SPECIAL: Nubert nuTipp des Monats - Nubert nuPro A-500 "Heos-Edition" mit Denon DNP-800NE für 1.750 EUR

Der Nubert nuTipp des Monats März steht bereit, modern orientierte HiFi-Liebhaber glücklich zu machen. Man kauft die Nubert nuPro A-500 in der "Heos-Edition" zusammen mit dem Denon Netzwerkplayer DNP-800E zum besonders günstigen Preis von zusammen 1.750 EUR. Normalerweise würden diese Komponenten zusammen auf satte 2032,90 EUR kommen. Und das Schönste, neben der Ersparnis: Aktuell (Stand Samstag 07. März, 19 Uhr) ist das Paket sofort lieferbar! 

nuPro A-500

Die nuPro A-500 wird man nicht mehr ewig bekommen, denn sie ist ein Auslaufmodell. Daher ist es umso wichtiger, jetzt zuzuschlagen. Was lässt sich zur nuPro A-500 sagen?

Einmal von hinten, einmal von der Seite

Die noble Optik in schlanker Säulen-Form, immer attraktiv, ganz gleich, ob in schwarzer oder weißer Variante, ist ein großer Vorteil. Integriert ist ein USB-DAC, ferner vorhanden sind koaxialer sowie optischer Digitalausgang und Stereo Cinch-Beschaltung.

Fuß-Konstruktion

Kippsicherheit wird durch den in schwarz ausgeführten, schön gemachten Standfuß/Sockel garantiert. Das hervorragende Oberflächen-Finish, das schicke Unibody-Gehäuse und die fest sowie passgenau verschraubten Chassis beweisen, dass Nubert-Lautsprecher immer mit überdurchschnittlich gutem Finish auftrumpfen. 

Hochtöner mit lebendiger, präziser Wiedergabe

Weitere Chassis

Bestückt mit drei jeweils 120 mm Basschassis, einem 120 mm Mitteltöner und einem 25 mm Hochtöner, trumpfen die nuPro A-500 mit einer erstaunlich satten, tief nach unten reichenden Basswiedergabe, einem aufgeräumten Präsenztonbereich und frischen, aber nie unangenehmen Höhen auf.

Anschlüsse

Die nuPro A-500 gibt Frequenzen bei +/- 3 dB von 36 Hz bis 22 kHz wieder. An Bord sind Verstärker, die maximal 2 x 70 Watt Nennleistung beziehungsweise 2 x 90 Watt Musikleistung für den Hoch- und Mitteltonbereich, sowie zusätzlich 210 Watt für den Bassbereich, freisetze. Wie sich in allen Testreihen eindrucksvoll zeigt, reicht diese Leistung mehr als aus, um auch bei hohem Pegel über längere Zeit entschlossen voran zu schreiten. Die beiden Verstärkerkanäle sind bei der nuPro A-500 gebrückt und wirken auf die drei 120 mm Langhub-Basschassis mit Polypropylen-Membran. 

Display

Fernbedienung

Das hellblau leuchtende, tadellos ablesbare Display inklusive der Bedienelemente, die identisch zu den kleineren nuPro-Modellen sind, ist akkurat integriert. Die Menüführung ist identisch bei allen nuPro A-Lautsprechern. Im Setup stellt man zunächst ein, ob „Pair“, eine Master-Slave Konfiguration der beiden Lautsprecher, gewünscht ist oder ob im Modus „Single“ jeder Lautsprecher individuelle Klang- und Lautstärkeregelung bieten soll. Auch eine Verkettung mehrerer Lautsprecher ist möglich. Bei der Nutzung des Subwoofers kann man natürlich die Übergangsfrequenz festlegen sowie einen Hochpass für die Lautsprecher setzen. Das Display kann so eingestellt werden, dass immer das Nubert-Logo oder die Lautstärke angezeigt wird. Ein Ausschalten des Displays ist natürlich auch möglich. Dazu gibt es in der Menüstruktur eine Eingangswahl, Klangregelung und Balance-Möglichkeit. Kaum ein anderer aktiver Lautsprecher, der nicht aus dem Profi-Bereich stammt, hat so umfassende Einstellparameter. 

Akustisch brilliert, wie schon eingangs kurz angesprochen, die nuPro A-500 mit einer exzellenten Pegelfestigkeit. Auch Trance- oder Hardstyle-Tracks gibt die schlanke Box unverdrossen wieder. Dabei ist die ohne Schwierigkeiten auch im 30 Quadratmeter-Hörraum zu verwenden. Nicht nur laut, sondern auch differenziert: Verschiedene Bass-Elemente, weit in den Raum reichende elektronische Effekte oder die Vocals geben die nuPro A-500 hervorragend wieder. Dank der hohen akustischen Neutralität, dem Vermögen, eine deutlich über dem Durchschnitt liegende Detaillierung über den gesamten Frequenzbereich zu offerieren, und der räumlich sauber gestaffelten Gesamtwiedergabe kann man mit der nuPro A-500 jedes Genre hören. Auf komplexe Opern oder klassische orchestrale Darbietungen stellen keine Hürde dar, dank der untadeligen Impulstreue und der räumlich tiefen, exakt ausbalancierten Wiedergabe.

Was hat es mit dem zweiten Bestandteil des nuTipps, dem Denon DNP-800E mit eingebautem Heos-Modul, auf sich?

In die Welt des Streamings taucht man mit dem eleganten, hochwertig verarbeiten Netzwerk-Audioplayer aus dem renommierten Hause Denon ein. Dabei greift der DNP-800NE auf im Heimnetzwerk gespeicherte Daten zurück, streamt Inhalte von Online-Diensten wie z.B. Spotify, Amazon Music, Napster, Soundcloud, Deezer, Tidal und TuneIn Internetradio. Auch Bluetooth und AirPlay 2 gehören hier zur reichhaltigen Ausstattung.

Der DNP-800NE bringt Denons Advanced AL32 Audio Processing Plus mit, um bei der Wiedergabe digitaler Signale eine exzellente Performance zu ermöglichen. Ein präzise arbeitender D/A-Wandler von Burr Brown (PCM1795 mit 192 kHz/32-Bit) verrichtet seine Arbeit im Gehäuseinneren. Zusätzlich zu MP3, WMA und AAC werden auch ALAC, WAV, FLAC HD (192 kHz/24-Bit) und sogar DSD 2,8/5,6 MHz wiedergegeben. Über das Netzwerk unterstützt der DNP-800NE auch gapless Wiedergabe von Flac und Alac.

Heos-App (Screenshot vom Denon DRA-800)

Dank integriertem HEOS-Modul kann der Netzwerk-Audioplayer mit anderen HEOS-Komponenten problemlos kombiniert werden und wird natürlich auch über die HEOS App vom Smartphone oder Tablet aus gesteuert. Lautstärke anpassen oder Lieder wechseln funktioniert hier auch schon mit Amazon Alexa. Der DNP-800NE verfügt über separate Analogausgänge mit festem oder variablem Pegel.

Unser Fazit

Dieser nuTipp begeistert! Zwei äußerst leistungsstarke, zudem aber sehr elegante, säulenartige vollaktive Boxen, mit eingebauter Vorverstärker-Sektion, und ein edler, akkurat aufgebauter Netzwerk-Player mit flexiblen Streaming-Möglichkeiten gehen eine rundherum harmonische Verbindung miteinander ein. Und bei der Schönheit der Komponenten gibt es bestimmt innerhalb der Familie wenig Widerstand!

Special: Carsten Rampacher
Datum: 08. März 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK