High End 2019: Neue Stereo-Netzwerk-Receiver von Denon (DRA-800) und Marantz (NR1200)

Denon und Marantz präsentieren neue Stereo-Netzwerk-Receiver mit HDMI-Beschaltung auf der High End in München. Das Denon Modell hört auf den Namen DRA-800H und bietet leistungsstarke Endstufen mit 145 Watt Leistung pro Kanal (6 Ohm). Denon verspricht ein großes Leistungspotential und die Kompatibilität zu zahlreichen Lautsprecher-Systemen. Für die großen Reserven zeichnet sich laut Denon auch das groß dimensionierte Netzteil verantwortlich.

Detail rechts mit großem Lautstärkedrehregler

Klang- und Balance-Regler

Rückseite

Zahlreiche Klang-Optimierungen sichern akustische Bestwerte: Wandler im Doppel-Differenzial-Modus, vibrationsarme Kühlkörper und speziell gefertigte Blockkondensatoren für beste Klangqualität wären hier zu nennen. 

Optische Digitaleingänge sind ebenso vorhanden wie analoge Anschlussmöglichkeiten, besonders erwähnenswert aber sind zweifelsohne die 5 HDMI-Eingänge und der HDMI-Ausgang - natürlich voll 4K kompatibel und mit ARC. 

Ein Heos-Modul ist ebenfalls integriert, somit ist der Zugriff auf die unzähligen Stationen des Internetradios ebenso garantiert wie der Zugriff auf Streaming-Services wie Spotify, Amazon Music, Tidal oder Deezer. Apple AirPlay 2 ist im Ausstattungsumfang, genauso wie ein digitaler DAB/DAB+ Tuner sowie ein analoger FM-Tuner. 

Der Netzwerk-Receiver wirkt auch dank der Aluminiumfront sehr edel, auf der Frontblende befinden sich auch direkte Anwahlmöglichkeiten für Bass, Höhen und Balance. Eine Lautsprecher A/B-Schaltung und ein Subwoofer-Ausgang stellen weitere interessante Features dar. 

Marantz NR1200 und CD6006 CD-Spieler

Marantz hat ein Herz für diejenigen, die eher schlanke Geräte schätzen, daher ist der neue NR1200 Stereo-Netzwerkreceiver sehr flach gehalten. Doch akustisch kann man trotz dieser Bauweise viel erwarten: "Marantz HiFi-Qualität im Slimline-Gehäuse" versprechen die Japaner.

Die eingebauten Endstufen bringen es auf recht kräftige 2 x 75 Watt pro Kanal (an 8 Ohm), und verschiedene Sound-Optimierungen versprechen Klangkultur im Detail: Wandler im Doppel-Differenzial-Modus, speziell gefertigte Block-Kondensatoren sowie weitere sorgfältige Optimierungen sorgen für typischen Marantz-Sound.

Quellenwahlregler

Bedienelemente

Es finden sich beim NR1200 digitale sowie analoge Anschlussmöglichkeiten (inklusive Phono), ebenso wie beim Denon Stereo-Netzwerkreceiver besonders zu erwähnen sind aber die HDMI-Terminals: 5 HDMI-Eingänge und ein HDMI-Ausgang befinden sich an Bord. Alle mit HDCP 2.3-Unterstützung und HDR-Kompatibilität. 

Marantz NR1200

Auch beim NR1200 ist ein Heos-Modul vorhanden. Merkmale: Internetradio-Funktion, Audiostreaming (natürlich, wie auch beim Denon Netzwerkreceiver, inklusive Hi-Res), Apple AirPlay 2 sowie, wie üblich bei Heos, Zugriff auf zahlreiche beliebte Musik-Streaming-Dienste. Die Multiroom-Einbindung ist ebenfalls auf einfachem Wege möglich, wer demnach schon ein Heos-System verwendet, kann den NR1200 in wenigen Minuten hinzufügen.

Ein UKW- und ein DAB+ Tuner gehören dazu und es finden sich auf der eleganten Frontblende Knöpfe für Balance, Höhen- und Bassregelung. Eine Lautsprecher A/B-Schaltung und ein Subwoofer-Ausgang sind ebenfalls vorhanden.

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Carsten Rampacher
Redaktion: Philipp Kind
Datum: 09. Mai 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK