ersten, die Fernseher mit hochwertigen Panels in ultrahoher, nativer 8K-Auflösung massentauglich in den Markt brachten. Inzwischen kann man die TV-Elite im eigenen Portfolio zu absolut vertretbaren Preisen erwerben. Gleich drei Serien bietet Samsung in 2022 mit den 8K-Modellen QN900B, QN800B und QN700B an und berücksichtigt so auch unterschiedliche Käuferklientel. 8K entfaltet das volle Potential bei großen Bilddiagonalen. Unter 55" gibt es keinen Samsung TV mit der ultrahohen 8K-Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln und ab dem QN800B lauten die Größen 65, 75 und 85 Zoll.

Abseits der Auflösung ist die extrem hohe Helligkeit von Neo QLED-Fernsehern klares Steckenpferd des Herstellers. Bis zu 4.000 Nits maximale Bildschirmhelligkeit wird realisiert und somit auch echter HDR-Genuss selbst bei Tageslicht möglich - wichtig: eine antireflexive Display-Beschichtung sorgt dafür, dass Spiegelungen im Bild selbst in Extremsituationen die authentische Bilddarstellung kaum negativ beeinflussen.

So stark das aktuelle Line-up auch sein mag, viele werden sich fragen: Wozu einen Samsung 8K TV kaufen? Tut es nicht auch ein 4K Modell mit nativer UltraHD-Auflösung? Dafür gibt es schließlich inzwischen Content in Hülle und Fülle. Welche Vorteile bietet ein Neo QLED 8K Fernseher gegenüber einem 4K Neo QLED Topmodell, die den höheren Preis rechtfertigen? Pauschal lässt sich das nicht beantworten, denn jeder Anwender setzt unterschiedliche Schwerpunkte, die beim Kauf individuell berücksichtigt werden müssen.

Ein Nischendasein fristet 8K aber inzwischen nicht mehr. Erster nativer 8K-Content in Serienform (Das Boot) bahnt sich an und dass durch die enorme Bildperformance und bärenstarke Signalverarbeitung maximale Zukunftssicherheit gewährleistet ist, muss man nicht groß diskutieren. Zweifellos steckt ein großes Faszinationspotential in den Geräten mit 8K-Auflösung. Doch lohnt sich der Aufpreis wirklich? Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnisse der Modelle und bezahlt man noch immer den Early Adopter-Zuschlag? Wir setzen uns in diesem Special am Beispiel des Samsung 2022er Neo QLED 8K Line-ups explizit mit den eben genannten Fragen auseinander und geben Hinweise darauf, für wen ein 8K TV die einzig richtige Wahl ist, und für wen nicht.

8K Signalverarbeitung / Neural Quantum Prozessor 8K

Samsung Neo QLED 8K TV QN900B

Der erste Punkt ist für viele auch gleich die Krux, denn: Wieso einen Fernseher mit 8K-Panel kaufen, wenn es keine Inhalte in dieser ultrahohen Auflösung gibt? Inzwischen stimmt das zwar nicht mehr ganz, denn abgesehen von Demo-Material gibt es nun mit der dritten Staffel der Sky-Serie "Das Boot" auch echten nativen 8K-Content auf Samsung TVs zu sehen. Dennoch ist es natürlich richtig, dass es an nativem Material noch mangelt. Wer auf lange Sicht plant, kann das Thema Zukunftssicherheit auf der Plus-Seite verbuchen. Kernthema ist allerdings trotzdem, Material in niedrigerer Auflösung in exzellenter Manier auf 8K zu skalieren und dabei im Ergebnis keinesfalls schlechter, sondern besser als der vergleichbare 4K TV zu überzeugen.

Anzeige

Samsung setzt daher auf das Optimum an Performance und bietet in Kombination mit außerordentlich hoher Prozessorleistung eine überproportional starke Signalverarbeitung. Verantwortlich zeichnet hier der Neural Quantum Prozessor 8K. Statt einem einzigen greift der Prozessor auf insgesamt 20 neuronale Netze zu, während er die Bildinhalte auf dem TV-Bildschirm in Echtzeit präzise analysiert und optimiert. Für die Darstellung von insgesamt 33 Millionen Pixel ist das ein enormer Rechenaufwand, den der 2022 verbaute Prozessor souverän stemmt. Native 4K-Inhalte, die hochwertig produziert sind, wirken brutal scharf auf dem Samsung 8K-Panel. Durch die extreme Pixeldichte eines 8K-Fernsehers, auch bei großer Bilddiagonale, ist der Eindruck der Feinzeichnung und Detaillierung subjektiv sogar höher als bei einem TV mit 4K-Auflösung.

 

Für das perfekte Gesamterlebnis müssen allerdings auch die übrigen Rahmenbedingungen passen. Insbesondere die Bewegungsschärfe spielt eine große Rolle und auch hier spielen die Samsung Neo QLED 8K Geräte dank des Neural Quantum Prozessor 8K ihre Stärken aus. Ob mit oder ohne Zwischenbildberechnung, unsere ersten Eindrücke der Serien QN900B, QN800B und QN700B zeugen von einem stets angenehmem, faszinierendem aber gleichwohl authentischem Bildeindruck. Schnelle Action-Szenen oder ausgedehnte Kameraschwenks meistern die Geräte mit Bravour und liefern stets klare Details, akkurate Farben und hohe Schärfe, ohne störende Skalierungsartefakte oder einem unwirklichen Look. Hinweis: Wer auf eine absolut flüssige und geschmeidige Darstellung mit maximaler Bewegungsschärfe großen Wert legt, ist mit QN900B und QN800B am besten bedient. Diese Geräte sind mit einem nativen 100Hz Panel ausgestattet, während der günstigere Samsung Neo QLED 8K TV QN700B mit einem 50 Hz Panel daherkommt.

Einschränkungen hat man dank der tadellos wirkenden Signalverarbeitung mit einem Samsung Neo QLED 8K TV nicht, selbst wenn man vorwiegend auf nativen 4K-Content oder 1080p Blu-ray Discs bzw. Streaming-Inhalte zurückgreift. Die Rechenpower der aktuellen Modelle reicht locker aus, neben der exzellenten Skalierung auch zusätzliche Aufgaben, wie die Zwischenbildberechnung, fehler- und artefaktefrei zu bewerkstelligen. Dazu ist man für zukünftigen und auch bereits verfügbaren 8K-Content natürlich perfekt ausgestattet. Der Neural Quantum Prozessor 8K ist in allen 8K-Serien von Samsung im Einsatz, der günstigste QN700B setzt auf eine leicht abgewandalte "Lite"-Variante zurück.

Bildhelligkeit / Quantum HDR

 

Erwartungsgemäß stark ist Samsung auch bei der maximalen Bildhelligkeit. Und auch hier grenzt man sich eklatant von den Fernsehern mit nativer 4K-Auflösung ab. Die Top-Serie QN900B bietet mit Quantum HDR 4000 in 75" und 85" (65": Quantum HDR3000) das Maximum an Helligkeit und bietet perfekte Voraussetzungen für ein authentisches HDR-Bild in jeder Situation. Das ist besonders dann interessant, wenn der Fernseher in einer typischen Wohnzimmerumgebung steht und als Entertainment-Zentrum für die ganze Familie dient. Sicher, wer ausschließlich in lichtkontrollierter Umgebung oder gar einem dedizierten Heimkinoraum Filme genießt, kommt mit ganz anderen Nit-Werten klar. Im Alltag aber, und das betonen wir immer wieder, ist es wie beim Hubraum: Mehr Nits sind durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Nits. Gerade bei HDR-Inhalten, und inzwischen gibt es davon reichlich, ist beim Serien- oder Filmgenuss mit externem Lichteinfall eine hohe Bildschirmhelligkeit Grundvoraussetzung. Samsung verfügt darüber im Übermaß und ermöglicht auch tagsüber ein enorm detailliertes, strukturiertes und überdurchschnittlich kontraststarkes Bild.

Hohe Bildhelligkeit, keine Farbverfälschungen auch bei schwierigem Blickwinkel

Generell geht Samsung bei HDR einen eigenen Weg und lässt das zweifellos populäre Dolby Vision weiterhin links liegen. Stattdessen unterstützen Samsung TVs neben HDR und HLG das dynamische HDR-Format HDR10+, natürlich in der jüngsten Ausbaustufe. Mit HDR10+ Adaptive passen die Neo QLED 8K TVs die Bilddarstellung an die Umgebungshelligkeit und auch an eventuelle Reflexionen und optische Interferenzen an, die durch die Lichtverhältnisse im Raum entstehen. So wird in jeder Situation ein tadelloses Bild sichergestellt. HDR10+ verwendet dynamisches Tone Mapping, um Farben und Kontraste anzupassen. Inhalte mit hohem Dynamikumfang werden dabei Szene für Szene und sogar Bild für Bild analysiert.

Anzeige

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3 4

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK