Panasonic Convention: OLED-Prototypen und Ultra HD-Technologie für bestes Bild

Panasonic Techology Curved 4k OLED Impressionen2

OLED-Prototypen mit Ultra HD-Auflösung

Panasonic hat auf der Panasonic Convention 2014 nicht nur das neue 2014er Produktprogramm gezeigt, sondern auch einen Blick in die noch etwas ferner Zukunft gewagt. Wir möchten betonen, dass die Geräte auf den Fotos Prototypen ohne Serienstatus sind, es sei denn, wir weisen darauf hin, dass es sich um ein Seriengerät handelt. Panasonics Curved 4K OLED Panels werden mit Panasonics eigener RGB All-Printing-Methode entwickelt, die ein besonders authentisches Bilderlebnis sicherstellen sollen. 

Panasonic Techology Curved 4k OLED Impressionen3

Prächtige Farben, tiefes Schwarz

Panasonic Techology Curved 4k OLED Impressionen4

 Leider noch nicht erhältlich

Wer erwartet hat, dass Panasonic auf der 2014er Convention einen serienreifen OLED-TV präsentiert, wurde enttäuscht. Präsentiert wurden lediglich Prototypen, es steht noch nicht fest, wann die Serienproduktion geplant ist. 

Editing 1080 auf 4k

 Upscaling auf Ultra HD

Panasonic führte im Rahmen der Convention auch das hervorragende Upscaling von FullHD-Content auf 4K vor. Dies ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern wird von verschiedenen 2014er Modellen in der auf der Convention gezeigten Qualität realisiert. Die 2014er Panasonic Ultra HD-TVs verfügen alle über HDMI 2.0, HDCD 2.2 und über einen HEVC-Decoder. Doch nicht nur die TVs, sondern auch der für 549 EUR voraussichtlich ab JUni erhältliche BD-Player DMP-BDT700 sorgt für Furore: Dank 4K 60p Ausgang kann er 4K Material direkt ausgeben. Die 4K Direct Chroma Up-Conversion sorgt für herausragende Farbwiedergabe. Natürlich ist das Flaggschiff auch audioseitig ein Könner – dank der 4 x 192 kHz/32-Bit D/A-Konverter und der 96 kHz Surround Re-Master Schaltung. Zwei HDMI-Ausgänge sorgen für maximale Flexibilität. So kann auch ein AVR, der noch kein 4K 60p unterstützt, weiter verwendet und von einem der beiden HDMI-Outs bedient werden. Die andere HDMI-Leitung legt man dann zum 4K/Ultra HD-Display. 

DMP-BDT700 1

Der hochwertige DMP-BDT700 mit 4K-Ausgang und 4K-Upscaling besticht durch besonders gute Bildqualität 

Schwerpunkt auf der Convention war auch das HEVC-Decoding (H.265). Mit weniger Datenmenge eine exzellente Qualität zu erreichen, das ist hier der Sinn für die Wiedergabe von 4K Material. 

Hevc Encoder

Panasonic hat einen besonders effektiv arbeitenden Encoder für 4K60P mit 30 Mbps HEVC entwickelt

4k THX

THX-Lizenz für Panasonics Ultra HD-Panel 

Damit das Bild in 4K auch genauso wie im Kino aussieht, setzt Panasonic auf die THX-Lizenz für die neue AXW804  4K/Ultra HD TV-Baureihe. Die THX Bildprogramme THX Cinema für den abgedunkelten Raum und THX Bright Room für die Darstellung von Filminhalten in Räumen mit externem Lichteinfall sind wie prädestiniert für die stimmige Wiedergabe. Übrigens ist auch ein 85 Zoll-Modell von der AXW804er Baureihe in Planung.

Vergleich Plasma 900 zu 600

Panasonic zog einen einen Vergleich von Plasma (links) zu einem Prototypen der LCD-LED UHD Baureihe 900 (Mitte) und der 600er FullHD-Baureihe (rechts), um zu demonstrieren, welche visuellen Verbesserungen noch möglich sind. Wie erwähnt, handelt es sich beim gezeigten 900er Modell um einen Prototypen. Wir sind gespannt, ob Panasonic sein Portfolio zur IFA mit einer neuen Top-Serie krönt. 

3x4k inkl nVidia1

Gamer freuen sich auf eine ultra-hochauflösende Zukunft: Gaming mit 3 x Ultra HD-TVs mit nVidia-Lösung

Auch nicht uninteressant, aber derzeit noch nicht auf dem Markt: Eine Lösung des Grafik-Spezialisten nVidia für das Ultra HD-Gaming auf drei UHD-TVs. Es ist davon auszugehen, dass diese Lösung tatsächlich auf den Markt kommt.

Text: Carsten Rampacher
Fotos: Thomas Hermsen
Datum: 25. März 2014

 

 




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK