SPECIAL: Nubert nuLine 34 Jubilee Edition mit sattem Rabatt im Black Friday Sale

Wer etwas Besonderes sucht, kann jetzt im Black Friday Sale bei Nubert zuschlagen: Hier werden zum Stückpreis von 444 EUR die restlichen verfügbaren Exemplare der nuLine 34 Jubilee verkauft. Die auf der akustisch brillanten nuLine 34 basierende Sonder-Edition bezieht ihren speziellen Reiz aus der aufwändigen Oberflächen-Behandlung.

Die hier präsentierte nuLine 34 verfügt über die sehr besondere "Cortenstahl"-Gehäuseausführung. Um einen imposanten Effekt zu garantieren, werden die Holzgehäuse des Bestsellers von einem deutschen Fachbetrieb in Franken in zahlreichen Arbeitsschritten aufwändig behandelt. Während des Veredlungsprozesses metallisieren die dortigen Experten die Außenseiten in filigraner Handarbeit, im Anschluss wird das Gehäuse einem mehrstufigen Verfahren unterzogen, das einen optischen Alterungsprozess optimal imitiert. In dessen Verlauf oxidiert man die Stahlpartikel gezielt. Damit diese spezielle Oberflächen-Behandlung auch Bestand hat, wird abschließend eine schützende Schicht Klarlack aufgetragen.

Das Resultat ist eine höchst individuelle und ebenso alltagstaugliche Oberfläche, die, je nach Lichteinfall, unterschiedliche Schattierungen in Orange-, Rot- und Brauntönen zeigt und bei Berührung ein sehr gutes haptisches Feedback aufgrund der angenehm natürlichen Textur abgibt. Da der Prozess der Oxidation für jeden Durchgang anders ausfällt, präsentiert sich jeder Lautsprecher aus der limitierten Sonderserie als Unikat. Ein nummeriertes Typenschild beweist sozusagen, dass die Box ein Sondermodell ist. 

Mit Gitter

Für diese spezielle nuLine 34 gilt natürlich ansonsten das, was für alle Lautsprecher der nuLine-Baureihe spricht: Sie werden in der Nubert-Zentrale in Schwäbisch-Gmünd entwickelt und nach präzisen Nubert-Vorgaben bei einem traditionsreichen Spezialbetrieb für Tonmöbelbau in Deutschland hergestellt. Nachdem die nuLine Jubilee-Gehäuse der oben skizzierten Spezialbehandlung unterzogen wurden, wird der Lautsprecher in Schwäbisch-Gmünd in Handarbeit fertig gestellt. 

Terminal

Anzeige

Und klanglich setzt die nuLine 34 auch in der Jubilee-Edition Akzente. Der Kompaktlautsprecher, der sich hervorragend auf dem Lowboard, im Regal oder auch auf dem Lautsprecherständer macht, wertet jede Location nicht nur optisch, sondern auch akustisch deutlich auf. Der resonanzarme Tiefmitteltöner konnte uns schon oft begeistern: Durch erstaunlichen Tiefgang, enormes Differenzierungsvermögen und eine ausgeprägt räumliche Darstellung. Der frei aufspielende, neutral abgestimmte Hochtonbereich beeindruckt mit Brillanz und Feingefühl. Mit der nuLine 34 kann man jede Art von Musik hören: Bei Klassik oder Jazz überzeugen Detailarbeit und Frische, bei Popmusik die homogene und zugleich dynamische Präsentation, und bei Heavy Metal oder Trance die enorme Leistungsstärke im Bassbereich sowie die immense Pegelfestigkeit.

Frequenzweiche

Ermöglicht wird dieses Potential durch den asymmetrischen nuOva-Hochtöner, der bei 2.300 Hz getrennt wird. Der 26 mm messende Hightech-Hochtöner mit Membran aus Seidengewebe wurde im Sinne minimaler Resonanzen optimiert - Hauptverantwortung dafür übernimmt die bedämpfte rückseite Volumenkammer, da sie für extrem schnelles Ausklingen sorgt. Der 180 mmTiefmitteltöner mit Polypropylenmembran besticht durch eine untere Grenzfrequenz bei 48 Hz und eine enorme Präzision. Typisch für die Lautsprecher aus Schwäbisch-Gmünd ist auch die Frequenzweiche aufwändig geraten, bei drohender Überlastung wird durch selbstrückstellende Sicherungen dafür gesorgt, dass keine bleibenden Schäden entstehen. Am Lautsprecher-Terminal hinten sorgen Klangwahlschalter für individuelle Beeinflussungsmöglichkeiten (Höhenwiedergabe). Der gesamte Frequenzgang reicht von 48 Hz bis 23 kHz, die Dauerbelastbarkeit liegt bei 160 Watt, die Impulsbelastbarkeit gar bei 220 Watt. 

Ein ganz besonderer Lautsprecher

Unser klares Fazit: Die Nubert nuLine 34 Jubilee ist ein sehr individueller, edler Regallautsprecher mit herausragender Technik, den es nun einmalig zu einem besonders attraktiven Preis gibt. Daher gilt ganz klar: Schnellstmöglich zuschlagen.

 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Nubert
Datum: 24. November 2022

Anzeige



Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK