High End 2022: Live-Impressionen vom Netzwerk-Receiver R-N2000A und dem Standlautsprecher NS-2000A

Wie wir bereits berichtert haben, hat Yamaha zur diesjährigen High End in München Neuheiten mitgebracht: Den Netzwerk-Receiver R-N2000A und den dazu passenden Standlautsprechern NS-2000A. Wir hatten in München die Gelegenheit, dieses starke Team live zu erleben - und waren vor allem von einer Sache absolut begeistert: Der Wirkung des Einmesssystems YPAO.

Setup auf der High End 2022

Ok, für den Mehrkanalbetrieb, so dachten wir, bestimmt kaum zu ersetzen, aber für gutes Stereo? Braucht man da YPAO? Der Einsatz des R-N2000A beantwortet diese Frage schnell. Wenn es so gut funktioniert wie bei diesem neuen Highlight, dann auf jeden Fall. Wir hören "Nach Norden" (Alexa Feser) in der Akustik Piano Version und lassen uns YPAO an- und ausschalten.

Mit YPAO - das Mikrofon wird vorn unten auf der Frontblende angeschlossen 

Mit aktivierter Einmessung löst sich die Stimme deutlich besser von den Chassis der Lautsprecher, und auch die gesamte Auflösung der vokalen Anteile steigt. Auch sehr gut zu merken ist der YPAO-Bonus beim Klavier: Plötzlich ist die Anschlagdynamik, die man zuvor vermisst hat, da, und die Trennung der instrumentalen von den vokalen Anteilen ist hervorragend. Als zweiten Track hören wir "Mad World" von Mylène Farmer & Gary Jules. Auch hier wieder - fein nivelliert, plastisch, räumlich mit viel Atmosphäre und Sensibilität. Überrascht sind wir aber auch von den NS-2000A. Nicht nur, dass dieser Schallwandler richtig attraktiv daherkommt, schlank, edel, perfekt fürs anspruchsvolle Wohnambiente. Aber dass er so kultiviert, so komplett und so emotional auftritt, hätten wir nicht für möglich gehalten. 

Hochwertige Verschraubung

Anzeige

Lautstärke-Drehregler

Regler im schicken Retro-Design

Fernbedienung

Dass YPAO so gekonnt agiert, liegt daran, dass das System für den neuen Netzwerk-Receiver gezielt weiter optimiert wurde. Die digitalen Auflösung von 192 Kilohertz bei 64 Bit erfüllt auch hohe Anforderungen. Die prinzipielle Funktionsweise ist seit langer Zeit bestens bekannt. Der Anwender platziert das mitgelieferte Mikrofon an der Hörposition im Raum und startet den Einmessvorgang. YPAO analysiert im Anschluss die Ergebnisse automatisch und passt den Frequenzgang der angeschlossenen Lautsprecher sowie des optionalen Subwoofers mit Hilfe von exakt arbeitenden parametrischen Equalizern an. Zudem überprüft die Yamaha-eigene YPAO R.S.C (Reflected Sound Control) Technologie die wichtigen Erstreflexionen im Hörraum und nimmt entsprechende Anpassungen im Sinne des bestmöglichen Klangs vor. Genau das bestätigte sich in den Hör-Checks: Ein fundierter, sehr feiner und plastischer Klang, ohne störende Nebeneffekte.

Beleuchtete VU-Meter, darunter das kleine Display mit hoher Auflösung

Was lässt sich zu Technik und Ausstattung beider Komponenten sagen?  Der neue Netzwerk-Receiver mit DAB+/FM-Tuner arbeitet mit einer extrem präzisen Digital-Analogwandlung über einen ESS Sabre 9026 Pro Chip. Viel DNA von der Top-Serie 5000 und auch von der Serie 3000 zeichnen den R-N2000A aus. Key Features umfassen die schon erwähnte automatische YPAO-Einmessung sowie Streaming-Funktionalität via Bluetooth (Version 4.2) und WLAN. Natürlich sind auch Yamaha MusicCast und Apple AirPlay 2 für flexibles Streaming im Paket enthalten. Damit braucht man defintiv keine weiteren Zuspieler zum R-N2000A.

Anzeige

Hochsolide Gerätestandfüße

Hochwertigkeit ist überall angesagt. So vermeidet das Mechanical Ground Konzept störende Resonanzen, und die großformatigen Gerätefüße sind ebenso direkt mit dem Haupt-Chassis verschraubt wie die üppig dimensionierten Kühlkörper, die Siebkondensatoren und der über eine drei Millimeter starke Messingplatte zusätzlich entkoppelte Ringkerntransformator. Der komplett symmetrische Aufbau mit zentral angeordnetem Netzteil und seitlich platzierten Endstufenblöcken sichert ideale Bedingungen für reinen und räumlich sauber gestaffelten Klang. Großzügig dimensionierte Massekabel stehen  für beste Arbeitsbedingungen der hochwertigen analogen Schaltkreise. Zusammen mit der proprietären "Floating and Balanced" Verstärkertechnologie von Yamaha garantieren diese Bemühungen ein dynamisches, kraftvolles, und detailreiches Klangbild.

Lautstärkeregelung mit netter Animation

Settings können auch übers Display vorgenommen werden

Und auch das Auge freut sich mit, denn mit seinen akkurat integrierten VU-Metern und dem dezenten OLED-Display strahlt der R-N2000A viel Flair aus. Das Display im unteren mittleren Bereich der Frontblende ist zwar relativ klein, löst aber fein auf und gefällt mit netter Animation, wenn man die Lautstärke regelt. 

Eine exzellente digitale Sektion kennzeichnet den neuen Yamaha Netzwerk-Receiver ebenfalls

Anzeige

Yamaha setzt auch hinsichtlich der digitalen Sektion auf beste Komponenten. Der ESS Sabre 9026 Pro Digital-Analogwandler sorgt mit seiner 32 Bit Hyperstream Architektur für eine absolut exakte Umsetzung digitaler Signale mit einer Auflösung von bis zu 384 Kilohertz sowie DSD mit 11,2 Megahertz. Gleichzeitig ermöglicht der Chip die vollsymmetrische Signalführung bis hin zu den als Push-Pull-Design ausgelegten Endstufenblöcken, was für eine herausragende Dynamik mit fein herausmodellierten Details sorgt.

Wie schon eingangs kurz erwähnt, ist der R-N2000A auch ein großes Streamingtalent. Ganz gleich, ob MP3-, WMA-, MPEG4-, WAV-, FLAC- oder DSD-Format, das Multitalent unterstützt nahezu alle Inhalte gängiger Streaming-Plattformen und kommuniziert über Bluetooth 4.2 oder AirPlay 2 mit Mobilgeräten. Darüber hinaus integriert er sich nahtlos in Yamaha MusicCast Netzwerke.

Rückseite

Wichtig ist natürlich auch eine entsprechende Anschlussvielfalt hinsichtlich konventioneller Zuspieler. Auch die Auswahl an Inhalten über Streaming grandios ist, zeigt sich der R-N2000A kontaktfreudig für externe Hardware-Zuspieler. Neben zwei analogen Line- und einem CD-Eingang bietet er für Vinyl-Liebhaber einen Phono-Vorverstärker in hochwertiger Ausführung. Auch für digitale Quellen ist der Netzwerk-Receiver gerüstet: Zwei optische, ein koaxialer und ein USB-B-Eingang greifen direkt auf den ESS Sabre Wandlerchip zu. Der zusätzliche HDMI-ARC-Eingang erlaubt zusammen mit dem separaten Subwoofer-Ausgang die schnelle und komfortable Verbindung mit dem Fernseher.

NS-2000A

Perfekt zum Streaming-Receiver passt der neue Standlautsprecher NS-2000A. Die schwarze Hochglanz-Lackierung durchläuft den gleichen aufwendigen Herstellungsprozess wie Yamaha Konzertflügel – ein Prozedere, das nur wenigen streng selektierten Produkten vorbehalten ist. Damit sorgt der schlanke Lautsprecher für das gewisse optische Etwas im anspruchsvollen Wohnambiente - selbst dann, wenn keine Musik läuft.

Elegante Formensprache

Um jede Klangquelle und selbst komplexe Musikinstrumente wie ein Klavier oder ein Cembalo mit all ihrer Klangfülle und Vielfalt ausgezeichnet darstellen zu können, sind ganz besondere Membranmaterialien erforderlich.

Hoch entwickelte Chassis

Oberer Bereich

Aus diesem Grund hat Yamaha die Treiber der NS-2000A komplett neu entwickelt. Als Dreiwege-System stützt sich der Lautsprecher auf zwei kraftvolle 6,5-Zoll-Tieftöner, gepaart mit einer Mittel- und einer Hochtonkalotte. Die Membranen bestehen aus einer Mischung aus der Kunstfaser Zylon® und Fichtenholz, wie es auch bei den Resonanzböden der Yamaha Konzertflügel zum Einsatz kommt.

Anschlussterminal

Frequenzweichen mit Mundorf M-Cap Kondensatoren und massive Anschlussklemmen garantieren eine optimalen Signalweg zu den Chassis. Das Ergebnis sind ideale Übertragungseigenschaften - wie wir auch in den Testreihen gemerkt haben: Ein sehr differenzierter, akkurat-kultivierter und zugleich fesselnd-einnehmender Sound - aber dies ist stets positiv gemeint, der hochwertige Lautsprecher hält stets die Fahne eines angenehmen, homogenen Sounds hoch.

Extrem resonanzarmes Gehäuse

Yamaha Logo am Sockel

Die Minimierung von Gehäuseresonanzen ist eine der größten Herausforderungen im Lautsprecherbau. Allzu oft fehlt es überdämmten Schallwandlern an Lebendigkeit. Die Gehäuse der NS-2000A wurden daher mithilfe von Laser-Vibrometern und Finite Elemente Analyse akribisch auf Schwingungsarmut hin ausgelegt. Für die Dämpfung tieffrequenter Innenraumresonanzen haben die Entwickler auf die im Spitzen-Lautsprecher NS-5000 erstmals eingeführte "Resonator Tube" Technologie zurückgegriffen. Auch im Mittel- und Hochtonbereich profitiert die NS-2000A von Innovationen der NS-5000: Patentierte "Resonance Suppression Chambers" absorbieren die rückwärtig abgestrahlte Energie der Membranen - was das heißt, haben wir schon gehört, im wahrsten Wortsinne: Ein sehr feines, zugleich fundiertes, räumlich exzellent ausbalanciertes Klangbild.

Der Netzwerk-Receiver R-N2000A und der Standlautsprecher NS-2000A sind voraussichtlich ab Ende 2022 im Fachhandel erhältlich, Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Fazit

Yamaha schlägt voll zu - mit der Kombination aus dem Netzwerk-receiver R-N2000A und dem Standlautsprecher NS-2000A wird eine akustisch brillante und optisch sehr schöne Kombination angeboten. Wir sind auf die Preise gespannt, aber auch wenn diese durchaus etwas höher ausfallen könnten, so bietet Yamaha eine enorm hochwertige, exzellent ausgestattete Kette für den HiFi-Fan mit modernen Streaming-Ambitionen. 

Special und Fotos: Carsten Rampacher
Datum: 22. Mai 2022

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK