XXL-SPECIAL: Nubert Produktlinien nuLine und nuVero vollständig lieferfähig - dank "Made in Germany"

Nubert hat es im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern geschafft: 97 Prozent des Produkt-Portfolios sind derzeit lieferbar. Dank der Tatsache, dass in Deutschland gefertigt wird und man unabhängig von Standorten im Ausland ist, gehören die beiden anerkannt guten Traditions-Passivlautsprecher-Baureihen Nubert nuVero und Nubert nuLine gänzlich zu den aktuell lieferfähigen Produkten. In diesem Special werden wir unsere Favoriten beider Serien präsentieren - jeweils drei pro Baureihe. Zunächst aber ebenfalls drei essentielle Links: 

Unsere nuVero-Favoriten in der Übersicht

Standard bei allen nuVero-Lautsprechern

Hochwertige Frequenzweichen (Bild: nuVero 70) gehören dazu

  • Schalter auf der Rückseite zur Klanganpassung, Ausstattung je nach Boxentyp unterschiedlich
  • Besonders hochwertige, aufwändig konstruierte Frequenzweiche mit langzeitstabilen Bauteilen
  • Selbstrückstellende Schutzsicherungen für Chassis und Frequenzweiche

Hochtöner (Bild von der nuVero 140)

Basschassis in Ultralanghub-Ausführung (nuVero 140)

Verhältnismäßig kleiner Hightech-Mitteltöner

Anzeige

  • 25 mm Gewebekalotte für den Hochtonbereich, asymmetrisch
  • Kompakter Mitteltöner mit exzellentem Rundstrahlverhalten, asymmetrisch
  • Langhub-Tieftöner mit Glasfasermembran in Sandwichbauweise

Typisch nuVero (Bild zeigt die nuVero 30): Metallgitter, Klangsegel in Metallic, mit Nextel beschichteter Korpus

  • Dicke MDF-Platten fürs Gehäuse, aufwendig verstrebt und bedämpft, optisch markantes Klangsegel, in Metallic lackiert, Korpus mit Nextel beschichtet
  • Massive Abdeckgitter aus Metall 
  • Farben: Rubinrot, Diamantschwarz, Kristallweiß für das Klangsegel (Korpus immer anthrazit)

Nubert nuVero 30

nuVero 30

Terminals

Die Nubert nuVero 30 ist ein kompakt bauender Zweiwege-Lautsprecher mit zusätzlichem rückwärtigem Hochtöner. Diese konstruktive Maßnahme hat zur Folge, dass man den nuVero 30 in einem Heimkino-Setup auch als Dipol-Lautsprecher für hinten verwenden kann.

Hochtöner (Dipol-Einsatz) und Schalter für die Wahl der Betriebsart auf der Rückseite

Anzeige

Schaltet man den zusätzlichen Hochtöner ab, arbeitet der Lautsprecher ganz normal als Zweiwege-Regalbox. Gerade im frischen Farbton Rubinrot sieht die kleine Box richtig gut aus, und dazu passen auch die klanglichen Leistungen: Erstaunlich komplett und kräftig fällt die Akustik aus. 595 EUR/Stück kostet der Spaß. Der nuVero 26 mm Hochtöner und ein 150 mm Tiefmitteltöner mit besonders langem Hub stellen die Bestückung dar. 150 Watt Nennbelastbarkeit und 210 Watt Musikbelastbarkeit sind richtig überzeugende Werte. 

Hier geht es zur nuVero 30 auf der Nubert-Website

Nubert nuVero 70

Hochkant ein Ass

Auch als Center überragend

Ein wahres Multitalent ist der nuVero 70. Ganz gleich, ob als Center oder doch als Front- oder Surround-Lautsprecher: Dank unterschiedlicher Einstellungen, per Kippschalter wählbar, kann man den akustisch famosen Lautsprecher in fast jeder Position eines Mehrkanal-Setups verwenden. Großer Tipp aber auch ist ein Stereo 2.0 System - wegen der ausgeprägten Bassstärke des nuVero 70 braucht man nicht einmal zwingend einen aktiven Subwoofer.

Anzeige

Rückseite

Mit 1.195 EUR pro Stück ist der nuVero 70 nur auf den ersten Blick recht kostspielig. Schaut man sich das Gebotene genauer an, so stellt man fest: Es dürfte schwer sein, zum ähnlichen Kurs einen ähnlich klangstarken und zugleich flexiblen Schallwandler zu finden. Der 26 mm Hochtöner, zwei Mitteltöner (52/112 mm Durchmesser) und ebenfalls zwei 150 mm messende Langhub-Tieftöner stellen die Bestückung dar, als Musikbelastbarkeit stehen 370 und als Dauerbelastbarkeit 280 Watt an. 

Hier geht es zur nuVero 70 auf der Nubert-Website

Nubert nuVero 140

nuVero 140

Sockel

Schon ganz schön groß, aber nicht am größten: Die Nubert nuVero 140 ist der zweitgrößte Standlautsprecher der Serie und liefert Höchstleistungen am laufenden Band: Ungemein kraftvoller, zugleich präziser Bass, enormes Volumen, das aber immer authentisch zur Geltung gebracht wird, und ein fein gestaffeltes räumliches Gefühl über den gesamten Frequenzbereich.

Insgesamt vier Tieftöner sind verbaut

2.395 EUR kostet eine nuVero 140, was für einen solchen Trumm mit enorm hochkarätigen Eigenschaften nicht überzogen ist. Neben dem nuVero-typischen 26 mm Hochtöner mit Seidenkalotte bestehen die Treiber noch aus 2 x Mitteltöner (52/112 mm Durchmesser) und gleich vier Langhub-Tieftönern (je 180 mm Durchmesser). 440 Watt Nennbelastbarkeit und 600 Watt Musikbelastbarkeit sind für die exorbitant hoch liegende Pegelfestigkeit verantwortlich. 

Hier geht es zur nuVero 140 auf der Nubert-Website

Unsere nuLine-Favoriten in der Übersicht

Standard bei allen nuLine-Lautsprechern

Terminals bei der nuLine 334 mit Höhen- und Bass-Schalter

Typisch Nubert - sehr hochwertige Frequenzweiche (Bild: nuLine 334)

Und hier bei der nuLine 34

  • Schalter auf der Rückseite zur Klanganpassung, Ausstattung je nach Boxentyp unterschiedlich
  • Selbstrückstellende Schutzsicherungen für Chassis und Frequenzweiche
  • Besonders hochwertige, aufwändig konstruierte Frequenzweiche mit langzeitstabilen Bauteilen

nuOva-Hochtöner

Flachmembran-Mitteltöner der nuLine 334

  • Spezieller, asymmetrisch angeordneter nuOva-Hochtöner (es gibt daher eine dedizierte linke und eine dedizierte rechte Box) für höchste Klarheit im Hochtonbereich
  • Flachmembran-Mitteltöner für akustisch nahtlose Zusammenarbeit mit dem Hochtöner und für sauber strukturierte, facettenreiche Mitten
  • Langhub-Tieftöner mit Polypropylenmembran

Unibody-Gehäuse mit nahezu perfektem Finish (Bild zeigt nuLine 334)

  • Dicke MDF-Platten fürs Gehäuse, exakt berechnete Innenverstrebungen und Dämmelemente, Unibody-Gehäuse in edlem Schleiflack oder mit Echtholzfurnier beschichtet
  • Massive Abdeckgitter aus Metall 

Nubert nuLine 34

nuLine 34

Ausgebauter Tief-/Mitteltöner

Schon lange her, als wir die nuLine 34 im Test hatten - immer wieder aber war sie bei uns als Referenz zu Gast, denn nach wie vor dürfte es schwer sein, für aktuell 365 EUR/Stück einen besser abgestimmten und pegelfesteren Kompaktlautsprecher zu bekommen.

Hochwertiges Metall-Schutzgitter

Ebenfalls immer wieder erwähnenswert ist die akkurate Verarbeitung mit dem präzise aufgetragenen Mehrschicht-Schleiflack, sodass man hier von einer komplett stimmigen Gesamtkonzeption sprechen kann. In einem Stereo-Setup, 2.0 oder 2.1, beziehungsweise in einem Mehrkanal-Lautsprecherensemble (vorn und hinten, oder auch als Back Surround Lautsprecher) macht sich diese Box sehr gut. 

Hier geht es zur nuLine 34 bei Nubert

Nubert nuLine 244

Nubert nuLine 244

Anschlüsse und Klangwahlschalter

So schlank und minimalistisch hinsichtlich der optischen Gestaltung die nuLine 244 auch auftritt: Akustisch ist die Standbox in der Lage, eine beeindruckende Show abzuliefern. Mit den klaren, räumlich exakt sortierten Höhen, dem Präsenztonbereich mit genau dem richtigen Maß an Prägnanz und dem zupackenden Bass empfiehlt sich dieser mit 675 EUR/Stück absolut fair kalkulierte kleine Standlautsprecher für viele Aufgaben.

Solide Standfuß-Konstruktion

Ob als Front- oder gar Rear-Lösung im Mehrkanal-Bereich oder als hochwertiges Stereo-Paar: Mit der nuLine 244 liegt man immer richtig, wenn man eine feine Optik mit überragendem Sound verbinden möchte. Klingt pathentisch, und es gibt auch sicherlich Alternativen anderer Hersteller, die ebenfalls begeistern - aber eben nicht zu dem Preis und mit dem Finish. 

Hier geht es zur nuLine 244 bei Nubert

Nubert nuLine 334

nuLine 334

Tieftöner mit kräftigem Magnetsystem

Das stolze Flaggschiff der nuLine-Serie: Die Nubert nuLine 334 konnte uns im Test mit grandioser Dynamik und schier unerschöpflichen Reserven beeindrucken. Klar, sie ist nicht klein und schon in der >Lage, eine optisch dominante Rolle im Raum zu spielen - durch die schlichte, zeitlose Optik aber wirkt sie trotzdem nie störend oder gar übertrieben. Für größere und große Hörräume ist sie die besten Lösung und arbeitet auch mit leistungsstarken Verstärkern zusammen.

Blick von oben auf die Frequenzweiche

Auf der anderen Seite ist der Wirkungsgrad gut genug, sodass man nicht zwangsweise ein Leistungsmonster als zuspielenden Verstärker verwenden muss. Für uns, unter der Berücksichtigung des Preis-/Leistungsverhältnisses (1.375 EUR pro Lautsprecher) eine der besten Boxen in der Preisklasse bis 2.000 EUR/Stückpreis. 

Hier geht es zur nuLine 334 bei Nubert

Fazit

Wer sich den Traum vom nuLine- oder nuVero-Ensemble erfüllen möchte - nur zu. Alle Schallwandler sind aktuell lieferfähig, und die Auswahl innerhalb der Baureihen ist sehr groß. Ganz gleich, ob Stereo oder Mehrkanal: Hier findet jeder seine Alternative. Alle Boxen sind hervorragend verarbeitet und technisch äußersrt solide: Nur beste Bauteile bei Chassis und Frequenzweiche, gepaart mit hochwertigen Gehäusen garantieren, dass das Hörvergnügen lange anhält. Einziger kleiner Wermutstropfen für uns: Die grandiosen aktiven Subwoofer aus der nuVero- und nuLine-Serie sind nicht mehr erhältlich. Vielleicht gibt sich Nubert einen Ruck und entscheidet sich doch nochmals, etwas Entsprechendes wieder aufzulegen. Uns würde es sehr freuen.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 28. Januar 2022

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK