XXL-SPECIAL: Dali Opticon MK2 - Neuauflage der beliebten Lautsprecherserie der dänischen Klang-experten

Bereits seit über fünf Jahren markiert die OPTICON Serie eine zentrale Position innerhalb des Produktportfolios von DALI. Denn mit einem besonders guten Preis-/Leistungsverhältnis konnten sich die OPTICON Lautsprecher auch im starken Konkurrenzumfeld bestens behaupten. Nun ist es aber an der Zeit, den Nachfolger aus der Taufe zu heben: Die OPTICON MK2 Serie (oben in der Ausführung "Tabakeiche" ist die ganze Familie im Bild).

Das runderneuerte Setup umfasst die Regallautsprecher OPTICON 1 und 2 MK2, die Standboxen OPTICON 6 und 8 MK2, den Centerspeaker OPTICON VOKAL MK2 sowie den Wandlautsprecher OPTICON LCR MK2. Die auffälligste Neuerung des dänischen Sixpacks ist ihr umfassend überarbeitetes, im Vergleich zu den Vorgängern noch edleres und eleganteres Design.

Die in den drei Gehäuseausführungen weiß matt, Esche schwarz und Tabakeiche lieferbaren Lautsprecher verfügen in der MK2-Version über durchweg matte Oberflächen, einschließlich der neuen, aus mattschwarzem Aluminium- Druckguss gefertigten Frontplatten aller Hochtöner.

Zusätzlich bestechen die Neuheiten auch mit zahlreichen technischen Upgrades. So schwingen in den Tief- und Tiefmitteltönern zwar die DALI typischen, rötlich schimmernden Holzfasermembranen, doch es handelt sich hier um spezielle Modifikationen der Konusse aus der High End-Serie EPICON, die passend zur OPTICON MK2 Optik etwas dunkler eingefärbt wurden.

Dali Opticon LCR

Optimiert haben die Entwickler ebenfalls die nach hinten geführten Bassreflexöffnungen der Regal- und Standmodelle. Sie verfügen jetzt über „Dual Flare“-Reflexrohre, die sowohl nach außen wie nach innen als Trichter ausgeformt sind und so Strömungsgeräusche auf ein absolutes Minimum reduzieren. Im für eine wandnahe Auf-stellung konzipierten OPTICON VOKAL MK2 Centerlautsprecher sind die Reflexschlitze weiterhin in die Schallwand integriert, während der besonders flache OPTICON LCR MK2 mit eigens für die DALI Wandlautsprecher entwickelten, direkt vor der Wand austretenden Reflexöffnungen versehen ist.

Neuerungen gibt es auch den Hochtöner betreffend. Sorgte schon in der bisherigen OPTICON Serie eine vergleichsweise große Gewebekalotte für einen besonders feinen und homogenen, zugleich brillanten Klang, bringen alle OPTICON MK2 Modelle nun einen noch größeren 29 Millimeter-Hochtöner mit. Dieser wurde auf Basis der in der aktiven CALLISTO C Serie zum Einsatz kommenden Kalotte entwickelt. Die größere Membran zeichnet sich nicht nur durch geringere Verzerrungen und eine höhere Belastbarkeit aus, dank der tieferen Grenzfrequenz von 2 kHz ist die Ankopplung an den Mitteltonbereich besonders einfach. Mit Ausnahme der beiden Regallautsprecher kommt in der neuen Serie nach wie vor DALIs Hybrid-Hochtoneinheit mit einem zusätzlichen Bändchen für eine besonders klare und räumliche Wiedergabe der höchsten Frequenzen zum Einsatz. Bändchen eigenen sich für höchste Frequenzen ideal, da sie extrem leicht sind und somit eine exzellente Impulstreue auch bei kleinen, feinen Impulsen garantieren. Allerdings sind Bändchen kritisch, was die Anbindung an den Mitteltonbereich betrifft. Darum entschied sich Dali für die Hybrideinheit mit einem zusätzlichen 29 mm Kalottenhochtöner. 

Features im Detail

Wenden wir uns der neuen Serie im Detail zu. 

Anzeige

Bereits die erste OPTICON Auflage konnte akustisch überzeugen. Der runde, homogene Klang, gewürzt mit authentischer Transparenz und ausgezeichneter Brillanz im Hochtonbereich, setzte Akzente. Nun wurden in der MK2-Version all diese Tugenden weiter verfeinert und optimiert. Die sechs verfügbaren Lautsprechermodelle decken alle Platzierungsmöglichkeiten (Regal, Wand, Standfuß und Boden) sowie Bauformen (Stand-, Kompakt-, Center- und Wandlautsprecher) ab. In der OPTICON MK2 Serie finden sich Lautsprecher für jeden Raum und jeden Einsatzzweck.

Dali OPTICON 6 MK2 in Weiß

Gehen wir nochmals auf den Hybrid-Hochtöner ein. Dieser besteht, wie oben schon notiert, aus einer 29 mm Gewebekalotte und einem Bändchenhochtöner.

Dabei ist die 29 mm große Gewebekalotte eine Neuentwicklung auf Basis des Hochtöners der CALLISTO Serie. Der etwas größere Durchmesser führt zu einer deutlichen Zunahme der schallabgebenden Membranfläche, was mit geringeren Verzerrungen, einer höheren Belastbarkeit und einem nach unten erweiterten Frequenzbereich einhergeht. Die Verwendung einer identischen Hochtonkalotte in allen sechs OPTICON MK2 Modellen führt nicht nur zu einem konsistenten Klangcharakter, sie ermöglicht auch eine sich bei allen Modellen ähnelnde Frequenzweichentopologie, was in einem einheitlichen Abstrahlverhalten resultiert.

Die neue OPTICON MK2 Gewebekalotte ermöglicht es, die Übergangsfrequenz auf 2 kHz herabzusetzen, ohne dass Verzerrungen oder Einschränkungen bei der Belastbarkeit zu befürchten wären. Ein extrem dünnflüssiges magnetisches Fluid sorgt für eine hohe Resonanzdämpfung und eine höhere Belastbarkeit, ohne die Impulsantwortgeschwindigkeit der besonders leichten, beschichteten Membran zu beeinträchtigen.

Das 17 × 45 mm messende Bändchen wurde ebenfalls neu entwickelt, um Impulstreue und die Durchhörbarkeit weiter zu steigern. Beide Hochtöner sind auf einer Aluminiumgussplatte montiert, die zugleich eine optimale horizontale Abstrahlung gewährleistet.

Der Hybrid-Hochtöner ist so abgestimmt, dass das Bändchen alle Frequenzen oberhalb von 14 kHz abstrahlt – darunter greift die Gewebekalotte ins musikalische Geschehen ein. Das Bändchen erweitert den Frequenzgang des Gesamtsystems bis hinauf zu 30 kHz und verbessert gleichzeitig die horizontale Abstrahlung bei höchsten Frequenzen. Der neue Hybrid-Hochtöner verbindet bilanzierend das Beste beider Welten: die Klarheit, Geschwindigkeit und Dynamik einer Kalotte und die Detailfreudigkeit und Brillanz eines Bändchenhochtöners.

Beschäftigen wir uns kurz mit dem neuen Bassreflexsystem.

Um Turbulenzen mit hörbaren Verzerrungen und Strömungsgeräuschen zu vermeiden, sind bei den Reflexrohren der neuen OPTICON MK2 Dual-Flare-Technologie beide Enden wie ein Trichter geformt. Dadurch der Schall unter Berücksichtigung von Rohrdurchmesser und Abstimmfrequenz mit einer optimalen Luftströmungsgeschwindigkeit nach außen. Das reduziert Strömungsgeräusche deutlich.

Ein elementarer Bestandteil der hochwertigen Technik von Dali Lautsprechern ist die Dali SMC Magnettechnik. SMC steht dabei für "Soft Magnetic Compound".

Dabei handelt es sich um beschichtetes Magnetgranulat, das in nahezu jede gewünschte Form gebracht werden kann und beim Einsatz in Lautsprecher-Magnetsystemen zahlreiche Vorteile bietet. SMC zeichnet sich durch eine sehr ungewöhnliche Kombination aus sehr hoher magnetischer Permeabilität und sehr geringer elektrischer Leitfähigkeit aus. Genau dies sind die erwünschten Eigenschaften für die Magneten der Dali Lautsprecher. Sie reduzieren elektroakustische Verzerrungen in beträchtlichem Maß. Die SMC-Technologie kommt bereits in der preislich besonders fairen Oberon-Serie zum Einsatz.

Durch die Verwendung von SMC werden Wirbelströme im Polstück des Magnetsystems vermindert, die durch die Bewegung der Schwingspule um das Polstück entstehen. Darüber hinaus verbessert SMC auch die Flusslinearität innerhalb des Magnetsystems, verringert die magnetische Hysterese und minimiert Induktivitätsschwankungen der Schwingspule in Abhängigkeit von ihrer Position. In der Summe führen die genannten Vorteile von SMC zu einer deutlichen Reduzierung von Verfärbungen und Überlagerungen vor allem bei niedrigen Hörpegeln.

Wichtig zu erwähnen ist die paarweise Fertigung.

Alle OPTICON MK2 Lautsprecher werden in Dänemark gefertigt

Paarweise verwendete Lautsprecher sollten auch paarweise gefertigt werden. In der Dali-Produktion werden die Lautsprecher daher nacheinander von einem einzelnen Techniker gefertigt – und zwar aus Komponenten, die in derselben Reihenfolge aus derselben Charge entnommen werden. So passt jedes ausgeliefertes Lautsprecherpaar akustisch perfekt zueinander. Und: Die OPTICON MK2 Serie wurde nicht nur von den Dali-Ingenieuren in Dänemark entwickelt, sie wird auch im dänischen Dali-Werk hergestellt. Hierbei kommen ausschließlich Komponenten zum Einsatz, die Dali entweder selbst hergestellt oder von den besten Anbietern vor Ort oder aus anderen Regionen bezogen hat.

Besonderes Augenmerk schenkte man bei der Entwicklung auch dem Gehäuse. Jedes OPTICON MK2 Gehäuse wurde für maximale Steifigkeit und minimale Flächenresonanz optimiert.

Die Lautsprecher der OPTICON MK2 Serie werden bei DALI in Dänemark gefertigt. Die hauseigene Holzverarbeitungsanlage deckt hierbei alle Aspekte der Fertigung ab: Vom Schneiden und Fräsen der MDF-Gehäuseteile bis zur Oberflächenveredelung und dem Zusammenbau des Gehäuses. Auch die Installation der Treiber und Frequenzweichen sowie die endgültige Qualitätsprüfung und Freigabe für jeden einzelnen Lautsprecher werden auf Dali- eigenen Fertigungsstrecken durchgeführt.

Modellübersicht

Kommen wir zu den einzelnen Modellen.

Daten und Preise in der Übersicht

Wir fügen hier zunächst eine Tabelle ein, sodass man sich schnell einen Überblick verschaffen kann, was jeder OPTICON MK2 Lautsprecher zu leisten vermag. 

DALI OPTICON 8 MK2

Der große Standlautsprecher OPTICON 8 MK2 ist das Flaggschiff der neuen Serie und deren einziges Dreiwege-System. Zur Ausstattung gehören hier zwei Tieftöner mit SMC-Magnetsystem und 200 mm (8 '')-Holzfasermembranen sowie ein 165 mm (6 ½ '')-Mitteltöner, wiederum mit SMC-Magnetsystem und einer Holzfasermembran. Bei Bedarf lässt sich die OPTICON 8 MK2 per Bi-Wiring über zwei separate Lautsprecherkabel für die Tief- und Mitteltöner sowie das Hochtonmodul anschließen. Mitteltöner und Hybrid-Hochtöner sind in der Schallwand zwischen den beiden weit auseinander liegenden Tieftönern positioniert, damit höhere und mittlere Frequenzen auf Ohrhöhe der sitzenden Zuhörer abgestrahlt werden. Zudem verbessert sich bei einem größeren Abstand zwischen den Tieftönern die Basswiedergabe. Über dem Mitteltöner der OPTICON 8 MK2 befindet sich der DALI Hybrid-Hochtöner mit der neuen, von der CALLISTO Serie übernommenen 29 mm-Gewebekalotte und dem 17 x 45 mm großen Bändchen.

Rückansicht Dali OPTICON 8 MK2

Das Innere der OPTICON 8 MK2 ist durch nicht-parallele Trennwände in separate Gehäusekammern unterteilt, damit die einzelnen Chassis unabhängig voneinander arbeiten können und störende Resonanzen sowie stehende Wellen im Inneren des Gehäuses minimiert werden. Zugleich verbessert sich die Steifigkeit des Gehäuses deutlich. Jedem Tieftöner ist zudem ein eigenes Dual-Flare-Bassreflexrohr zugeteilt. Dank ihrer Größe und des Dreiwegesystems bietet die OPTICON 8 MK2 eine Wiedergabequalität, die von keinem anderen OPTICON Modell übertroffen wird. Sie verbindet ein kraftvolles Bassfundament, reichlich Reserven auch für hohe Wiedergabepegel und eine dynamische Präzision mit dem außergewöhnlichen Detailreichtum, die sich aus der Verwendung eines dedizierten Mitteltöners ergibt. Der Hybrid-Hochtöner wiederum erfreut mit einem detaillierten und plastischen, gleichzeitig aber auch weichen und gefälligen Klang.

Zum Lieferumfang der OPTICON 8 MK2 gehören Sockeltraversen aus Aluminiumguss. Sie werden entweder mit schwarz verchromten Spikes oder (wenn eine Aufstellung auf empfindlichen Böden geplant ist) vibrationsmindernden Dämpfungspads ergänzt. Werkzeug zur Montage der Traversen und Spikes ist im Lieferumfang enthalten.

Die OPTICON 8 MK2 ist in den Gehäuseausführungen Tabakeiche und Esche schwarz lieferbar.

DALI OPTICON 6 MK2

Dali Opticon 6 MK2 in schwarzer Variante

Die schlanke Standbox verfügt über die identische Hybrid-Hochtoneinheit. Bässe und Mitten werden bei der OPTICON 6 MK2 durch zwei 165 mm (6 ½ '')-Holzfasermembranen mit SMC-Magnetsystem abgedeckt. Das untere dieser beiden Chassis überträgt nur einen Teil des Mitteltonbereichs.

Die OPTICON 6 MK2 lässt sich bei Bedarf ebenfalls per Bi-Wiring anschließen, sodass Tiefmitteltöner und Hochfrequenzmodul unabhängig über zwei Lautsprecherkabel angesteuert werden können. Mit ihren zwei Tiefmitteltönern, den Dual Flare Bassreflexrohren und dem größeren Innenvolumen eines Standlautsprechers agiert die OPTICON 6 MK2 im Bassbereich deutlich kraftvoller als die Regallautsprecher der Serie. Dieser kräftigere Bass verbindet sich mit der brillanten Klarheit in den Mitten und den typischen funkelnden Höhen des DALI Hybrid-Hochtöners zu einem überzeugenden Ganzen.

Zum Lieferumfang der OPTICON 6 MK2 gehören Sockeltraversen aus Aluminiumguss. Sie werden entweder mit schwarz verchromten Spikes oder (wenn eine Aufstellung auf empfindlichen Böden geplant ist) vibrationsmindernden Dämpfungspads ergänzt. Werkzeug zur Montage der Traversen und Spikes ist im Lieferumfang enthalten.

DALI OPTICON 2 MK2

Die OPTICON 2 MK2 ist ein mittelgroßer Kompaktlautsprecher. Mit ihrer 165 mm (6 1⁄2 '')-Holzfasermembran, dem SMC-Magnetsystem und dem 10-Liter-Gehäuse vermag sie im Bassbereich kraftvoller aufzuspielen als ihre kleine Schwester. Als Hochtöner kommt hier, ebenso wie bei der OPTICON 1 MK2, der 29 mm große Hochtöner zum Einsatz. Die OPTICON 2 MK2 ist die erste Wahl für kleinere und mittelgroße Räume, in denen ein hochwertiger Kompaktlautsprecher seine Dynamik und Wiedergabequalität zur Geltung bringen kann.

Die OPTICON 2 MK2 ist in den Gehäuseausführungen weiß matt, Esche schwarz und Tabakeiche lieferbar und sollte entweder auf einem Standfuß, in einem Regal oder auf einem Sideboard platziert werden.

DALI OPTICON 1 MK2

Dali Opticon 1 MK2

Die OPTICON 1 MK2 ist ein Kompaktlautsprecher, der nahe vor einer Wand platziert oder auch direkt an der Wand aufgehängt werden kann. Der Tiefmitteltöner verfügt über eine 120 mm (4 3⁄4'') große Holzfasermembran und eine mit SMC-Magneten ausgestattete Antriebseinheit. Der neu entwickelte Gewebekalottenhochtöner hat einen Durchmesser von 29 mm und basiert auf dem Hochtöner unserer CALLISTO Lautsprecherserie. Das auf beiden Seiten trichterförmige Dual-Flare-Bassreflexrohr ermöglicht es dem 5-Liter-Gehäuse der OPTICON 1 MK2, eine für ihre Größe bemerkenswerte Basswiedergabe zu realisieren, die perfekt auf die Mitten- und Höhenwiedergabe abgestimmt ist.

Die OPTICON 1 MK2 ist in den Gehäuseausführungen weiß matt, Esche schwarz und Tabakeiche lieferbar und sollte entweder auf einem Standfuß, in einem Regal, auf einem Sideboard oder direkt an der Wand platziert werden. Zum Lieferumfang gehört eine einfach zu montierende Wandhalterung, die zum Schlüssellochschlitz auf der Gehäuserückseite passt.

DALI OPTICON VOKAL MK2

Damit man, wie bisher, aus OPTICON-Komponenten ein hochwertiges Mehrkanal-Ensemble zusammenstellen kann, gibt es natürlich auch in der MK2 Serie wieder einen Centerlautsprecher. Den OPTICON VOKAL MK2. Die Chassisbestückung besteht aus einem 165 mm (6 1⁄2'') großen Tiefmitteltöner und dem DALI Hybrid-Hochtöner. Das garantiert nicht nur eine gut verständliche Stimmenwiedergabe, sondern auch eine harmonische Integration des Centerkanals ins Klangbild des gesamten Systems. Die Gehäuseabmessungen und -proportionen des OPTICON VOKAL MK2 sind auf eine mögliche Integration des querformatigen Lautsprechers in A/V-Möbel ausgelegt – dank der nach vorne gerichteten Bassreflexöffnungen ist zudem eine Aufstellung in rückseitig geschlossenen Regalen oder Lowboards möglich.

Der OPTICON VOKAL MK2 ist in den Gehäuseausführungen weiß matt, Esche schwarz und Tabakeiche lieferbar.

DALI OPTICON LCR MK2

Dali OPTICON LCR, ultraflach, mit drehbarem Hybridhochtöner für vertikalen oder horizontalen Einsatz

Dali war sozusagen Pionier beim Bau leistungsstarker, zugleich flacher Lautsprecher, die sich ideal für die Befestigung an der Wand eignen - wie auch der neue OPTICON LCR MK2, der durch sehr flexible Einsatzoptionen beeindruckt. So lässt sich der Lautsprecher in einem Heimkinosystem sowohl vorn für den linken, rechten und den Centerkanal verwenden, aber auch hinten für die Surroundkanäle. Zudem macht der OPTICON LCR MK2 als konventioneller Stereolautsprecher oder als Ergänzung für ein TV-Gerät eine gute Figur.

Rückansicht

Der Tiefmitteltöner mit seiner 165 mm (6 1⁄2'') großen Holzfasermembran und einem SMC-Polstück, das drehbare Hybrid-Hochtonmodul und das ausgeklügelte, die Wand mit einbeziehende Bassreflexsystem ergänzen sich zu einem exakt aufeinander abgestimmten Ensemble. Mit luftigen Höhen, ausdrucksstarken Mitten und überraschend tief reichenden Bässen ist der OPTICON LCR MK2 ein Wandlautsprecher mit vollwertigen HiFi-Klangeigenschaften.

Der OPTICON LCR MK2 ist in den Gehäuseausführungen weiß matt, Esche schwarz und Tabakeiche lieferbar.

Fazit

Wir warten gespannt auf die ersten Testmuster, besonders, was die beiden Standlautsprecher angeht. Dann können wir uns live anhören, wie sich die zahlreichen konstruktiven Verbesserungen in der Praxis niederschlagen.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 03. Dezember 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK