SPECIAL: Das LG 8KNanoCell-Spitzenmodell 75NANO999NA in allen Details

Bei LG geht es rund: Die NanoCell-TVs 2020 werden für Furore sorgen. Das absolute Top-Modell stellen wir in diesem Special nochmals ausführlich vor. Der 75NANO999NA (ab April für 5.299 EUR) begeistert durch sein elegantes, zeitloses Design ebenso wie durch seine kompromisslose Vollausstattung. Alternativ kommt im Juni für 4.199 EUR der 65NANO999NA. 

Aber der Reihe nach. Die NANO999NA-Serie beeindruckt durch den Alpha 9 Prozessor der dritten Generation. Bei der Variante, die in den 8K-Modellen arbeitet, handelt sich sich sogar um einen dedizierten 8K-Prozessor, eine nochmals schnellere sowie leistungsfähigere Variante des Alpha 9 der 3.Gen - natürlich ebenfalls inklusive Künstlicher Intelligenz. Diese hilft zum Beispiel beim Upscaling niedriger auflösender Inhalte auf die native Panelauflösung.

Lebendige Farben, feine Detaillierung

Die "AI Picture Pro" Funktion umfasst die Brightness Control, die Auto Genre Selection (SDR/HDR/Dolby Vision HDR), das 8K AI Upscaling und das Image Enhancing (mit SQM, Source Quality Management). Die besonders effektiv arbeitende Quad Step Noise Reduktion, die frequenzbasierte Bildschärfe-Erweiterung, Advanced Color&Contrast sowie "True Color Accuracy Pro" sind beim 75NANO999NA an Bord und sorgen allzeit für ein helles, differenziertes und authentisch scharfes Bild. 

Schlichtes, elegantes Design

Das Panel ist ein 8K NanoCell IPS-Panel mit einer Milliarde darstellbarer Farben und einem weiten Blickwinkel. Davon konnten wir uns schon auf der LG Convention 2020 überzeugen - der Blickwinkel ist so gut, dass man spontan fast einen OLED vermuten würde. Die 8K-Auflösung beträgt wie üblich 7.680 x 4.320 Pixel. Die "Slim Direct LED" Hintergrundbeleuchtung mit Full Array Dimming Pro sorgt einerseits für eine recht geringe Bautiefe (optischer Faktor), andererseits aber auch für einen hervorragenden Gesamt- und Detailkontrast. Als Dimming-Algorithmus setzt LG auf den "Luminance Optimizer for Local Dimming". Sehr wichtig: Die native Bildwiederholfrequenz des Panels wird mit 100/120 Hz angegeben. Die Frame Interpolation "LG TruMotion" TM200 mit 100 Hz Bildwiederholfrequenz ist ebenfalls ein wertvolles Ausstattungsmerkmal.

Standfuß im Detail

Die NANO999NA-Baureihe unterstützt die "Cinema HDR" Funktion von LG, die die Kompatibilität zu Dolby Vision IQ (bezieht in die HDR-Darstellung die vom Umgebungslichtsensor gelieferten Werte für eine perfekte HDR-Darstellung bei jedem Umgebungslicht ein), HDR10 und HLG. Nach wie vor setzt LG nicht auf HDR10+. Nicht mehr erwähnt wird die Advanced HDR by Technicolor-Kompatibilität. Gamer werden mit der Kompatibilität zu HGiG neugierig gemacht, ebenso gibt es den Auto Low Latency Mode (ALLM). Die Kompatibilität zu Nvidia G-Sync und AMD FreeSync bleibt den OLED-Baureihen vorbehalten. 

Sehr umfangreicher Video-EQ, wie man es von LG kennt

Wie bei LG üblich, bietet die NANO999NA-Serie einen üppig bestückten Video-EQ. Insgesamt 10 Modi stehen bereit: Standard, Lebhaft, Eco, Kino, Sport, Game, HDR Effect (für Quasi-HDR-Kontrast bei SDR-Inhalten), ISF Expert (heller/dunkler Raum) fehlt auch nicht. Natürlich verfügt der 8K-TV über einen Umgebungslichtsensor und ist CalMAN-kompatibel. HFR (High Frame Rate) wird ebenfalls Unterstützung und zwar 4K/2K HFR für HDMI, USB und TV-Empfang. 

Was wird an Video-Decodern unterstützt?

  • HEVC (H.265):8K@60p mit 10 Bit und 4K@120p mit 10 Bit
  • AV1: 8K@60p mit 10 Bit und 4K@60p mit 10 Bit
  • VP9: Webbrowser 8K@60p mit 10 Bit, TV-Empfang 4K@60p mit 10 Bit

Verbaut in den TVs der NANO999NA 8K-Serie ist ein Twin Triple Tuner (2 x DVB-T2/C/S2). CI+ wird in der Version 1.4 unterstützt- Natürlich fehlt auch ein 8-Tage-Vorschau-EPG nicht. "LG Channels" steht für den kostenlosen Empfang von 50+ IP-TV-Sendern. USB-Aufnahme (Medium nur für diesen TV geeignet, wie immer wird der USB-Stick vor der ersten Aufnahme formatiert) und HbbTV sind natürlich dabei. 

Das eingebaute Soundsystem mit 60 Watt unterstützt Dolby Atmos

Ein 4.2 Soundsystem, wie bei LG üblich mit Dolby Atmos-Support, stellt 60 Watt bereit.

Anzeige

webOS 5.0

Wie sieht es mit den "smarten Funktionen" der Serie aus? Das anerkannt gute und immer weiter optimierte "LG webOS" in der neusten Version 5.0 kommt zum Einsatz. Wie wir bereits beim ersten Kennenlernen feststellen konnten, ist die Bedienung nach wie vor außergewöhnlich einfach. LG ThinQ, Amazon Alexa und auch Google Assistant sind direkt integriert. Das sorgt dafür, dass man den NANO999NA auch per Sprachbefehl bequem steuern kann. Kompatibel ist die 8K-Fernseher-Serie auch zu Apple AirPlay 2 und Apple Home Kit. Kompatibel ist der TV auch zu Amazon Echo-Devices und zu Google Home-Devices.

Die "Magic Remote" ist bestens bekannt

Sehr praktisch ist das LG-eigene "Home Dashboard". Hier gibt es eine praktische Übersicht über alle angeschlossenen Geräte. "AI Home" ist eine AI-basierte Vorschau von App-Inhalten im Home Menu. "AI Recommendations" sind AI-basierte Content-Empfehlungen. Dank "Intelligent Edit" werden Apps nach der Häufigkeit der Verwendung automatisch sortiert. Und der "Sport Alert" benachrichtigt den stolzen LG-Besitzer über Ergebnisse und andere Ereginisse in der Lieblingsmannschaft. Über "Magic Link" finden sich erweitere Informationen zum aktuellen TV-Programm. Möglich ist ferner die Wiedergabe von 360 Grad-Inhalten, z.B. von YouTube, mit der 360 Grad VR Play Funktion. Ein Webbrowser für den Zugang ins freie Internet ist eine Selbstverständlichkeit. Gesteuert wird der TV über die LG-typische "Magic Remote". 

Die umfangreich bestückte Anschlusssektion umfasst 4 x HDMI 2.1 mit HDCD 2.3 und 3 x USB 2.0. Als kabellose Verbindungsformen finden sich WLAN (802.11ac) und Bluetooth in der aktuellen Version 5.0. Ethernet, ein optischer Digitalausgang, 1 CI-Slot und die Anschlüsse für den Twin-Triple-Tuner vervollständigen zusammen mit einem 3,5 mm Kopfhörerausgang das Sortiment.

Erste Bildeindrücke zeigen den NanoCell 8K-TV in absoluter Bestform. Hohe Klarheit, feinste Kontrast-Differenzierungen, lebendige, authentische Farben und der schon erwähnte breite Blickwinkel zeigen die Klasse des LG eindrucksvoll auf. Natürlich herrschte bei uns vor Ort einiges an externem Lichteinfall. Daher waren verlässliche Aussagen hinsichtlich der Qualität des Schwarzwertes nicht möglich. Aber das sehr helle Display stellt selbst bei deutlichem externem Lichteinfall dunkle Sequenzen detailreich und differenziert dar. 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 14. April 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK