SPECIAL: Vier Neuheiten für das DALI EQUI System noch in 2021

Dali hat vor kurzem erst die neue Streaming-Plattform EQUI vorgestellt. Grundsätzlich handelt es sich dabei nicht um ein neues System mit gänzlich anderen Produkten, sondern lediglich um einen Namen, unter dem der dänische Hersteller von nun an sämtliche kabellosen Streaming-Produkte zusammenfasst. Im Anschluss daran präsentierte Dali gleich vier Produktneuheiten, die wir in diesem Special genauer vorstellen wollen. Highlight ist natürlich das neue Topmodell im Streaming-Portfolio, die Dali RUBICON 8 C. Außerdem gibt es nun einen aktiven Center-Speaker sowie das neue HDMI-Modul für den Dali Sound Hub - damit ist nun der Aufbau von 5.1- bzw. 7.1-Surround-Setups ohne Kabel möglich. Vierter Neuzugang ist ein Wireless Subwoofer Receiver, der flexibel und für den Anschluss von nahezu allen Aktivsubwoofern geeignet ist.

RUBICON 8 C in schwarz hochglanz

Modell in der Ausführung Walnuss

Rückseite der weißen RUBICON 8 C

RUBICON 8 C heißt der von jetzt an größte aktive Standlautsprecher im Dali-Portfolio. Er ist rund 1,10 m hoch und mit edler Hochglanz-Lackierung oder in Echtfolz-Furnier erhältlich. Die Chassis-Bestückung ist identisch zum passiven Pendant, der RUBICON 8. Somit arbeiten gleich drei 165 mm Tiefmitteltöner und die Dali Hybrid-Hochtoneinheit mit Gewebekalotte und Bändchen in der Aktivbox. 250 Watt starke Class D-Endstufen treiben die Töner an, natürlich ist auch die kabellose Ansteuerung über die hochauflösende Funkverbindung mit dem Dali Sound Hub ein Aushängeschild des neuen Lautsprechers. Die RUBICON 8 C ist laut Hersteller sowohl für die Stereo-Wiedergabe als auch als Front- und Hauptlautsprecher eines Surround-Setups bestens geeignet.

OBERON VOKAL C

Rückseite

in Eiche hell

Anzeige

Walnuss mit Abdeckung

Mit dem OBERON VOKAL C erweitert Dali die preiswerteste Aktivlautsprecher-Familie im Sortiment. Der erste kabellose Center-Lautsprecher kommt mit zwei 130 mm Tiefmitteltönern, einer 29 mm-Hochtonkalotte und 2 x 50 Watt Verstärker daher. Die Bassreflexöffnung ist vorne integriert. Klanglich ist er auf die anderen Modelle der Serie abgestimmt und entfaltet mit zwei Stereolautsprechern, z.B. OBERON 7 C oder OBERON 2 C und zwei bzw. vier Surroundlautsprechern, z.B. OBERON ON-WALL C, sein volles Potential.

Voraussetzung für ein solches, komplett kabelloses Heimkino-Setup ist der SOUND HUB von Dali und das ebenfalls neu präsentierte HDMI-Modul, das mit der Komponente mühelos kombiniert werden kann und an der Rückseite eingesteckt wird. Der SOUND HUB ist für die kabellose Ansteuerung der gekoppelten Aktivlautsprecher zuständig, übernimmt aber auch die Verbindung zu vorhandenen Audioquellen via Kabel oder Bluetooth und dekodiert Mehrkanal-Tonformate.

HDMI-Modul für den DALI SOUND HUB

Ebenfalls erhältlich BluOS-Modul NPM-2i

Der SOUND HUB verfügt über zwei Steckplätze für optionale Module. Das HDMI-Modul kann unkomprimierte Stereosignale und komprimierte Mehrkanal-Signale via ARC, oder auch in Kombination mit einem kompatiblen TV unkomprimierte Mehrkanal-Signale via eARC empfangen. Nativ verarbeitet bzw. dekodiert werden aber nur Dolby Digital- und DTS-Formate. Natürlich gibt es weiterhin den SOUND HUB COMPACT, Mehrkanal-Anwendungen sind damit aber nicht möglich.


Wireless Subwoofer Receiver

Die vierte Neuheit ist der Wireless Subwoofer Receiver oder kurz WSR. Das flexible Werkzeug wird direkt über ein Cinchkabel an den Hochpegeleingang des gewünschten Subwoofers angeschlossen und kommuniziert drahtlos mit dem SOUND HUB oder SOUND HUB COMPACT. Prinzipiell jeder Aktivsubwoofer kann so ins DALI EQUI System integriert werden.

Die vorgestellten Neuheiten sollen ab Ende 2021 im Fachhandel verfügbar sein.

Technische Daten und Preise:

 

Special: Philipp Kind
Bilder: Dali
Datum: 16.10.2021

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK