XXL-TEST: Bowers & Wilkins Px8 007 Edition - Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling in einer 60 Years James Bond Edition

Von Bowers & Wilkens haben wir den Flaggschiff-Kopfhörer des Hauses, den Px8, für einen Einzeltest erhalten. Bowers & Wilkens gehört zum Masimo-Konzern, ursprünglich aus der Medizintechnik stammend. Nach der Übernahme von Sound United sind aber nun auch renommierte Consumer Audio Marken wie z.B. Denon, Marantz, Polk, Definitive Technologie, Classe, HEOS sowie Boston Acoustics unter diesem Dach beheimatet.

Beim Px8 von Bowers & Wilkens handelt es sich umm einen Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung und Ambient Modus. Mit etwas Stolz dürfen wir einen der letzten und nicht mehr lieferbaren James Bond 007 Editionsmodelle in den Händen halten. In einer Kleinstserie wurde die Hommage an das Jubiläum  "60 Jahre James Bond" aufgelegt. Die Edition kostete 799 EUR und mittlerweile dürfte sich der Kaufpreis bei Onlineplattformen deutlich nach oben entwickelt haben. Derzeit gibt es den Px8 in einer McLaren Edition für 799 EUR sowie in einer unlimtierten, "normalem" Ausführung - hier wahlweise in schwarzer oder beiger Farbvariante für 699 EUR Kaufpreis.

Der Px8 besitzt neue, maßgeschneiderte 40-mm-Treiber mit Kohlefaser-Membran. Inspiriert von den Carbon Dome-Hochtönern der sehr erfolgreichen Bowers & Wilkins 700 Lautsprecherserie, bieten die neuen Kohlefaser-Membranen des Px8 laut Hersteller ein sehr schnelles Reaktionsvermögen, das wird kombiniert mit niedrigen Verzerrungen im gesamten Frequenzbereich. Die Treiber des Px8 sind in den Ohrmuscheln schräg positioniert, um an jeder Stelle denselben Abstand zum Ohr des Trägers sicherzustellen. Eine besonders räumliche und präzise Klangbühne zu schaffen, lautet hier die Mission. 

Hinter dem James Bond-Logo sitzen die 40 mm Treiber. Die Ohrpolster sind abnehmbar und austauschbar

Der Px8 ist mit der Wireless-Technologie aptX Adaptive von Qualcomm ausgestattet, um die bestmögliche Klangqualität von kompatiblen Android-Smartphones und -Tablets sicherzustellen. Ebenfalls unterstützt werden USB-C- und analoge 3,5-mm-Kabelverbindungen.

Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden liefert der B&W Px8 sehr gute Werte. Zum Vergleich - die Apple AirPods Max bieten z.B. nur bis zu 20 Stunden Wiedergabezeit. Sehr erfreulich ist zudem, dass die Over-Ear-Kopfhörer eine Schnellladefunktion besitzen. Es genügt ein 15-minütiger Ladevorgang für circa sieben Stunden weiteren Hörgenuss. 

Anzeige

Die von Bowers & Wilkins selbst entwickelte digitale Signalverarbeitung (Digital Signal Processing, DSP) liefert Hi-Res-Soundqualität (24 Bit) von vielen gängigen Streaming-Diensten. Der Px8 nutzt eine Noise Cancelling-Technologie, die von den Ingenieuren von Bowers & Wilkins, so das Unternehmen, mit großem Aufwand optimiert wurde. Insgesamt sollen sechs Mikrofone sollen für optimale Ergebnisse auf verschiedenen Gebieten sorgen. So messen zwei Mikrofone die Ausgangsleistung jedes Treibers, zwei reagieren auf Umgebungsgeräusche und zwei sorgen mithilfe verbesserter Rauschunterdrückung, für eine hervorragende Sprachqualität beim Telefonieren. Ebenfalls verbessert gegenüber den Vorgängern, wurde der Abstand der beiden externen Mikrofone voneinander, um die Systemleistung zu optimieren. Auch die Neigung jedes Mikrofons wurde angepasst, um die Stimmerfassung verbessert. Darüber hinaus wurde die Position des zweiten Mikrofons verändert, um Windgeräusche zu reduzieren.

007 Konterfei an der Ohrmuschel

Bei der Entwicklung des Px8 wurde ebenso großes Augenmerk auf den Tragekomfort, die Verarbeitung sowie der optischen Anmutung gelegt. Das edle Erscheinungsbild zeichnet sich durch das Design mit Bügelkonstruktion aus Aluminium und dem glänzenden „Diamond-cut“ Rand um die elliptischen Ohrmuscheln aus. Für den optimalen Tragekomfort sorgen die Ohrmuscheln sowie Ohrpolster aus Memory Schaumstoff. Beim Kopfbügel besteht die Oberseite aus eingefärbten Kunstoff und die Unterseite zeigt sich hervorragend gepolstert und mit Nappaleder bezogen.

Die beiden mit Memory Schaumstoff bestückten Ohrpolster

Um den Luxuskopfhörer auch bestmöglich an die Kopfform des Nutzers anpassen zu können, besitzt der Px8 an den beiden Ohrmuscheln eine Größenverstellung. Diese klappt tadellos, selbst wenn der Kopfhörer getragen wird. Ein lästiges Absetzen, Anpassen, wieder Aufsetzen usw. gehört somit der Vergangenheit an. Was wir etwas vermissen bei der Größenanpassung: Eine feinfühlige Rasterung, die eine bessere haptische Rückmeldung vermittelt.

Größenverstellung an den beiden Ohrmuscheln

Anzeige


Gebürstetes Aluminium-Finish auf den beiden Ohrmuscheln inklusive B&W Schriftzug

Die Außenseiten der Ohrmuscheln sind, wie bereits erwähnt, ebenfalls aus Aluminium gefertigt und verfügen über einen Diamond Cut. Diamond Cut bedeutet, dass die Außenseiten angefasst sind. Im Mittelteil sitzt ein Bowers & Wilkens Schriftzug. Der Übergang zum Kopfbügel ist sehr gut und straff gelagert und besteht ebenfalls  aus Aluminium. Über einen Klappmechanismus für ein platzsparendes Verstauen verfügt der Px8 leider nicht, dafür jedoch über ein schönes Transportcase, dazu später aber mehr.

Bedienelemente an der rechten Ohrmuschel

Für die Bedienung ohne Smartdevice, sind zahlreiche Bedienelemente an den Ohrmuscheln angebracht. Finden mittlerweile bei zahlreichen Herstellern Berührungssensoren auf den Außenseiten Verwendung, setzt B&W klassisch auf Taster. Mit etwas Übung klappt das Bedienen des Px8 intuitiv. Auf der rechten Ohrmuschel befinden sich ein roter Schieberegler für das Starten des Kopfhörers sowie für das Aufbauen einer Bluetooth-Verbindung. Darauf folgt ein Taster für die Erhöhung der Lautstärke. Nun folgt ein Multifunktions-Bedienelement. Wird dieses einmal betätigt, wird die Wiedergabe gestartet bzw. pausiert. Wird es zweimal kurz betätigt, wird der nächste Titel abgespielt und bei dreimaligen Betätigen beginnt die Wiedergabe des vorherigen Titels. Der letzte Taster ist für das Verringern der Lautstärke zuständig. 

Anzeige

Auf der linken Ohrmuschel sitzt lediglich ein einziges Bedienelement, dieses ist für das Aufrufen des jeweiligen Sprachassistenten zuständig. 

Bedienelemente an der linken Ohrmuschel 

USB-C Ladebuchse am rechten Ohrhörer

Transportcase im geschlossenen Zustand

Im Lieferumfang des Bowers & Wilkens Px8 befindet sich ein Transportcase, dass bei unserer Sonderedition in einem schönen Blau gehalten ist. Warum ist der Kopfhörer und das Case in Blau gehalten, werden sich einige Leser fragen. Anlässlich des 60. James-Bond-Jubiläums ist der Px8 007 Edition mit mitternachtsblauem Nappaleder überzogen, das an den Smoking erinnert, den der Agent im ersten Film „James Bond 007 jagt Dr. No“ aus dem Jahr 1962 trägt.

Das Case schützt die Luxuskopfhörer sehr effektiv beim Transport und selbst die mitgelieferten Kabel in Form von USB-C- und analoge 3,5-mm Klinkensteckerkabel finden im Case ihren Platz. Die Kabel befinden sich zwischen dem Kopfbügel und den Ohrmuscheln, gut geschützt hinter einer Art Klappe.

Case im geöffneten Zustand 

60 Jahre James Bond Logo sowie die Produktbezeichnung auf dem Deckel des Transportcases

Ein USB-C zum Aufladen des Px8 befindet sich im Lieferumfang

Ebenfalls im Lieferumfang befindet sich ein 3,5 Stereoklinkenkabel

In den gesamten Testreihen hat uns der Tragekomfort des Px8 restlos überzeugt. Das angenehme Material ruft auf der Haut keinerlei unschöne Reaktionen hervor, zudem wird nie zuviel Druck ausgeübt. Gleichzeitig hat man aber auch nie den Eindruck, dass der Over-Ear-Kopfhörer zu locker sitzt. Das Gewicht wird als angenehm emfpunden, und das Material der Ohrmuscheln sowie die Polsterung des Kopfbandes sind hervorragend.

Wenden wir uns nun auf der nächsten Seite der App zu.

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK