XXL-TEST: Samsung QN800B - Die mittlere 8K-Baureihe 2022 beeindruckt mit Vollausstattung und bestem Preis-/Leistungs-Verhältnis

Den Samsung QN800B gibt es in 65, 75 und 85 Zoll zu derzeitigen Marktpreisen von knapp 3.100 EUR, 4.100 und 6.100 EUR.

Kernmerkmal der mittleren der drei 8K-Baureihe aus dem Hause Samsung ist wie bei der Top-Serie QN900B die "Quantum-Matrix Technologie Pro". Die Ansteuerung des Backlights erfolgt nun mit noch höherer Präzision, sich positiv auf die Tiefe des Schwarzwertes, dem Detailkontrast und dem Kontrastumfang auswirkt. Der 2022er "Neural Quantum Prozessor 8K ermöglicht eine exzellente Aufbereitung jedes vorliegenden Quellmaterials. Anstelle von einem einzigen neuralen Netz greift der Prozessor auf Daten von gleich 20 neuralen Netzen zu, damit auch ein rechenintensives 8K Bild bis in die letzte Einzelheit authentisch erscheint.

Die Modelle der Serie QN800B sind, wie es mittlerweile Standard ist, kompatibel zu Dolby Atmos (inklusive der neuen "Top Channel" Lautsprecher für realistischeren 3D-Sound) und bringt den "Infinity Screen" mit maximaler Display-Fläche (99 Prozent) mit. Die "Attachable Slim One Connect Box & One Cable Solution" (eine besonders kompakte, externe Anschlussbox, die direkt am TV-Standfuß hinten oder separat untergebracht werden kann), ist ebenfalls Bestandteil des Ausstattungsumfangs.

HDR-technisch bleibt es bei der Kopmpatibilität zu HDR10, HDR10+ Adaptive und HLG - auch 2022 bleibt Dolby Vision außen vor. Die QN800B Serie bestitzt einen besonders weiten Blickwinkle, im Samsung-Jargon der "Ultra Viewing Angle," eine sehr geringe Eingabeverzögerung von 6 ms und Ultimate 8K Dimming Pro für erstklassigen Detailkontrast auf. Dolby Digital Plus wird unterstützt, ebenso die Samsung-spezifische Funktion Q Symphony. Hier kann man das Soundsystem des TVs um eine kompatible Samsung Soundbar erweitern. Für gute akustische Reserven ist ein 70 Watt starkes 4.2.2 Kanal-Lautsprechersystem zuständig. Bluetooth Audio wird auch unterstützt. Integrierte Sprachassistenten für Amazon Alexa und Google Assistant sowie ein DVB-C/DVB-S2/DVB-T2 Doppeltuner vervollständigen die Ausstattung.

Die Anschlussbestückung umfasst 4 HDMI-Eingänge, 1 optischen Digitalausgang, einen Ethernet Slot, ein CI+ Einschub, einmal USB-C zum Kameraanschluss, WiFi 6, BT 5.2 und 3 x USB. Die HDMI 2.1 Funktionen beinhalten 8K@60 Hz, 4K@120 Hz, VRR, HDR10+, ALLM, eARC.

Gehen wir kurz auf die Unterschiede zur Spitzen-Baureihe QN900B ein. Die große Serie hat Quantum HDR3000 (65 Zöller) beziehungsweise Quantum HDR4000 (75 und 85 Zöller), zudem ist das Lautsprechersystem aufwändiger und kräftiger bei den QN900B Modellen. 

Anzeige

Auch die QN800B Serie besitzt eine Antireflex-Beschichtung vor dem eigentlichen Panel. Mittels dieser cleveren Maßnahme werden störende Reflexionen auf ein Minimum herabgesetzt. Der von Samsung bereitgestellte "Augenkomfort-Modus" berücksichtigt die lokalen Zeiten für den Sonnenaufgang sowie den Sonnenuntergang. Auf Basis dieser Werte ist es dann möglich, die Bildschirmeinstellungen zu optimieren. Weiterhin setzt der TV Helligkeit und Farbsättigung nach Sonnenuntergang herab, um die Augen des Betrachters zu schonen - in Sinne bestmöglicher Entspannung.

Für ein dreidimensionales Bild ist der "Real Depth Enhancer" als Bildtiefen-Optimierer verantwortlich. Er imitiert genau, wie das menschliche Auge Tiefe wahrnimmt, indem der Kontrast im Vordergrund des Bildes gesteigert wird - während die Elektronik den Bildhintergrund im Ursprungszustand belässt. 

Das Thema "Gaming" gewinnt nicht zuletzt wegen der aktuellen Hightech-Konsolen und Highspeed-PCs immer weiter an Bedeutung. Wohlwissend setzt Samsung daher auf das Feature "Motion Xcelerator Turbo Pro". Die erstklassige Bewegtbild-Darstellung in 4K/144 Hz auf dem Bildschirm beweist die exzellente Leistungsfähigkeit mittels akkurater Bilder von hoher Schärfe. Auch eine präzise Bewegungswiedergabe gehört dazu. Aufgrund der Kompatibilität zum AMD FreeSync Premium Pro Standard werden Bildruckeln sowie Screen Tearing drastisch herabgesetzt. So wird ein authentisches Gaming-Erlebnis auch bei HDR-Spielen ermöglicht. Die Latenz ist äußerst gering. Zusätzliche Features umfassen den Super Ultra Wide Game View, den Dynamic Black EQ und Game Motion Plus. Kompatibel zu HGiG sind die Samsung QN800B 8K-TVs auch. 

Dass die QN800B Serie zu Dolby Atmos kompatibel ist, steht schon weiter oben im Bericht. Object Tracking Sound+ (OTS+) ist eine zusätzliche Maßnahme, um eine authentische Akustischg zu realisieren, die exakt zum Bild passt. Mittels Audio-Positionierung und Szenen-Analyse folgt das System den Bewegungen von Objekten auf dem Bildschirm. Die größte Serie QN900B bietet hier das noch höher entwickelte "OTS Pro".

Was ist zum Handling zu sagen? Der Samsung 2022er Smart Hub ist gewohnt übersichtlich gehalten, wie sich auch später bei Einrichtung und Verwendung des 8K-TVs zeigen wird. Laut Samsung steht das "Finden und Entdecken" von Inhalten im Vordergrund, sodass die Suche nach Content nur mit minimalem Zeitaufwand verbunden ist. Durch die Aufteilung in die drei Kategorien "Medien", "Spiele" und "Hintergründe" wird der Komfort erhöht. Selbstverständlich ist auch die Samsung Smart Things App Bestandteil - der Fernseher erkennt automatisch weitere kompatible Samsung Devices,die auch aus anderen Bereichen - z.B. Haushalts-Geräte o.ä. - kommen können.

Geeignet ist die mittlere 8K-Serie ebenfalls für Videocalls auf dem großen Screen des Fernsehgerätes. Dank der Partnerschaft mit Google Duo und MS Teams hat man die Option, die bevorzugte Anwendung auszusuchen. Ebenso kann man neben der Samsung Slim Fit Kamera und der Logitech-Webcam auch die eigene Smartphone-Kamera verbinden, so wird der Zugang zu Videoanrufen besonders einfach.

Anzeige

Verarbeitung

Schicker und solider Metallrahmen

Klassisch gestalteter Standfuß

Das Design des Samsung QN800B weist auf den ersten Blick keine nennenswerten Unterschiede gegenüber der Vorgänger-Generation 2021 auf. Der Standfuß ist weiterhin mittig platziert, aus Metall, wirkt massiv und ist mit einer schwarzen und leicht strukturierten Oberfläche versehen. Der schmale Metallrahmen in Silber zeigt grundsätzlich einen geringen Abstand zum Display, allerdings ist das Spaltmaß rundherum nicht an jeder Stelle gleichmäßig. An manchen Positionen schließt das Display nahtlos an, was sehr elegant wirkt, an anderer Stelle findet sich ein Abstand zwischen Rahmen und Panel von etwa 2 mm. Dies ist natürlich Kritik auf hohem Niveau, die man bei diesem Premium TV aber durchaus anbringen darf. Hält man zum Fernseher, und das ist ja üblich, einen entsprechenden Abstand ein, fallen die geringen und unterschiedlichen Distanzen von Rahmen und Panel nicht mehr auf.

Rückseite komplett

Anzeige

Im unteren Bereich schließt sich eine etwa 1 cm hohe Leiste an, rechts darunter befindet sich das Samsung-Logo inklusive Status-LED. Der Rahmen ist, wie bereits erwähnt, aus Metall und in Silber gehalten und wirkt in Kombination mit dem im ausgeschalteten Zustand schwarzen Bildschirm sehr elegant. Auch die perforierte Metall-Struktur, seitlich und oben, trägt zum attraktiven optischen Auftritt bei. Die Rückseite weist ebenfalls eine interessante Struktur auf und ist an einigen Stellen unterbrochen. Zum einen sind dies weitere, z.B. der Lüftung dienende, Perforationen, zum anderen sind hier auch die Woofer des integrierten Audio-Systems sichtbar. Zusammen mit den Schrauböffnungen der VESA-Halterung und der offen sichtbaren Zuführung der Signale der Attachable One Slim Connect Box wirkt die Rückseite nicht ganz so clean wie bei manch anderem Flachbildschirm. Die Bautiefe des Neo QLED 8K TVs liegt durchgängig zwischen 1,7 und 1,8 cm.

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3 4 5

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK