XXL-SPECIAL: Drei neue Panasonic LCD-TV-Serien, die Einsteigerbaureihe mit Android TV

Andere Hersteller wie LG oder Philips setzen auf Mini-LED zusätzlich zu klassischen LCD-LED-Modellen. Panasonic bleibt bei der konventionellen Technik, rüstet aber ansonsten trotzdem weiter auf. Mit künstlicher Intelligenz und Multi HDR Ultimate verprechen die Japaner "die beste Bildqualität für alle Inhalte in jeder Umgebung – perfekt für Film, Fernsehen und Gaming".

Mit den JXW944 (oben im Bild in 75 Zoll) und JXW854 präsentiert Panasonic zwei neue Ultra HD HDR LCD-TV-Serien, die mit ihrer hervorragenden Bildqualität, ausgezeichneter Ausstattung und einfachster Bedienung dank optimiertem My Home Screen 6.0, Sprachsteuerung und neuer Fernbedienung die idealen Partner für den Film-, Fernseh- und Gamingabend sind - vor allem dann, wenn ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis im Fokus beim Anwender steht. Aktuell haben wir zwar noch keine Preise, aber wir gehen davon aus, dass man wieder viel TV fürs Geld bekommt. Als dritte neue Serie kommt noch die auf Android TV basierende Modellreihe JXW834, die wir am Ende des Artikels ebenfalls ausführlich vorstellen. Wir starten aber mit den TVs der JXW944 und JXW854-Baureihen. 

Verantwortlich für das verbesserte visuelle Erlebnis ist das HDR Cinema Display Pro der JXW944-Geräte in Kombination mit dem HCX Pro AI Processor, der auch in Panasonics High End OLED-TVs zum Einsatz kommt. Beim JXW854 verwendet Panasonic das etwas einfacher konstruierte HDR Bright Panel Plus und den ebenfalls einen Step hinter dem Top-Chip angesiedelten HCX AI Processor.

JXW854

Dank künstlicher Intelligenz optimiert der 2021er Prozessor automatisch die Bildeinstellungen, Szene für Szene und abhängig vom Inhalt, ohne dass der Zuschauer aktiv werden muss. Flexiblen TV-Empfang garantiert der neue Penta-Tuner mit Twin-Konzept (JXW854: Penta-Tuner, ohne Twin-Funktion). Darüber hinaus ist die JXW944-Serie ein sehr guter Partner für Sport- und Gaming-Fans, die sich über den Game Mode Extreme freuen, der mit seiner ultrakurzen Latenzzeit und HDMI 2.1-Kompatibilität mit High Frame Rate (HFR) und Variable Refresh Rate (VRR) das Spieleerlebnis weiter optimiert.
 
Die neuen Panasonic Ultra HD HDR LCD-TV-Serien JXW944 (verfügbar in den üblichen Größen bis 75 Zoll) und JXW854 (bis einschließlich 65 Zoll) sind für jeden Raum und jede Anwendung perfekt geeignet. Das HDR Cinema Display Pro des JXW944 sticht hervor: mit deutlich verbesserter Spitzenhelligkeit, sehr gutem Kontrast und nativer 100 Hz-Darstellung werden Film- und Fernsehabende auf hohem Niveau möglich. Darüber hinaus sorgt  das präzise Local Dimming Pro Intelligent des JXW944 (Die kleinere JXW854 Serie verwendet einfacheres Local Dimming) mittels der Analyse tausender einzelner Bildbereiche und Anpassung der Hintergrundbeleuchtung dafür, dass sowohl sehr helle als auch dunkelste Bereiche im Bild natürlich und harmonisch gezeigt werden. Mehrere Zonen der Hintergrundbeleuchtung werden überdies mit einzelnen Blenden gesteuert, was zu einem überdurchschnittlich hohen Kontrast mit tiefsten und detaillierten Schwarzwerten führt. Darüber hinaus gewährleistet die Wide Colour Phosphor-Technologie lebendigere, differenzierte und natürlichere Farben.Die " Intelligent Clear Motion" des JXW944 glättet auch schnelle Bewegungsszenen, um dem Zuschauer ein nahezu flimmerfreies Erlebnis zu bieten.

 

JXW944 in 65 Zoll

Kommen wir zum HCX Pro AI Processor, laut Panasonic steht dieser für "perfekte Bildqualität dank künstlicher Intelligenz." Wie auch bei den KI-Prozessoren der Konkurrenz üblich, analyisert der HCX Pro AI Prozessor in Echtzeit und Szene für Szene das Bild und vergleicht den Inhalt mit mehr als einer Million in einer Datenbank gespeicherten Referenzbilder, um aufgrund dieser Erfahrung die Bildparameter automatisch zu optimieren. Ganz gleich, ob Kino, Sport, Spiele, Musik oder Unterhaltung – immer holt der AI-Chip ein Maximum heraus, verspricht Panasonic.

Das nächte Thema freut uns ganz besonders: Auch 2021 setzt Panasonic seine Tradition fort, innovative Technologien so schnell wie möglich von den High End-Modellen in günstigere Serien zu integrieren. Daher kommt in den JXW944 und JXW854-Serien der im letzten Jahr erstmals bei Panasonics OLED-TVs eingeführte Filmmaker-Mode zum Einsatz, der von der UHD-Allianz entwickelt wurde. Automatisch wird die Bildfrequenz, das Seitenverhältnis sowie Farbe und Kontrast des Originals übernommen, Schärfeoptimierungen und Rauschunterdrückungen werden abgeschaltet. So sieht der Zuschauer auch zu Hause Filme so, wie es sich die Regisseure schon beim Filmdreh gedacht haben. Hier möchten wir anmerken, dass das native 100 Hz Panel des JXW944 aller Voraussicht nach besonders gut mit den Anforderungen des Filmmaker Modes harmoniert. 

 

JXW944 in 75 Zoll

Die große JXW944-Serie ist darüber hinaus die erste Wahl für alle Gamer. Mit dem neuen Game Mode Extreme gelingt es Panasonic, die Latenzzeit deutlich zu minimieren, womit der Gaming-Freund seinem Gegner immer die entscheidende Millisekunde voraus ist. Darüber hinaus ist er kompatibel zu HDMI 2.1 und unterstützt sowohl High Frame Rate (HFR)* mit 4K bis zu 120 Hz sowie Variable Refresh Rate (VRR), um perfekt mit jeder Konsole zusammenzuspielen. Ruckelfreie, schnelle und scharfe Bilder sind garantiert – der Spieler sitzt mitten im Geschehen. Flüssige Grafiken mit hohem Dynamikumfang ohne Verzerrungen, Latenzen oder Ruckeln gewährleistet darüber hinaus AMD Freesync Premium im Zusammenspiel mit kompatiblen Konsolen. Sowohl der JXW944 als auch der JXW854 unterstützen ALLM, womit automatisch bei kompatiblen Spielekonsolen immer der Bildmodus mit der geringsten Latenz gewählt wird. Einen schnellen Spielstart ermöglicht HDMI Signal Power Link, das den Fernseher automatisch einschaltet, wenn die Konsole gestartet wird, auch wenn diese nicht CEC-fähig ist.

Zu den HDMI-Terminals des JXW944 noch die folgende Ergänzung: Er verfügt über zwei HDMI-Anschlüsse, die HDMI 2.1-Funktionen wie HFR und VRR unterstützen. Zum heutigen Zeitpunkt unterstützen diese Ports 4K, zeigen jedoch bei 4K High Frame Rate und 4K@120Hz VRR nur die Hälfte der vertikalen Auflösung. Die volle 4K High Frame Rate wird durch ein Firmware-Update in 2021 sichergestellt. Im Falle von 4K@120Hz VRR wird Panasonic zu gegebener Zeit eine Ankündigung veröffentlichen. Andere Auflösungen wie z. B. Full HD und 4K@60Hz VRR sind aktuell problemlos möglich.

JXW944 in Kombination mit einer Panasonic Soundbar

Dank Multi HDR Ultimate wird praktisch jeder HDR-Inhalt korrekt wiedergegeben. 
Mit Panasonic Fernsehern erlebt der Zuschauer eine völlig neue Dimension des Fernsehens. Die neuen Ultra HD HDR LCD-Serien unterstützen alle gängigen HDR-Formate wie HDR10/PQ, HLG, HLG Photo sowie die dynamischen Formate HDR10+ Adaptive sowie Dolby Vision und Dolby Vision IQ (nur der JXW944). Der intelligente Lichtsensor sorgt zusammen mit dem neuen HDR10+ Adaptive und Dolby Vision IQ für den passenden Kontrastumfang, indem unter Berücksichtigung der dynamischen Metadaten Szene für Szene in Abhängigkeit der Umgebungssituation analysiert und optimiert wird. Damit sieht der Zuschauer immer die beste Bildqualität, gleichgültig, ob er in einem hellen oder abgedunkelten Raum sitzt.
 
Nicht nur optisch, auch akustisch wollen die beiden Baureihen JXW944 und JXW854 auftrumpfen. Das Cinema Surround Sound Plus Soundsystem mit Dolby Atmos des JXW944 garantiert ein erstaunlich räumliches und klares Klangbild. Beim JXW854 wird ein etwas einfacheres Lautsprechersystem verbaut. Die Anschlussmöglichkeit für einen externen Subwoofer erfreut alle, die sich noch mehr Tiefton wünschen. HDMI mit eARC ermöglicht die Übertragung auch von Mehrkanal-Tonformaten über ein einziges Kabel zu einer Soundbar oder externen AV-Anlage.
 
Mit Dual Bluetooth Audio Link ist es jetzt möglich, zwei Bluetooth-Geräte unabhängig voneinander mit dem Fernseher zu verbinden. So können beispielsweise zwei Kopfhörer verbunden werden, um zu zweit spät abends einen Film zu schauen, ohne andere Familienmitglieder zu stören. Ein, wie wir finden, sehr praktisches Feature. 
 
Natürlich fehlt auch ein sehr talentierter Tuner nicht. Mit Panasonic-Fernsehern ist der TV-Empfang so flexibel, dass sich der Zuschauer auch bei einer Änderung des Empfangsweges beispielsweise bei einem Umzug keinerlei Gedanken machen muss und eine Set-Top-Box nicht benötigt wird. Der in diesem Jahr erstmals eingesetzte Penta-Tuner verfügt über fünf Empfangswege - Satellit, Kabel, Antenne, TV>IP und dem neu hinzugekommenen IPTV.

Die JXW944-Serie ist darüber hinaus mit dem Twin-Konzept ausgestattet, mit dem der Zuschauer bei Satelliten, Kabel oder Antennenempfang ein Programm live schauen und unabhängig davon ein zweites auf eine angeschlossene USB-Festplatte aufzeichnen kann. Auch zwei UHD-Sendungen können gleichzeitig aufgenommen werden.


Ebenfalls sehr praxisgerecht: Die "Auto Tuner Detection" erkennt während der Installation automatisch, welche Signalquelle angeschlossen ist und wählt nur diejenige aus, für die ein Sendersuchlauf Sinn macht. Zudem wird automatisch festgestellt, ob die Antennenanlage bei Satellitenemfpang für den Single- oder Twin-Tuner-Betrieb geeignet ist.
 
Neben den klassischen Empfangswegen über Satellit, Kabel oder Antenne ist der Penta-Tuner in der Lage, das TV-Programm über das Heimnetzwerk (TV>IP) oder direkt aus dem Internet (IPTV) zu empfangen. Damit kann das Fernsehgerät auch dort aufgestellt werden, wo kein eigener Antennenanschluss vorhanden ist. TV>IP empfängt alle Sender per LAN oder WLAN aus dem Heimnetzwerk, in das sie mit einem speziellen Server oder einem Panasonic TV mit TV>IP Server eingespeist werden.

Der fünfte Empfangsweg des Penta-Tuner ist IPTV – die Programme kommen direkt aus dem Internet. Schon während der Installation wird eine Hbb TV Operator-App des IPTV-Anbieters wie beispielsweise Zattoo installiert, die alle Fernsehprogramme bereitstellt und sich perfekt in die Panasonic Bedienphilosophie integriert. Auch die beliebten HbbTV Operator Apps von HD+ und XUMO werden von den neuen Modellen unterstützt.
 
Dank My Home Screen 6.0 soll höchste Bedienfreundlichkeit gewährleistet werden.
Extrem zügig können über den Startbildschirm alle Inhalte aufgerufen und gestartet werden, gleichgültig, ob es ich dabei um TV-Programme, Apps, Video-on-Demand-Dienste oder externe Geräte handelt. Der Zuschauer kann die Auswahl auf dem Startbildschirm ganz nach seinen persönlichen Vorlieben anpassen und umsortieren. Häufig gewählte Einstellungen ruft man direkt über das neue Quick-Menü auf. Darüber hinaus zeigt die Vorschau-Funktion verfügbare Inhalte beispielsweise von Streaming-Diensten, die sofort gestartet werden können.

Läuft gerade keine interessante Sendung, muss der Fernseher nicht dunkel bleiben. My Scenery holt ein vielfältiges Programm aus Unterhaltung und Information auf den Bildschirm. Dies können Einblendungen von Uhrzeit und Datum oder auch selbst gemachte Fotos und eigene Filme sein. Darüber hinaus steht eine riesige Auswahl an Fotos des Lumix Clubs oder Videos aus der Kooperation von Panasonic mit Lounge V zur Verfügung – immer passend zur persönlichen Stimmung oder Tageszeit.
 
Die neue und ergonomisch gestaltete Fernbedienung zeichnet sich durch große Tasten sowie der von Panasonic gewohnten Anordnung aller Steuertasten aus. Ohne zunächst Menüs aufzurufen, bietet sie den direkten Zugriff auf alle gängigen Streaming-Dienste. Darüber hinaus kann der Zuschauer die MyApp-Taste mit seinem Lieblingsinhalt belegen, so dass auch dieser mit einem einzigen Tastendruck startet. Besonders einfach ist das Handling der JXW944 und JXW854 Fernseher über die integrierten Sprachassistenten Google Assistant und Alexa und dem in der Fernbedienung integrierten Mikrofon. Per Sprachbefehl steuert man die wichtigsten Funktionen, schaltet die Programme um oder ändert die Lautstärke. Darüber hinaus lässt sich – ebenfalls per Sprache - gezielt nach Sendungen suchen. Dies geschieht senderübergreifend und unter Einbeziehung von Mediatheken und Streaming-Diensten sowie Aufnahmen auf der Festplatte. Auf dem Bildschirm werden alle Sendetermine des gewünschten Films angezeigt, so dass direkt eine Timer-Aufnahme programmiert werden kann. Leider gibt es keine Far Field-Mikrofone, sodass man das Mikrofon in der Fernbedienung verwenden muss. Medial vermissen wir zudem auch die Kompatibilität zu Apple AirPlay 2.
 
Gerade der JXW944 soll auch mit seiner flexiblen Aufstellung punkten. Mit seinem Switch-Design, bei dem die Gerätefüße wahlweise außen oder innen befestigt werden können, passt der JXW944 auf nahezu jedes Sideboard. Sind sie außen angebracht, wird der Fernseher leicht angehoben, damit eine Soundbar unter dem TV aufgestellt werden kann. Der JXW944 mit 75 Zoll sowie die JXW854-Modelle sind mit einem in der Mitte platzierten Standfuß ausgestattet.
 
Auch Umweltaspekte werden natürlich berücksichtigt. Alle Panasonic Fernsehgeräte sind mit strom- und energiesparenden Funktionen ausgestattet. Angeschlossene Geräte werden nur dann eingeschaltet, wenn sie auch wirklich genutzt werden – getreu der Panasonic Firmenphilosophie, bei der Umweltaspekte eine übergeordnete Rolle spielen.

JXW834

JXW834 in 65 Zoll

Unter den beiden eben vorgestellten Baureihen gibt es noch eine dritte LCD-Serie, die auf Android TV basiert. Hierbei handelt es sich um die JXW934er Serie. Panasonic sieht die Baureihe als "perfekte Kombination von Android-TV und Google Play mit Panasonics Bedienfreundlichkeit im My Home Screen-Design."

Wenden wir uns der Panasonic JXW834-Serie im Detail zu. 

Auch im preislichen Einstiegssegment soll eine tadellose Bildqualität dank HDR Bright Panel Plus und HCX Processor geboten werden. Umfangreich fallen auch die Smart TV Funktionen aus: Mit Android-Betriebssystem und Google Play sowie einer umfangreichen Auswahl an Apps wie Prime, Netflix, YouTube ist man gut gerüstet. Auch die JXW934er Baureihe unterstützt Multi HDR. Die wichtigsten HDR-Formate wie HDR10+ Adaptive und Dolby Vision kann man daher wiedergeben. Mit an Bord befindet sich auch USB-Recording: Zeitversetztes Fernsehen durch Aufnahme auf eine HDD-Festplatte Integriert ist zudem Google Assistant, hier wird eine einfache Bedienung über den Sprachassistenten Google Assistant realisiert.  Das "Cinema Surround Sound" Lautsprechersystem soll eine kräftige Wiedergabe mit guter Dialogverständlichkeit verbinden. 

Die neue Baureihe, so erklärt Panasonic, setzt neben dem flexiblen TV-Empfang einen klaren Fokus auf Apps und Video-on-Demand-Inhalte. Gleichzeitig behält Panasonic die bewährte Benutzerfreundlichkeit im My Home Screen-Design bei. Eine hoch liegende Bildqualität im Preisbereich der JXW834er Serie garantiert das HDR Bright Panel Plus zusammen mit dem HCX-Prozessor. Pluspunkt auch: Wie ganz oben schon erwähnt, werden dank Multi HDR alle gängigen HDR-Formate inklusive Dolby Vision und HDR10+ Adaptive unterstützt. Eine flexible Vernetzung garantieren die integrierte Chromecast Unterstützung sowie der Google Assistant, über den mit Hilfe der neuen Fernbedienung mit integriertem Mikrofon der Fernseher per Sprache gesteuert wird.

Erste Panasonic TV-Serie mit Android TV in Deutschland 

Wie funktioniert die My Home Screen Optik zusammen mit dem Android TV-Betriebssystem?
 
Alle Anwender, die neben dem normalen Fernsehprogramm auf eine Vielfalt von Apps und Video-Streaming-Angeboten setzen, werden sich von der neuen JXW834-Serie angesprochen fühlen. Panasonic kombiniert hier das erstmals eingesetzte Android TV-Betriebssystem mit dem hauseigenen HCX Processor.  Gleichzeitig soll die bewährte Benutzerfreundlichkeit der My Home Screen-Benutzeroberfläche beibehalten werden. Mittels einfachem Tastendruck ruft der Zuschauer den Android TV Startbildschirm mit seinen Lieblings-Apps, bevorzugten TV-Programmen sowie Video-on-Demand-Anbietern auf, die direkt gestartet werden können. Auf Wunsch und nach persönlichen Vorlieben kann der Startbildschirm angepasst bzw. umsortiert werden. Darüber hinaus bekommt der Film- und Serienfreund individuelle Vorschläge, die den persönlichen Vorlieben entsprechen. Der direkte Zugriff auf den Google Play Store öffnet eine umfassende  Auswahl an Apps und Videoangeboten aus allen Bereichen wie Spiele, Unterhaltung und Information.
 
Zugleich hat der Zuschauer die Option, auf die bestens bekannte, komfprtable Benutzerführung im My Home Screen-Design zurückzugreifen. Mit der vorprogrammierten MyApp-Taste wird der Home Screen auf dem Bildschirm eingeblendet, der direkten Zugriff auf Fernsehen, Apps, Streaming und externen Geräte bietet, ohne den aktuellen Bildinhalt zu verdecken. Häufig verwendete Apps können weiter vorne platziert werden, wodurch ein noch schnellerer Start gewährleistet ist. Analog zum My Home Screen 6.0 ermöglicht das Quick Menü, schnell und einfach Einstellungen beispielsweise für Bild und Ton vorzunehmen. Darüber hinaus kann die MyApp-Taste wie gewohnt individuell mit einer beliebigen App belegt werden. Somit hat man die Wahl, wie man den TV bevorzugt bedient. 

 
Gehen wir nochmals auf die getroffenen Maßnahmen im Hinblick auf die Bildqualität ein. Panasonic kombiniert das HDR Bright Panel Plus mit dem HCX Processor. Filme, Sportevents und Gaming-Inhalte werden so in ausgezeichneter Qualität wiedergegeben. Die zügige Bildverarbeitung des HCX Processors stellt darüber hinaus schnelle Bewegungen, wie sie beispielsweise in Actionfilmen oder Rennspielen vorkommen, mit tadelloser Bildschärfe dar. Das "Adaptive Backlight Dimming" steuert in Abhängigkeit vom Bildinhalt die Hintergrundbeleuchtung, so dass helle Szenen brillant erscheinen und dunkle Passagen mit feinen Abstufungen zu sehen sind. Mit Multi HDR unterstützen die JXW834-Fernsehgeräte darüber hinaus alle gängigen HDR-Formate inklusive Dolby Vision und dem neuen HDR10+ Adaptive, mit dem das Bild an die Umgebungshelligkeit angepasst wird. Der Triple Tuner sorgt für flexiblen TV-Empfang von Antenne, Satellit oder Kabel.
 
Auch Gamer, die Wert auf ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis beim Kauf eines neuen LCD-TVs legen, werden von Panasonic angesprochen. Dank ALLM (Auto Low Latency Mode) und speziellem Game Mode sorgt der JXW834 zusammen mit einer kompatiblen Spielekonsole automatisch für die Einstellung mit der geringsten Latenz. So wird sichergestellt, dass die Verzögerung zwischen dem Drücken einer Taste des Game-Controllers und der Darstellung auf dem Bildschirm minimiert wird.

 

Schickes Design 

 Auch optisch kann der JXW834 mit seinem schmalen Rahmen überzeugen. Das schlanke und elegante Design des JXW834 macht in jedem Wohnraum eine gute Figur. Erhältlich sind die JXW834-Fernseher in den Bildgrößen 65, 58, 50 und 40 Zoll. Getreu der Firmenphilosophie von Panasonic, bei der Umweltaspekte immer eine übergeordnete Rolle spielen, sind die JXW834-Fernseher mit zahlreichen energiesparenden Funktionen ausgestattet. Beispielsweise schalten externe Geräte auch nur dann ein, wenn sie benötigt werden. Dies schont die Umwelt und den Geldbeutel.

Unser Fazit

Panasonic setzt auf Evolution anstatt Revolution, und auf einen hohen praktischen Nutzwert. Gerade die JXW944er Serie, die auch in großen 75 Zoll erhältlich sein wird, hat das Zeug zum Bestseller. Mit 100 Hz-Panel, integriertem Filmmaker-Mode und dem Penta-Tuner geben die Japaner äußerst habhafte Argumente für den Kauf. Die neue Einstiegsserie mit Android TV-Betriebssystem rundet das Angebot nach unten ab, hier darf man auf die Preisgestaltung gespannt sein.

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Panasonic
Datum: 27. März 2021

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK